Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Mit Esel Isidor ins Heilige Land

03. Juli 2012, 00:04 Uhr
Mit Esel Isidor ins Heilige Land
Lucien Converset und Isidor Bild: Frühwirth

BEZIRK PERG. Vor drei Monaten begann der 75-jährige Franzose Lucien Converset mit seinem Esel Isidor eine Wanderung in seiner Heimat. Seitdem legt der pensionierte Priester täglich etwa zwanzig Kilometer zurück. Am 25. Dezember möchte er in Bethlehem ankommen.

Die knapp 5000 Kilometer lange Reise führt ihn die Donau entlang über Belgrad, den Bosporus und die Dardanellen in die Türkei, nach Syrien und den Libanon und abschließend nach Israel. Einmal war er schon in Bethlehem, damals jedoch mit dem Flugzeug.

Vergangene Woche wanderte Lucien durch den Bezirk Perg, machte unter anderem in Mauthausen und Grein Station. Während seiner Wanderung wirbt er für den Frieden, er ruft auf, die Produktion von Massenvernichtungswaffen einzustellen und die Rüstungsgelder besser zur Förderung armer Kinder zu verwenden. Lucien Converset möchte am Ende seiner Reise Esel Isidor palästinensischen Kindern als Spielkameraden schenken. Zu Fuß und per Autostopp wird er über Ägypten, Tunesien, Algerien und Marokko in seine Heimat zurückreisen. Im Internet hält Lucien seine Reise auch schriftlich fest: luluencampvolant. over-blog.com/

mehr aus Mühlviertel

Frischer Fisch aus Ulrichsberg gedeiht klimaschonend

Auto krachte gegen Winterdienstfahrzeug

Zukunft des ehemaligen Wella-Areals: Arbeiten, Einkaufen und Wohnen

Gemeinde gibt noch kein Geld für Langlaufzentrum Weigetschlag frei

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen