Lade Inhalte...

Mühlviertel

Entlastung für pflegende Angehörige

16. April 2014

Pflege
(Symbolbild)

ROHRBACH. Neuer "Entlastungs-Dienst" des Sozialhilfeverbandes Rohrbach.

Der Sozialhilfeverband Rohrbach startet einen neuen "Angehörigen-Entlastungsdienst". "Wir verfolgen damit das Ziel einer langfristigen und vor allem regelmäßigen Entlastung pflegender Angehöriger zu Hause", sagt SHV-Chefin Wilbirg Mitterlehner. Die Kunden des neu geschaffenen Dienstes erhalten professionelle Beratung und Unterstützung durch Fachpersonal um die enorme Herausforderung der Pflege im Alltag besser bewältigen zu können.

"Nur so kann gewährleistet werden, dass pflegebedürftige Menschen möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können", sagt Mitterlehner. Das Angebot richtet sich an pflegende Angehörige, die im Familienverband schon über mindestens ein Jahr die Pflege und Betreuung einer Person übernommen haben (Pflegestufe 3 bis 7). Auch Betreuer von Personen mit Demenz oder hohem Betreuungsaufwand fallen in diese Zielgruppe.

Pro Kunde können 120 Stunden jährlich (wochentags zwischen 6 und 18 Uhr) in Anspruch genommen werden. Anfragen bearbeiten die zuständigen Leiter der mobilen Dienste. Je nach Region sind das die Caritas, das Rote Kreuz oder Arcus. Nach den Tarifen der mobilen Dienste richtet sich auch der Kostenbeitrag für den neuen "Angehörigen-Entlastungsdienst" des Sozialhilfeverbandes.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less