Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Online-Petition für Stadtbahn Linz-Pregarten zur Unterzeichnung aufgelegt

Von nachrichten.at / lebe, 01. Dezember 2023, 15:52 Uhr
Petition Stadtbahn Pregarten
Die Initiatoren der Petition Klaus Falkinger, Thomas Eichlberger, Robert Struger und Josef Thurnhofer mit dem Pregartner Bürgermeister Fritz Robeischl (Bildmitte). Bild: ÖAMTC OÖ

PREGARTEN. Gemeinden pochen auf leistungsfähige Öffi-Verbindung abseits der Mühlkreisautobahn.

Die nahezu tägliche Stauproblematik in Richtung Linz verlangt den Pendlerinnen und Pendlern aus dem Mühlviertel Tag für Tag viel Geduld ab. Eine überparteiliche Mühlviertler Initiative fordert nun die Politik dazu auf, die Planungen für die Regional Stadtbahn von Linz über Gallneukirchen nach Pregarten zu intensivieren. Dafür wurde die Online-Petition "JETZT Regional-Stadtbahn Linz auf Schiene bringen" an den Start gebracht.

Für die Petition machen zahlreiche Gemeinden aus dem Mühlviertel Stimmung, unter anderem die Stadtgemeinde Pregarten. Denn auch hier machen sich die steigenden Verkehrszahlen deutlich bemerkbar. "Gerade zu den Stoßzeiten ist die Verkehrsbelastung schon jetzt enorm, dabei wird für die Zukunft eine weitere Zunahme des Individualverkehrs prognostiziert", sagt Bürgermeister Fritz Robeischl (VP).

Aus diesem Grund unterstützt die Stadtgemeinde aktiv die Online-Petition, in der es sowohl um die Anbindung der Mühlkreisbahn an den Hauptbahnhof als Linie S6 und die zukünftige Linie S7 zur JKU und über Gallneukirchen nach Pregarten geht. "Wir brauchen ein leistungsfähiges öffentliches Verkehrsmittel in Richtung Linz. Wir brauchen die Regional-Stadtbahn, zumal es auch keine Anzeichen für den Ausbau der Summerauer Bahn gibt. Durch das Unterzeichnen der Petition haben alle Betroffenen die Chance, die Bedeutung dieses Themas hervorzuheben", sagt Bürgermeister Fritz Robeischl.

Neben der Sicherstellung der Finanzierung wird in der Petition auch gefordert, die konkrete Trassierung in Richtung Pregarten festzulegen, um Klarheit für die betroffenen Gemeinden und alle Anrainer zu schaffen. Der Oberösterreichische Landtag hat dazu ein Vorprojekt beschlossen, das 2024 starten soll. Die Petition kann bis 15. Dezember unter openpetition.de/jetzt unterzeichnet werden.

mehr aus Mühlviertel

Perger "ÖBB-Storchenpaar" fühlt sich auch im zweiten Winter wohl

Serviceclubs greifen Schülern unter die Arme

Überbleibsel vieler Aufgriffe: Wohin mit den herrenlosen Schlepper-Autos?

Autofahrerin kollidiert mit Strommasten in Lasberg

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen