Lade Inhalte...

Salzkammergut

Geänderte Verkehrszeiten bei den ÖBB am Wochenende wegen Instandhaltung

Von OÖN   27. Juni 2019 00:04 Uhr

Geänderte Verkehrszeiten bei den ÖBB am Wochenende wegen Instandhaltung
Ein Weichentransportwagen im Einsatz

VÖCKLABRUCK, ATTNANG-PUCHHEIM. ÖBB-Bauarbeiten auf Weststrecke: Fahrplanänderung Attnang–Vöcklabruck am Sonntag.

Von morgen, Freitag, bis einschließlich kommenden Montag führen die Österreichischen Bundesbahnen wichtige Arbeiten auf der Weststrecke zwischen Attnang-Puchheim und Vöcklabruck durch, um auch weiterhin einen reibungslosen Zugverkehr sicherzustellen. Wie ÖBB-Oberösterreich-Pressesprecher Karl Leitner mitteilt, finden zur Erhaltung der Betriebsqualität Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten an Weichen statt.

"Um die Maßnahmen effektiv und sicher erledigen zu können, fahren am Sonntag, dem 30. Juni, Nahverkehrszüge zwischen Attnang-Puchheim und Vöcklabruck mit teilweise geänderten Verkehrszeiten", so Leitner. "Die betroffenen Nahverkehrszüge haben in Vöcklabruck keinen Anschluss auf die darauffolgenden Railjet-Züge Richtung Salzburg Hauptbahnhof, weshalb wir unsere Fahrgäste bitten, bereits in Attnang-Puchheim auf die Railjet-Züge Richtung Salzburg Hauptbahnhof umzusteigen." Die Arbeiten fänden auch in der Nacht statt, kündigt Leitner an. Die ÖBB seien bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchten aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden könnten, betont der ÖBB-Sprecher.

"Die Maßnahmen an der Schieneninfrastruktur erfolgen, damit ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleibt", sagt Leitner. "Es werden in Attnang-Puchheim zwei Weichen am Weichenkopf Richtung Salzburg erneuert. Die neuen Weichen sind besohlt und wirken dadurch lärmreduzierend. Die Arbeiten für den Weichentausch beginnen am Freitagabend mit dem Ausbau der ersten Weichen, anschließend wird der alte Gleisschotter ausgebaggert und die neue Weiche mit einem Weichenkran eingehoben."

Danach werde das Schotterbett wieder aufgefüllt, mit einer Stopfmaschine nivelliert und verdichtet. Zum Schluss werde die neue Weiche noch in den Gleisverband eingeschweißt, in die Sicherungsanlage eingebunden und genauestens überprüft. Leitner: "Von Sonntag bis Montagfrüh werden dieselben Arbeiten für den Einbau der zweiten Weiche durchgeführt. Im Einsatz sind unter anderem Oberbauwagen, Zweiwege-Bagger, Kran, Weichentransportwagen, Materialtransportwagen und eine Gleis-Weichen-Stopfmaschine."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less