Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hilferuf von Vorwärts Steyr: Investor sprang ab

Von Gerald Winterleitner, 07. März 2024, 22:14 Uhr
Vorwärts-Lazarett feierte im letzten Herbstspiel einen verdienten 2:1-Erfolg
Vorwärts-Tormann Valerian Hüttner Bild: MOSER JOSEF

STEYR. Vorwärts macht vor Heimpremiere gegen Wallern die finanzielle Misere öffentlich.

Beim Traditionsverein SK BMD Vorwärts Steyr schrillen vor der heutigen Frühjahrs-Heimpremiere in der Regionalliga Mitte (19 Uhr) gegen Wallern die Alarmglocken. Die Rot-Weißen veröffentlichten auf ihrer Vereinshomepage einen Hilferuf an Fans und potenzielle Investoren, um die prekäre finanzielle Lage zu bewältigen.

Sich mit einem Profibetrieb in Österreichs 2. Fußballliga etablieren zu wollen, werde im Nachhinein als großer Fehler betrachtet. Die Infrastruktur des Vereins zeige deutliche Verschleißerscheinungen, das Fehlen eines angemessenen Nachwuchszentrums stelle eine ernsthafte Hürde für langfristigen Erfolg dar. Es sei daher unausweichlich, den "Gürtel an bestimmten Stellen spürbar enger zu schnallen".

Vielversprechende Gespräche mit einem potenziellen Investor, die bereits kurz vor dem Abschluss standen, seien jedoch, wie aus Vorstandskreisen zu erfahren war, gescheitert. Dieser Investor hatte gemeinsam mit dem SKV Gespräche mit Bürgermeister Markus Vogl bezüglich der Infrastrukturprojekte geführt. Stadt und Land hätten daraufhin mündliche Unterstützung zugesagt. Um den Vereinsanteil an der Finanzierung der bröckelnden Infrastruktur zu bewältigen, bittet Vorwärts seine Fans durch lebenslange Mitgliedschaften und Matchbesuche um finanzielle Hilfe.

Auf sportlicher Ebene wartet der SKV hingegen mit einer positiven Nachricht auf: Der 24-jährige Linksverteidiger Lukas Prokop, der acht Bundesliga- und 75 Zweitliga-Einsätze vorweisen kann, verlängerte seinen Vertrag bis Sommer ’25. Er wird sich heute sicher besonders ins Zeug legen, um den Fans gegen den Tabellenzweiten Wallern einen Heimsieg zu schenken.

mehr aus Steyr

Stadt hob Erhaltungsbeiträge kräftig an: "Ist das eine neue Art von Vermögenssteuern?"

Zwischen Waggons durchgeklettert: 74-Jähriger am Bahnhof Weyer von Zug überfahren

Kaminzimmer brannte in Bauernhof in Waldneukirchen

"Chimney Awards 2024": Das sind die Gewinner

Autor
Gerald Winterleitner
Lokalredakteur Steyr
Gerald Winterleitner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
watchmylips (1.030 Kommentare)
am 08.03.2024 07:00

Was geht, geht und was nicht geht eben nicht. Wichtig ist, dass sie nicht wieder Steuergeld verbraten wie in der Ära Radlspäck/ Forstenlehner/ Stafflmayr.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen