Lade Inhalte...

Oberösterreich

Scheidungsprozess dauerte sechs Jahre: Ex-Richter verurteilt

Von nachrichten.at   29. Oktober 2020 19:40 Uhr

Prozess am Landesgericht Wels

WELS. Ein inzwischen pensionierter Bezirksrichter ist vom Landesgericht Wels wegen Amtsmissbrauchs zu einer bedingten Haftstrafe von neun Monaten verurteilt worden.

Laut Anklage soll er ein Scheidungsverfahren nicht korrekt geführt haben. Sechs Jahre brauchte der Angeklagte für dieses Prozedere, das im Jahr 2019, als er in Pension ging, immer noch nicht abgeschlossen war. So soll er es unterlassen haben, die Parteien ordnungsgemäß zu laden und die Zustellung wichtiger Dokumente aus der Türkei zu veranlassen.

Die Staatsanwaltschaft sah darin einen Missbrauch der Amtsgewalt. Der Welser Schöffensenat schloss sich dieser Ansicht an. Der 63-Jährige war grundsätzlich auch geständig. Er bat aber um eine dreitägige Bedenkzeit: Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less