Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vier Schalttag-Babys in den Mühlviertler Geburtsstationen

Von nachrichten.at / lebe, 03. März 2024, 15:20 Uhr
Schalttagsbaby
Kerstin Einfalt und Erich Klopf aus Gutau mit der kleinen Eva. Mit den Eltern freuten sich Hebamme Susanne Hofer und Primar Sebastian Jülg. Bild: OÖG

ROHRBACH / FREISTADT. Drei Babys kamen am 29. Februar im Klinikum Rohrbach zur Welt, eines in Freistadt – alle auf natürlichem Weg

Aller guten Dinge sind drei, hieß es am vergangenen Donnerstag in der Säuglingsstation des Klinikums Rohrbach: Mit Romy Lia, Magdalena Luisa und Annika sind gleich drei Mädchen am Schalttag zur Welt gekommen. "Es ist eher ungewöhnlich, dass bei uns gleich drei Kinder am 29. Februar auf die Welt kommen", sagt Primar Werner Hochmeir, Leiter der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe: "In früheren Schaltjahren waren es eine oder höchstens zwei Geburten." Der geburtenstärkste Tag im vergangenen Jahr war übrigens der 18. April mit sechs Neugeborenen. "Es ging heuer gleich nach Mitternacht los", sagt Hebamme Julia stockinger. Alle drei Rohrbacher Schalttagsbabys wurden auf natürlichem Weg ohne Kaiserschnitt, geboren. 

Eine ganze Woche länger als vorgesehen hat sich die kleine Eva Zeit gelassen, um im am 29. Februar im Klinikum den Weg aus Mamas Bauch anzutreten. Der errechnete Geburtstermin war nämlich bereits am 22. Februar. Die Eltern Kerstin Einfalt und Erich Klopf aus Gutau waren ob ihres kleinen Sonnenscheins überglücklich und nahmen das Datum gelassen: "Den Geburtstag hat sie sich ja selbst ausgesucht. Feiern werden wir ihren Geburtstag an den anderen Jahren am 28. Februar." Eva hat mit der zweijährigen Lisa bereits eine große Schwester. Hebamme Susanne Hofer und Primar Sebastian Jülg freuen sich mit der Familie, die um 7.20 Uhr in der Geburtenstation im Klinikum Freistadt eintraf. Was folgte, war eine Express-Geburt: Bereits 37 Minuten hieß es bereits für Eva "Willkommen im Leben!"

mehr aus Mühlviertel

Biker (67) bei Unfall in St. Martin schwer verletzt

Eine Gemeinde sattelt die Räder

Altenfeldner Biker wollen neun Liter Blut spenden

Zierbrunnen in Mauthausener Garten entpuppte sich als KZ-Waschbecken

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen