Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Kefermarkter ist einer der höchsten Justiz-Beamten

Von (kh sandner), 13. Dezember 2016, 02:15 Uhr
Kefermarkter ist einer der höchsten Justiz-Beamten
Franz Plöchl Bild: BM für Justiz

KEFERMARKT. Franz Plöchl leitet die Generalprokuratur in Wien.

Eines der höchsten Ämter im Österreichischen Justizwesen – die Leitung der Generalprokuratur – ist seit Monatsbeginn in der Hand eines Mühlviertlers: Franz Plöchl (58), geboren in Kefermarkt, wurde vom Präsidium des Nationalrates (in Vertretung des Bundespräsidenten) mit dieser Aufgabe betraut.

Plöchl wuchs im Bauernhof "Frei" in Freidorf auf, besuchte nach der Volksschule Kefermarkt das BRG Freistadt, wo er 1976 maturierte. Als leidenschaftlicher Musiker spielte er einige Jahre in der Musikkapelle Kefermarkt die erste Trompete und gründete hier auch die Tanzkapelle "Die Mordillos", später "Die Lords". Nach wie vor ist er eng mit Kefermarkt verbunden, besucht gerne den "Seppn-Wirt" in Elz und unternimmt jährlich mit ehemaligen Schulkameraden ausgedehnte Bergtouren.

Privat ist Franz Plöchl ist mit einer Lasbergerin verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Die beim Obersten Gerichtshof in Wien angesiedelte Generalprokuratur versteht sich als Rechtswahrer. Zu ihren Aufgaben zählt es unter anderem, die Republik Österreich vor Gericht zu vertreten und über die richtige Anwendung der Gesetze zu wachen. Als Leiter der Generalprokuratur ist Plöchl auch der Vorsitzende des Weisungsrates, dessen Stellungnahme der Justizminister einholen muss, will er einem Staatsanwalt eine Weisung erteilen.

Seine berufliche Laufbahn startete Franz Plöchl 1987 am Bezirksgericht Linz. Noch im selben Jahr wurde er Staatsanwalt, ab 1993 Stellvertreter des Leitenden Oberstaatsanwaltes. Er wechselte 1997 zur Generalprokuratur nach Wien, wo er ab 2010 zum ersten Stellvertreter des Leiters dieser Behörde bestellt wurde. 

mehr aus Mühlviertel

Rotes Kreuz Rohrbach: Ein ganz normales Jahr und reger Zulauf in der Jugend

Perger "ÖBB-Storchenpaar" fühlt sich auch im zweiten Winter wohl

Kinder im Auto: Alkolenker in Sandl erwischt

Vier Kabarettisten buhlen um Freistädter Frischling

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Hans1958 (3.147 Kommentare)
am 13.12.2016 13:00

Es gibt nicht nur die Mühlviertler Witze, sondern auch noch tüchtige Menschen im Mühlviertel.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen