Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mühlviertler Unternehmen erreichte 80-Prozent-Impfrate

27. Dezember 2021, 10:51 Uhr
Schinko Impfchallenge
Geschäftsführer Gerhard Lengauer, Hasan Saygili, Glücksengel Thomas Pfeifer, Firmengründer Michael Schinko, Stefan Kagerhuber (v.l.n.r.). Bild: Schinko GmbH

NEUMARKT IM MÜHLKREIS. Mit Impfkampagne und Preisverlosung steigerte die Schinko GmbH die Impfquote ihrer Belegschaft um 15 Prozentpunkte

Den Prozentsatz der geimpften Mitarbeiter auf 80 Prozent zu erhöhen, hatte sich im Herbst der Gehäusetechnikspezialist Schinko vorgenommen. Auf dem Weg zur angepeilten Impfquote motivierten wertvolle Preise, die am letzten Arbeitstag vor Weihnachten unter allen geimpften Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verlost wurden. Der IT-Techniker Stefan Kagerhuber und Oberflächentechnker Hasan Saygili durften sich dabei über eine Vespa Elettrica sowie eine Piaggo-One mit Elektromotor freuen. 

Die betriebsinterne Impfkampagne trug dazu bei, dass die Impfquote der Schinko GmbH um 15 Prozentpunkte gesteigert werden konnte. Mittlerweile liegt sie bei 80,74 Prozent. Einschließlich der Genesenen erreicht man eine offizielle Immunisierungsrate unter den Beschäftigten von 85,45 Prozent. „Wir freuen uns über das gute Echo auf unsere Impf-Challenge. Denn es geht um Sicherheit am Arbeitsplatz, um wirtschaftliche Stabilität für das Unternehmen und auch um Solidarität in der Gesellschaft“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter von Schinko, Gerhard Lengauer.

mehr aus Mühlviertel

EU-Wahl: Mühlviertel noch in schwarzer Hand, FP zieht kräftig an

10-jähriger Fahrradfahrer in Kefermarkt von Zug erfasst

Pkw überschug sich in Ulrichsberg nach Ausweichmanöver

Schüler erstellen Datenbank aller Nazis im Bezirk Rohrbach

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

19  Kommentare
19  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
monte1 (258 Kommentare)
am 27.12.2021 15:44

Höchste Wertschätzung für Mike Schinko, dem Firmengründer, und dem Team der Schinko - GmbH.
So geht es mit der Pandemiebekämpfung!
Nützen wir gemeinsames Problemlösen anstatt uns gegenseitig zu zerfetzen.

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.708 Kommentare)
am 27.12.2021 13:51

Ich würde Betriebe wo UnternehmerInnen gegen die Maßnahmen demonstrieren gehen jegliche Staatshilfen verwehren. Wenn es kein Corona gibt braucht man auch keine Hilfe wie Umsatzersatz, Kurzarbeit für dessen ArbeitnehmerInnen und Ausgleichszahlungen für Betriebe, etc. ... .

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.524 Kommentare)
am 27.12.2021 14:06

@LINZ2050: "...Wenn es kein Corona gibt..."

die wenigsten leugnen Covid! Der Großteil ist mit den Maßnahmen nicht einverstanden - und der Tropfen, der das Faß schlussendlich zum überlaufen gebracht hat war die Impfpflicht. Damit fingen die meisten großen Demos an!

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 27.12.2021 14:13

Na logisch, dass der eine oder andere Wutwirt in der ärgsten Corona-Phase aufsperren will. Intelligent ist so was aber nicht, wenn man damit in die Öffentlichkeit geht.

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 27.12.2021 19:08

Wenn mir gewisse Massnahmen nicht gefallen, mach ich eine Demo. Das ist keine Solidarität ! Das ist Anarchie ! Der Unternehmer Schinko, dem jedes Lob zugute steht, wird vielleicht auch nicht mit jedem Federstrich unserer teilweise überforderderten Bürokratie einverstanden sein, gerade deshalb geht er seinen Weg, um die Gesellschaft im Kampf gegen diese Seuche zu unterstützen!

lädt ...
melden
antworten
christmit (145 Kommentare)
am 27.12.2021 12:26

Toller Betrieb und toller Erfolg.

lädt ...
melden
antworten
TerraMata (1.125 Kommentare)
am 27.12.2021 11:40

Super Vorzeigebetrieb das freut das Unternehmerherz. So sollte es in jedem sein. Jobverlust tut sonst weh.

lädt ...
melden
antworten
Freitagskind (861 Kommentare)
am 27.12.2021 11:34

Die impfbare bevölkerung ist in Österreich schon über 80% geimpft oder genesen

lädt ...
melden
antworten
Gruenenfreundin (3.291 Kommentare)
am 27.12.2021 10:57

Können sich LEIDER dennoch selber und andere infizieren...

lädt ...
melden
antworten
Paul44 (1.000 Kommentare)
am 27.12.2021 11:21

Hier ist der Faktencheck zu Ihrem undifferenzierten Kommentar:

https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/23/covid-19-geimpfte-infizieren-sich-weniger-wahrscheinlich-und-haben-seltener-schwere-verlaeufe-als-ungeimpfte/

Ergebnis: Geimpfte infizieren sich weniger wahrscheinlich und haben seltener schwere Verläufe als Ungeimpfte

lädt ...
melden
antworten
user_0815 (1.797 Kommentare)
am 27.12.2021 11:27

Ergebnis: (wieder einmal)

60+ ist das Problem (Pensionistenausflüge & Co...)

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 27.12.2021 12:28

Oje, jetzt haben sie mich als Rentner tief getroffen, wollen sie mich weiterhaben?

Sagen sie es einfach.

Bin Ungeimpfter das Virus war vor einem Jahr bei mir zu Besuch und hab seit damals Antiköfper (sehr sehr viele) und eine T-Zellenimmunität.

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.524 Kommentare)
am 27.12.2021 11:41

ich bin frisch genesen - ungeimpft - sehr milder Verlauf. Infiziert wurde ich nachweislich durch doppelt Geimpfte.

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 27.12.2021 11:45

Und wenn wir das nicht glauben drücken Sie uns ein anderes Gschichtl rein, eventuell mit Großtante und so....

lädt ...
melden
antworten
Gabriel_ (3.524 Kommentare)
am 27.12.2021 11:52

tja... die Wahrheit schmerzt manchmal (-;

lädt ...
melden
antworten
barzahler (7.595 Kommentare)
am 27.12.2021 19:11

Und der Beweis ist vom Notar unterschrieben? Ich hab noch keinen Virus mit Mascherl gesehen.

lädt ...
melden
antworten
MJTom65 (9 Kommentare)
am 27.12.2021 12:17

Mir ist es wurscht, wer mich am Ende angesteckt haben sollte. Ich bin geimpft und habe damit eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es ein milder Verlauf werden wird.
Bis dato habe ich mich nicht angesteckt. Auch mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund meiner Impfung. Denn ich meide weder die Öffentlichkeit noch Ansammlungen.

Am Ende geht es darum, sich und seine Umwelt zu schützen. Am besten mit einer Impfung - meine Meinung!

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 27.12.2021 12:25

Lesen sie einfach genau was geschrieben wurde. Sie hat nichts davon in Abrede gestellt.

Doch sei eines angemerkt, ein klein wenig Schwanger geht halt auch icht.

lädt ...
melden
antworten
Wolfgang-Ra (313 Kommentare)
am 27.12.2021 13:15

Und was davon ist neu?
Nichts davon spricht gegen eine Impfung.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen