Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

31-Jähriger zum Bezirkschef der SP-Freistadt gewählt

Von Von Bernhard Leitner, 10. Jänner 2015, 10:00 Uhr
31-Jähriger zum Bezirkschef der SP-Freistadt gewählt
Michael Lindner mit Vorgänger Hans Affenzeller Bild: lebe

ST. OSWALD/FR. Einstimmig wurde am Freitagabend der Kefermarkter Michael Lindner (31) zum Bezirksvorsitzenden und Landtagswahl-Spitzenkandidaten der SP-Freistadt gewählt.

Zum Abschiedsfest für Hans Affenzeller geriet am Freitagabend im Veranstaltungssaal St. Oswald die Bezirkskonferenz der SP Freistadt. Im Jahr 1997 hatte der Freistädter Landtagsabgeordnete die Bezirksleitung der Partei übernommen. "Es waren 18 wunderbare Jahre. Aber jetzt ist es Zeit für einen Generationenwechsel", begründete Affenzeller seinen nunmehrigen Rückzug.

Tatsächlich wurde die Führungsriege der Freistädter Sozialdemokraten einer kräftigen Verjüngungskur unterzogen. An der Spitze der Partei steht seit Freitagabend der 31-jährige Michael Lindner. Der gebürtige Gutauer - sein Vater ist SP-Bürgermeister in der Gemeinde - engagierte sich seit seiner Studienzeit für die Sozialistische Jugend und ist im Brotberuf Landesgeschäftsführer des Gemeindevertreterverbands. "Ich möchte, dass mein sieben Wochen alter Sohn Samuel in einer Gesellschaft aufwächst, die ohne Ausbeutung auskommt", begründete der in Kefermarkt wohnhafte Lindner seine Motivation für die bevorstehende Funktion als Bezirksparteichef und Spitzenkandidat zur Landtagswahl. Als Bezirksparteichef will Lindner vor allem Jugendliche und Frauen für die Mitgestaltung Freistadts motivieren. Stark machen will er sich zudem für die Einrichtung einer überbetrieblichen Lehrwerkstätte im Bezirk Freistadt sowie die Etablierung einer HTL für Energieberufe.

Mit einem Durchschnittsalter von unter 40 Jahren kann auch die sechsköpfige Kandidatenliste für die Ende September stattfindende Landtagswahl aufwarten. Hinter Lindner kandidieren die Neumarkter Vizebürgermeisterin Annemarie Obermüller, der Wartberger Bürgermeister Dietmar Stegfellner, Bezirksfrauenvorsitzende Susanne Füxl aus Liebenau, der Freistädter Stadtrat Reinhard Atteneder sowie die Pregartner Stadträtin Astrid Stitz.

mehr aus Mühlviertel

Helene Roselstorfer: Diese Mühlviertlerin ist nicht auf den Mund gefallen

Auto landete im "Saurüssel" auf B127 auf dem Dach

Unfall auf Landshaager Bezirksstraße forderte einen Verletzten

"Unruh-Nacht"-Streich: gefälschtes Radargerät in Gramastetten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen