Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Einer, der ein Leben lang dem Sport verbunden war

Von Kurt Daucher, 16. Juni 2015, 00:04 Uhr
Einer, der ein Leben lang dem Sport verbunden war Von Kurt Daucher
Franz Lechner berichtete bis vor wenigen Wochen in den OÖN. Bild: OON

Einer der engagiertesten Sportjournalisten Oberösterreichs ist nicht mehr.

Franz Lechner, der in jungen Jahren als Top-Leichtathlet selbst zahlreiche sportliche Erfolge feiern durfte, starb Donnerstag vergangener Woche im Alter von 85 Jahren. Die Beisetzung fand gestern im engsten Familienkreis statt. Mit Gattin Franziska und Tochter Friederike trauern auch die OÖNachrichten.

Als Mitarbeiter der Steyrer Ausgabe der OÖNachrichten war Lechner noch bis vor kurzem im Einsatz, recherchierte mit unermüdlichem Eifer und brachte in dem für ihn so typischen, sehr blumig ausgeführten Stil zu Papier, was die Sportfans wissen wollten. Nicht nur die Ergebnisse interessierten ihn.

Für den in Molln gebürtigen Steyrer standen die Menschen, die Sportler und ihre Anhänger, im Mittelpunkt. Auch von den Siegesfeiern und der mitunter harten Vorbereitung berichtete er.

Erst als er vor acht Wochen ins Krankenhaus musste, musste er auch seine journalistische Tätigkeit beenden. Stift und Papier hatte er sich – wie schon einige Male zuvor – sehr wohl noch ins Spital mitgenommen. In der Steyrer OÖN-Redaktion entschuldigte er sich noch dafür, dass es mit seinen Berichten, wenn sie aus dem Krankenhaus kommen, etwas länger dauern könnte. Sein Bericht über die 21. Meisterschaftsrunde der OÖ-Fußballliga sollte sein letzter sein. Nachdem das Schreiben nun nicht mehr ging, wich rasch auch sein Lebensmut.

In den Fünfzigerjahren war Lechner selbst für Schlagzeilen gut gewesen. Drei Mal wurde der Leichtathlet, der sich als Sprinter und Weitspringer betätigte, Staatsmeister – und machte im Laufsport technische Innovationen salonfähig: Von einem befreundeten Tischler ließ er Österreichs erste Startmaschine bauen. Die Konkurrenz grub zu dieser Zeit noch Löcher in die Aschenbahn. Beruflich war Lechner als Lehrer, später als Direktor der Hauptschule Promenade aktiv. Zum Journalismus brachte ihn seine Gattin. Diese verfasste für die OÖNachrichten Lokalgeschichten. Den Sport gab sie kurzerhand an ihren Franz ab. Im Jahr 1961war das.

Top-Statistiker und Naturfreund

Die Arbeit mit dem dicken Schreibblock und dem langen Bleistift ließ Lechner von da nie mehr los. Sie wurde zu seinem Lebenselixier. Zunächst war es darum gegangen, Ergebnisse per Telefon an die Redaktion weiterzumelden – Ergebnislisten, die auf Knopfdruck abgerufen werden konnten, gab es noch lange nicht. Später begann er, die Berichte selbst zu formulieren. Seine handschriftliche Chronik über den SK Vorwärts Steyr, in der er mit Akribie Ergebnisse, Aufstellungen und sonstige statistische Daten vermerkt hat, gilt als einzigartig.

Daheim widmete sich Lechner mit Hingabe Haus und Garten, wobei er sich mit seiner Gattin an der bunten Vielfalt der Natur erfreute: am Magnolienbaum ebenso wie an den Vögeln, die auf Futtersuche immer wieder gern in den Lechner’schen Garten kommen.

 

Unser Beileid gilt Franziska und Friederike Lechner. Franz wird uns mit seinem journalistischen Enthusiasmus, den er über so viele Jahrzehnte vorgelebt hat, immerzu ein Vorbild sein. Die Redaktion der OÖNachrichten

Traueranzeige auf wirtrauern.at ansehen

mehr aus Nachrufe

Hans Pramer: Geschäftsmann mit Herz

Johann Moser: Bürgermeister und Bauer aus Leidenschaft

Frieda und Franz Kastner: Nicht einmal der Tod konnte sie lange trennen

Karl Raml: Er hat das Fest des Lebens viel zu früh verlassen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen