Lade Inhalte...

Mühlviertel

Größtes Sonnenkraftwerk Österreichs ist errichtet

01. Juli 2014 00:04 Uhr

Größtes Sonnenkraftwerk Österreichs ist errichtet
Geschäftsführer Martin Fleischanderl, Projektmanager Simon Klambauer, Geschäftsführer Norbert Miesenberger, EBF-Obmann Alfred Klepatsch (v. l.)

FREISTADT. Alle 218 Helios-Photovoltaikanlagen sind in Betrieb.

Die letzte von 218 Photovoltaik-Anlagen wurde vor einigen Tagen in Betrieb genommen, damit ist der Ausbau des größten Sonnekraftwerks Österreichs mit einer Gesamtfläche von 30.000 Quadratmetern und einer Leistung von 4,3 Megawatt peak abgeschlossen. Die Fertigstellung feierte das Helios-Team vorige Woche im Brauhaus und lud dazu alle Partner und Mitarbeiter ein, die zur Umsetzung des Bürgerbeteiligungs-Kraftwerks beigetragen haben.

Als größten Erfolg verbuchten der Energiebezirk Freistadt und seine Tochterfirma Helios Sonnenstrom GmbH, dass das Interesse der Technologie so große Kreise gezogen hat. 2011, vor der Firmengründung, waren im Bezirk 335 PV-Anlagen (Gesamtleistung 1,7 Megawatt) in Betrieb, vier Jahre später sind es 1300 Anlagen mit 14 Megawatt Leistung und einer Gesamtfläche von 100.000 Quadratmetern. "Der Anteil von Sonnenstrom am Gesamtstromverbrauch liegt damit bei rund zehn Prozent, das entspricht dem Wert von Bayern und ist für eine Region mit 70.000 Einwohnern spitze", sagt Geschäftsführer Norbert Miesenberger.

Ein weiterer Ausbau ist vorerst nicht geplant, er hängt von der künftigen Fördersituation ab. Und die ist schwer einzuschätzen, sagt Geschäftsführer Martin Fleischanderl. "Wir hatten bisher großes Glück. Derzeit wäre Helios nicht mehr machbar." Geeignete Dachflächen gäbe es jedenfalls noch genügend in der Region.

1  Kommentar 1  Kommentar