Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Mittlerweile ist mir der Geduldsfaden gerissen"

Von Gary Sperrer, 15. Juni 2018, 05:14 Uhr
"Mittlerweile ist mir der Geduldsfaden gerissen"
Christoph "Goli" Gollenz (mit Siegerurkunde) und seine Grillpartie beim Jubel über EM-Gold im September 2016 Bild: Klein

OBERWANG. Oberwanger Grill-Champion ärgert sich über Konkurrenten, die sich mit Titeln schmücken, die ihnen nicht zustehen.

Der gebürtige Südsteirer und seit langem in Oberwang ansässige Christoph "Goli" Gollenz gilt als lebende Legende in Grillerkreisen. 2011 wurde der 44-Jährige mit seiner Truppe Weltmeister, 2012 Vizeeuropameister und 2016 holte er Europameisterschafts-Gold. Als Autor von Grillbüchern gibt er sein umfassendes Wissen in Sachen Barbecue auch an die Allgemeinheit weiter. Seine WM- und EM-Titel sind ein Qualitätsmerkmal, doch Goli ist sauer auf jene, die glauben, ebenfalls Welt- oder Europameister zu sein, es aber nicht sind und dennoch ihre illegitimen Titel vermarkten. Jetzt setzt er sich zur Wehr, auch mit rechtlichen Mitteln.

 

Salzkammergut-Nachrichten: Was genau ist Grund Ihres Grolls?

Christoph Gollenz: Dazu kann ich sagen, dass es in Österreich derzeit offenbar eine Modeerscheinung ist, dass sich Grillteams beziehungsweise einzelne Mitglieder von anderen Teams gerne als Welt- oder Europameister bezeichnen, obwohl sie nur einzelne Kategorien gewonnen haben. Und das spricht gegen das Reglement der WBQA (Welt-Barbecue-Verband, Anm.). Das schreibt klar vor: Weltmeister ist der, der die Höchstpunktezahl bei den fünf Pflichtkategorien erreicht. Jeder, der nur eine Kategorie gewinnt – zum Beispiel Hendl oder Rind – darf sich Sieger der jeweiligen Kategorie bei der Weltmeisterschaft mit Jahreszahl nennen.

Also vergleichbar mit Etappensieger bei der Tour de France, aber nicht Gesamtsieger.

Ja. Man kann es auch vergleichen mit einem Leichtathletik-Zehnkampf. Wer in der Teildisziplin Weitsprung die größte Weite erzielt, hat dort natürlich die höchste Punktezahl, aber das muss nicht für den Gesamterfolg reichen. Denn der Sieger dieses Wettkampfs muss natürlich auch schnell laufen können, er muss hochspringen und speerwerfen können und so weiter. Wer insgesamt die meisten Punkte in den zehn Disziplinen ansammelt, ist Gewinner des Wettkampfes. Oder nehmen wir den Skilauf her: Nicht der Sieger eines einzelnen Rennens, sondern derjenige, der die meisten Punkte über den Winter ansammelt, darf sich Weltcup-Gesamtsieger nennen. So kann man das in etwa mit unserer Situation vergleichen.

Was können Sie gegen Leute tun, die sich mit Titeln schmücken, die ihnen nicht zustehen?

Ich bin jetzt soweit, dass ich dagegen rechtliche Schritte einleiten werde. Es gibt eine Handelskette, die mit jemandem Werbung macht, der sich Weltmeister nennt, es aber nicht ist, weil er nur eine Teildisziplin gewonnen hat. Ich habe das schwarz auf weiß: Letztes Jahr war er bei der Weltmeisterschaft Gesamt-22. und 2015 war er 6., und er betitelt sich als dreifacher Weltmeister. Er macht Mordswerbung, ist ständig im Fernsehen und im Radio und in jedem Flugblatt. Ich habe bereits an den Kundenservice dieser Kette geschrieben und auch einen Rechtsanwalt eingeschaltet.

Worum geht es Ihnen dabei?

Ich lasse mir das nicht gefallen. Es geht ja auch um Verdienstentgang und um einige andere Dinge, die wir auf dem Rechtsweg geltend machen wollen. Mittlerweile ist mir der Geduldsfaden gerissen, noch dazu, wo mit dem Nicht-Weltmeister eine große Werbekampagne herausgekommen ist. Diese Kette macht mit etwas Werbung, das nicht stimmt.

Steht für Sie in nächster Zeit ein großer Wettkampf an?

Die nächste Weltmeisterschaft findet 2019 statt, da müssen wir aber erst schauen, wo der Austragungsort sein wird. Hoffentlich nicht wieder eine entfernte Insel. Letztes Jahr waren wir in Irland. Das ist halt von den Kosten her intensiver. Eines unserer Nachbarländer wäre uns schon lieber.

mehr aus Salzkammergut

10-Jährige bei Reitunfall in Ampflwang schwer verletzt

Studenten entwickeln neue Formen des Wohnens im Salzkammergut

Eine rosa Skulptur bringt die Bad Ausseer zur Weißglut

3 Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B120 in Gmunden

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

51  Kommentare
51  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
idee2000 (376 Kommentare)
am 16.06.2018 09:58

Für meine Mama bin ich der Grillweltmeister

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.498 Kommentare)
am 16.06.2018 09:02

Der Vorwurf "die sich mit Titeln schmücken, die ihnen nicht zustehen" ist ganz einfach unrichtig bis neidisch-peinlich. Es gibt kein Monopol auf eine (Staats-, Europa-, Welt-) Meisterschaft, man sollte aber den entsprechenden Veranstalter dieser Meisterschaft nicht unterdrücken.

FIFA, F1, FIS und viele andere mehr, verhindern solche Parallelbewerbe, indem sie ihren Teilnehmern die Teilnahme an anderen Veranstaltungen verbieten.

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.498 Kommentare)
am 16.06.2018 08:52

Total lächerlich, jeder kann einen Verband oder einen Verein gründen, Bewerbe durchführen und am Ende Staatsmeister-, Europameister- und Weltmeistertitel vergeben!

lädt ...
melden
antworten
mitreden (28.669 Kommentare)
am 15.06.2018 19:35

Lesen hülfe.
Auf dem Plakat (Billa) steht nichts vom Grillweltmeister, sondern vom Weltmeistergrill.
Schon ein Unterschied, oder?

lädt ...
melden
antworten
krawuzi-kapuzi (995 Kommentare)
am 16.06.2018 08:45

Mehr lesen hülfe mehr. Googeln Sie mal „BILLA Grillweltmeister“, dann sehen Sie, was wirklich los ist - nicht nur Plakat-Werbung!

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.498 Kommentare)
am 16.06.2018 09:04

BILLA kann einen eigenen Grillweltmeister küren, kein Problem, alles korrekt.

lädt ...
melden
antworten
krawuzi-kapuzi (995 Kommentare)
am 16.06.2018 11:09

Ist es ehrlich? Irreführend? Von einem Konzern wie BILLA?

lädt ...
melden
antworten
EinsameSocke (2.186 Kommentare)
am 15.06.2018 15:26

Wayne interessiert das ?
Ach, in China ist ein Rad und gerade eben ein Sack Reis umgefallen *Gääähn*

lädt ...
melden
antworten
Rainer70 (560 Kommentare)
am 15.06.2018 15:30

Der Spruch ist jetzt aber auch schon nimmer sooo originell.

lädt ...
melden
antworten
hn1971 (2.002 Kommentare)
am 15.06.2018 13:34

Es geht ums Grillen Leute. So lächerlich das Ganze. Diese "Weltmeister" kennt doch eh niemand. Ich finde das komplett überflüssig!
Sorry liebe Grill-Community!

lädt ...
melden
antworten
pprader (1.661 Kommentare)
am 15.06.2018 09:19

Wir haben unseren Sohn Dragomir-Ingemar taufen lassen. So kann er sich Dr-Ing nennen und es niemand etwas dagegen einwenden. Wortakrobaten sollten doch auch für Grill- oder sonstige Weltmeisterschaften eine Kombination finden können. Spart Anwaltskosten.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.620 Kommentare)
am 15.06.2018 13:13

Tut mir Leid, das war schon vor Ihnen einer, derdas gemacht hat: Udo Proksch! Und der hat es wahrscheinlich auch schon irgendwo abgekupfert. grinsen

Aber in der grundsätzlichen Aussage stimme ich ihnen zu!

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.498 Kommentare)
am 16.06.2018 08:56

Die Kreativen regieren die Welt. grinsen

lädt ...
melden
antworten
Juniper (352 Kommentare)
am 15.06.2018 09:09

Es ist ja schon Elementar wichtig ob sich das Weibchen bei der Friseurin dann mit Frau Grillhendl-Weltmeister oder Frau Gesamtgrill-Weltmeister anreden lassen darf zwinkern

I warat bitte dann autodidakte Chill Waldmeisterin :P

lädt ...
melden
antworten
amha (11.322 Kommentare)
am 15.06.2018 12:50

grinsen grinsen grinsen - herrlich!

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 15.06.2018 09:07

In einem Land wo Burschenschafter sich als demokratische Politiker ausgeben sollte das eigentlich kein Problem darstellen :-=)

lädt ...
melden
antworten
Stonie (2.421 Kommentare)
am 15.06.2018 09:19

Manche müssen halt bei jeder Gelegenheit ihren parteipolitischen Unsinn verzapfen, gell.

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 15.06.2018 09:31

Rüdiger, bist du's?

lädt ...
melden
antworten
Stonie (2.421 Kommentare)
am 15.06.2018 09:44

Schlimm, diese Paranoia des joefackel. Du solltest mit dem Trinken schon am Vormittag etwas vorsichtiger sein.

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 15.06.2018 10:03

Danke für den Tipp. Ich werde mal von der morgendlichen Ostfriesen-Mischung auf Earl Grey umsteigen zwinkern

lädt ...
melden
antworten
renele (3.081 Kommentare)
am 15.06.2018 09:29

Aber mit echten Nazis die bei der SPÖ untergebracht wurden und etliche davon in der Politik tätig waren, haben sie vermutlich kein Problem gehabt ? Einfach googlen und nach Braunen bei der SPÖ suchen. Kreisky hat dem Wiesental verboten nach Nazi bei der SPÖ zu suchen und hätte selber noch 6 braune Minister. Die Antwort hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, ist aber die Reaktion auf ihren Kommentar. Was mich wundert das solche Kommentare die provozieren nicht gelöscht werden.

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 15.06.2018 09:37

Doch, wieso?

Wo ma uns glaub ich ja ned streiten müssen ist die Frage auf welcher Seite die N-Dichte höher ist (und schon immer war) zwinkern

Man verzeihe mir die Themenverfehlung, aber der Vergleich hat sich gerade so schön angeboten, weil wenn ma schon vom Schnitzel reden ... :-D

lädt ...
melden
antworten
mynachrichten1 (15.437 Kommentare)
am 15.06.2018 09:38

du bist wirklich am Puls der Zeihd.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 15.06.2018 09:46

Was hat der Artikel mit Politik zu tun, einfach nur dämlich dein Kommentar!

lädt ...
melden
antworten
joefackel (1.451 Kommentare)
am 15.06.2018 09:57

Mit völlig themenverfehlenden Kommentaren sich wichtig zu machen hab ich von den Besten der Besten gelernt

#sayitlikekurz #schuldsinddieayslanten :-=)

lädt ...
melden
antworten
amha (11.322 Kommentare)
am 15.06.2018 12:51

Wobei das Wichtigmachen in deinem Fall beim kläglichen Versuch bleibt.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.620 Kommentare)
am 15.06.2018 13:16

Da könnens's jetzt nur verlieren, also lieber nichts schreiben.

lädt ...
melden
antworten
hausmasta (916 Kommentare)
am 15.06.2018 13:22

Alles Leben ist Politik.
Weißt du das nicht?

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.744 Kommentare)
am 15.06.2018 10:14

+++

lädt ...
melden
antworten
neptun (4.140 Kommentare)
am 15.06.2018 11:24

Der echt beste Kommentar seit langem den ich gelesen habe.

Der hat Charme, Witz, Ironie und Sarkasmus - YOU MADE MY DAY!!!

++++++++++

lädt ...
melden
antworten
amha (11.322 Kommentare)
am 15.06.2018 12:50

In einem Land, in welchem Kommunisten sich als Demokraten ausgeben, sollte man sich über gar nichts wundern. grinsen

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.744 Kommentare)
am 15.06.2018 13:53

Wie in Hollywood: Die Fortsetzung von Teil 1 ist nur halb so gut und halb so originell zwinkern

lädt ...
melden
antworten
hunkyDory (449 Kommentare)
am 15.06.2018 09:03

First World Problems....

lädt ...
melden
antworten
Edtmeier (25 Kommentare)
am 15.06.2018 09:00

Ich nehme an, er meint den Billa-Griller Adi Bittermann...

lädt ...
melden
antworten
lancer (3.688 Kommentare)
am 15.06.2018 08:56

interessanterweise kann sich auch jeder einen akademischen Titel auf die Visitenkarte drucken, ohne dass jemals nachgefragt wird. Speziell auf Gemeinde Ebene wird nie überprüft ob ein Mandatar seinen Titel zu recht trägt. Ich kenne zumindest einen Fall, wo eine Gemeinderätin ganz sicher keine Magistra ist. Dem Bürgermeister ist das bekannt, aber offensichtlich egal.

lädt ...
melden
antworten
mynachrichten1 (15.437 Kommentare)
am 15.06.2018 09:09

in der Öffentlichkeite falsche Titel zu verwenden, kann starke Watschen nach sich ziehen.

lädt ...
melden
antworten
alterego (858 Kommentare)
am 15.06.2018 10:34

Ja richtig!
ein falscher Adelstitel kostet zB € 0,6 An Strafe! grinsen

lädt ...
melden
antworten
dobisam (900 Kommentare)
am 16.06.2018 15:54

Magistra??
So kann sich jeder nennen !! Diese Bezeichnung sagt gar nichts, da es diese Bezeichnung Nonsens ist. Ein Magister weiblichen Geschlechtes wird ordnungsgemäß Magistrix genannt, da der Titel Magister aus dem Lateinischen stammt.

lädt ...
melden
antworten
herzeigbar (5.104 Kommentare)
am 15.06.2018 08:51

Österreicher schmücken Sich gerne mit Titel, wo die Qualifikation fraglich ist. Master of Circus.

lädt ...
melden
antworten
mynachrichten1 (15.437 Kommentare)
am 15.06.2018 08:43

ich Zweifelsfall würde ich den Wettbewerb auf der Blutwiese fortsetzen. als Doping wären Koteletts von einer Wildsau und mit Schnaps aufgepanschtes Bier zu empfehlen.

Kleidermarken mit dem Level zerissenes Gewand könnte als Hauptsponsor gewonnen werden.

Die Rettungsorganisation das blaue Aug, könnte mit einer Show das gelungen Fest abrunden.

In zehn Jahren treffen sich alle im Altersheim mit dem Namen Demenz Residenz.

lädt ...
melden
antworten
mitreden (28.669 Kommentare)
am 15.06.2018 08:40

Theater um nichts.
Was es nicht alles für Europa- und Weltmeisterscahften gibt. Bei den meisten gibts durchwegs vier bis fünf Verbände und jeder nimmt sich am wichtigsten.

lädt ...
melden
antworten
goggele (293 Kommentare)
am 15.06.2018 08:20

Solche Artikel sind genau der Grund, warum diese Zeitung nicht zu den Qualitätsblättern gehört!

lädt ...
melden
antworten
Domin1k (383 Kommentare)
am 15.06.2018 08:09

Was für ein unnötiger Bericht. Die Leute sollen einfach Grillen und Freude daran haben. Wird jetzt Grillen etwa auch noch olympisch? zwinkern

lädt ...
melden
antworten
landlinzer (656 Kommentare)
am 15.06.2018 08:05

Das ist wirklich ein Skandal!

1st World Problems... /o(

lädt ...
melden
antworten
Rainer70 (560 Kommentare)
am 15.06.2018 07:37

Ich würde den pösen pösen fast-Weltmeister lebenslänglich einsperren. Was glaubt denn der!
Vielleicht sollte man dem „echten“ Weltmeister mitteilen, dass das kaum wen interessiert ob einer den Titel zu Recht trägt oder nicht. Soll er sich halt besser verkaufen oder sind seine Skills auf Kochen beschränkt?

lädt ...
melden
antworten
ElimGarak (10.744 Kommentare)
am 15.06.2018 07:46

Ja genau... jeder soll Lügen was er will Hauptsache der Rubel rollt. Ehrlichkeit ist was für Deppen. Ist es das was sie uns da näherbringen wollen?

lädt ...
melden
antworten
Rainer70 (560 Kommentare)
am 15.06.2018 14:38

Ich will Ihnen überhaupt nix näherbringen, hab bloß meine Meinung kundgetan, dass das sowas von Wurscht ist.
Btw: In der Werbung werden ständig angelogen - oder glauben Sie auch dass 98% der Frauen die Slipeinlagen weiterempfehlen und dass der Aktionsartikel normalerweise 20% mehr kostet? Ob der jetzt Gesamtgrillweltmeister oder nur die Sparte Käsekrainer gewonnen hat ist obsolet.

lädt ...
melden
antworten
aviationpassionate (280 Kommentare)
am 15.06.2018 06:28

Ein wirklich wichtiges Thema das hoffentlich letztinstanzlich vor dem EuGH geklärt wird....

lädt ...
melden
antworten
amha (11.322 Kommentare)
am 15.06.2018 06:56

Ist doch verständlich! Wenn der gute Mann für eine Selbstvermarktung zu schwach ist, dann muss halt das Gericht her.

lädt ...
melden
antworten
sumpfdotterblume (3.159 Kommentare)
am 15.06.2018 07:16

Also, das heißt, jeder darf sich irgendwelche Titel, Auszeichnungen etc. aneignen - ohne entsprechendes geleistet zu haben? Kurzum: Jeder darf ohne Konsequenzen bescheissen?!

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen