Lade Inhalte...

Mühlviertel

Fischteich unter Strom gesetzt und 100 Forellen gestohlen

Von nachrichten.at   22. Oktober 2021 18:04 Uhr

WALDBURG. Ein Unbekannter hat in der Ortschaft St. Peter (Bezirk Freistadt) mehr als einhundert Fische mittels Strom getötet.

Einen ungewöhnlicher Fall von Diebstahl bearbeitet derzeit die Polizeiinspektion in Freistadt: Ein Unbekannter soll im Gemeindegebiet von Waldburg einen Fischteich unter Strom gesetzt und dadurch die darin befindlichen Tiere getötet haben.

Einen Teil davon, etwa 100 Regenbogenforellen, nahm der Täter mit. Der entstandene Schaden beträgt etwa 900 Euro, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Die Polizei in Freistadt bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133 4300. 

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less