Lade Inhalte...

Mühlviertel

Wie stark ist Perg? Erste Antwort gibt der Wahlsonntag

Von OÖN   26. September 2019 00:04 Uhr

Wie stark ist Perg? Erste Antwort gibt der Wahlsonntag
Aus Australien nach Perg: Anisa Mackenzie

PERG. Mit einer rundum neu formierten Mannschaft starten am Sonntag die Prinz Brunnenbau Volleys in die Damen Bundesliga, die heuer offiziell "DenizBank AG Volley League Women" heißt.

Mit Dan Kellum wurde nicht nur die Trainerbank neu besetzt. Nicht weniger als sieben Neuzugänge hat Manager Josef Trauner über den Sommer nach Perg geholt, nachdem sich der Vizemeister am Ende der vergangenen Saison von der gesamten Grundsechs getrennt hatte.

"Meine Grundidee nach der Saison war es, zu unseren Talenten Anna Trauner, Melanie Steiner, Martina König und Selina Bauernfeind österreichische Spielerinnen zu verpflichten", sagt Trauner. Das wurde mit Eva Kreinecker, Sarah Berger und Sabina Kropf getan. Bald stellte sich heraus, dass man, um den angepeilten Playoff-Einzug zu erreichen, Verstärkung aus dem Ausland benötigen wird. Das sind nun Julie Mota und Mary Thomson aus Kanada, Josefine Lyholm aus Dänemark und Anisa Mackenzie aus Australien. Wie stark dieses neue Team ist, wird sich am Wahlsonntag zeigen, wenn Perg mit dem UVC Graz auswärts auf den Viertplatzierten des Vorjahres trifft.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less