Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Februar 2019, 10:57 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Februar 2019, 10:57 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Der Almkönig wird erneut eine steile Sache

EIDENBERG. Viele Starter beim samstägigen Rad-Sprint auf den Berg.

Der Almkönig wird erneut eine steile Sache

Auf ihm ruhen die Hoffnungen als Lokalmatador: Christian Oberngruber Bild: (privat)

Peter Möllinger rieb sich gestern beim Blick auf das vorläufige Nennergebnis zufrieden die Hände. "Es sind 350 Voranmeldungen und bis am Abend werden noch einige mehr dazukommen", sagt der Veranstalter des Rad-Almkönigs. Der morgen mit Sicherheit eine steile Sache wird. Und das nicht nur, weil vom Sportplatz Gramastetten bis hinauf zur Eidenberger Alm bei 6,1 Kilometern Streckenlänge satte 400 Höhenmeter überwunden werden müssen.

Um das stattliche Siegerpreisgeld bei den Herren (1500 Euro) rittern starke Leute, auch wenn Oberösterreichs beste Asse wie Riccardo Zoidl (ab morgen bei der Vuelta im Einsatz) oder Michael Gogl (fährt die Nachwuchs-Tour de France) diesmal absagen mussten. "Wir haben mit Klaus Steinkellner oder dem Deutschen Wolfgang Hoffmann, der schon die Transalps-Tour gewonnen hat, richtig gute Bergfahrer am Start", sagt Möllinger. Als Heimischer die besten Karten hat Christian Oberngruber vom RC EinDruck Sarleinsbach. Er gewann erst kürzlich mit Michael Hofer, Michael Gabriel und Thomas Strobl die Teamwertung beim "Race Around Austria".

Gar mancher kurbelt morgen mit einem nostalgischen Waffenrad hoch. "Ich ziehe den Hut vor jedem, der damit den Anstieg hochkommt", sagt Möllinger. Und auch in der neu eingeführten Gaudiklasse stehe der Spaß bei der Quälerei im Vordergrund. Kinder bis 15 Jahre fahren gratis mit. (fei)

 

Infos

Renndaten: 6,1 Kilometer Streckenlänge, 400 Höhenmeter
Start/Ziel: Sportplatz Grama-stetten hinauf zur Eidenberger Alm
Beginn: Samstag, 16.30 Uhr mit dem Kinderrennen, ab 18 Uhr werden die Erwachsenen auf die Reise geschickt
Nennungen: Gestern Abend war Nennschluss, doch eine Meldung ist auch am Veranstaltungstag noch möglich.
Internet: www.almkoenig.net

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. August 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Pflegegeld-Konflikte verlagern sich zunehmend zur Arbeiterkammer

BEZIRK PERG. Fast 2,8 Mio. Euro hat die Arbeiterkammer Perg im vergangenen Kalenderjahr für ihre ...

Perger Hallenfußballer eroberten Schul-Pokal

PERG. Timo Pollhammer schoss die NMS 1 Perg mit einem Final-Hattrick zum Turniersieg.

Ein Dreiklang der Kirchen

WINDHAAG BEI PERG. Mühlviertler Gemeinde nimmt am Welttag der Fremdenführer teil.

22-Jährige wird Freistadts neue SP-Parteivorsitzende

FREISTADT. Alexandra Röhrenbacher wurde einstimmig zur geschäftsführenden Parteivorsitzenden bestellt.

Starkes Wachstum regionaler Zentren, kleine Gemeinden schrumpfen

MÜHLVIERTEL. Wie Unterweitersdorf, Perg und Kleinzell auf das starke Bevölkerungswachstum reagieren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS