Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Die Konsumdialoge in Steyr schärfen den Blick für die Zukunft der Lebensmittel

Von Gerald Winterleitner, 07. Juni 2023, 16:00 Uhr
Präsentierten heute im Museum Arbeitswelt die Ende September in Steyr stattfindenden Österreichischen Konsumdialoge: Katrin Fischer (Esserwisser), Karl Grabmayr (LK OÖ), Bürgermeister Markus Vogl, Julia Pfanner, Romana Fellinger (beide HLW Steyr) , Organisator Sebatsian Bohrn Mena, Landesrat Stefan Kaineder, Viktoria Ruthner und Michael Pfaffenbichler (beide Landwirte). Bild: win

STEYR. Drei Minister nehmen im Herbst an dem neuen Veranstaltungsformat im Museum Arbeitswelt teil. Drei Tage lang dreht sich alles um Lebensmittel, ihre Herkunft und Entstehungsgeschichte sowie die soziale und ökonomische Dimension der Erzeugung.

Wie beeinflusst unsere Ernährung das Klima? Wie lässt sich die Verschwendung von Lebensmitteln stoppen? Und was brauchen wir für bewussten Konsum? Diese und zahlreiche Fragen mehr stehen von 28. bis 30. September im Fokus der „Österreichischen Konsumtage: Lebensmittel“.

Zum dritten Mal findet diese von der Stiftung „Comun“ organisierte Diskussionsreihe im Herbst statt, erstmals schenkt die Stadt Steyr die passende Bühne. Veranstaltungsort ist das Museum Arbeitswelt, in dem aktuell die zum Thema passende Ausstellung „Future Food“ gezeigt wird. An den drei Tagen stehen zwölf öffentliche Diskussionen, drei Mitmach-Workshops, zwei Ausstellungen, ein geschmacks-Labor sowie zahlreichen Infostände und Überraschungen auf dem Programm. Die Teilnahme ist kostenlos und für jedermann zugänglich.

Es gehe um Bewusstseinsbildung, es handle sich um ein gesellschaftspolitisches Forum, sagt Sebatsian Bohrn Mena, Organisator und Vorstand der Comun-Stiftung: „Die Zukunft unserer Lebensmittel geht uns alle an. Denn wir entscheiden, was Erzeuger und Unternehmen in Zukunft in die Regale legen, was und wie in Zukunft produziert wird.“ Die Konsumdialoge wollen das nötige Wissen dafür hochkarätig und dennoch auf Augenhöhe vermitteln. Besonders junge Menschen sollen für dieses für sie so bedeutende Thema gewonnen werden.

Stolz darauf, Gastgeber diesesFormats und eines kritischen Dialogs zu sein, ist Stadtchef Markus Vogl: „Was und wie wir in Zukunft konsumieren, hat unmittelbare Auswirkungen auf unser Miteinander.“ Gesunde Ernährung mit hochwertigen Lebensmitteln dürfe keine Frage der Geldbörse sein.

Essen sei zwar eine persönliche, dennoch höchst politische Angelegenheit, sagt Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder: „Wie wir uns ernähren, entscheidet wesentlich über Umweltqualität, soziale und wirtschaftliche Strukturen, Klimaschutz und unsere Gesundheit.“

Tatkräftig unterstützt werden die Konsumdialoge von den Schülerinnen der HLW Steyr, die bei Organisation und Durchführung entscheidend mitwirken. Die Bedeutung dieses Veranstaltungsformats zeigt sich auch darin, dass neben mehr als 60 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft auch die Bundesminister Leonore Gewessler, Norbert Totschnig und Johannes Rauch teilnehmen werden.

Mehr zu „Österreichische Konsumdialoge: Lebensmittel“ und eine Übersicht über das Programm an diesen drei Tagen unter: www.konsumdialoge.at/lebensmittel

mehr aus Steyr

Wo Tempo mit Stiftswein und goldenen Schuhen belohnt wird

Vom Mostviertel nach Oberösterreich: Ochsner fertigt in Dietach

Valentin Pfeil holt 10.000-Meter-Bronze mit Mastersrekord

Rasenbuffet für Schmetterlinge ist angerichtet

Autor
Gerald Winterleitner
Lokalredakteur Steyr
Gerald Winterleitner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen