Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wirtschaftskammerkritisiert Pläne für Linzer Hauptplatz

15. Mai 2020, 00:04 Uhr
Wirtschaftskammerkritisiert Pläne für Linzer Hauptplatz
Debatte um Hauptplatz Bild: Volker Weihbold

LINZ. Läuft alles nach Plan, könnten sich die Linzer diesen Sommer nicht nur über einen begrünten, sondern auch über einen autofreien Hauptplatz freuen.

Doch nun gibt es neben der politischen Zustimmung von SPÖ und Grünen auch Kritik an den Plänen von Vizebürgermeister Markus Hein (FP). So hat sich die Wirtschaftskammer Linz-Stadt ausdrücklich gegen jede weitere Verschärfung des Einfahrtsverbotes auf dem Linzer Hauptplatz ausgesprochen. Das würde die Geschäfte rund um den Hauptplatz vertreiben und intakte Wirtschaftsstrukturen zerstören, heißt es in der Begründung.

Mehr "Zukunftssinn" gefordert

Denn Hein will, wie berichtet, noch vor Ferienbeginn die Rathausgasse zur Fußgängerzone umwandeln. Zudem gibt es Pläne, im Sommer die Klosterstraße ebenfalls für den Durchzugsverkehr zu sperren.

Der Vizebürgermeister fordert von den Verantwortlichen in der Wirtschaftskammer nun "etwas mehr Zukunftssinn" ein: "Ich kann mich an keine Innovation zum Wohle der sanften Mobilität oder des Klimaschutzes erinnern, die bei der Wirtschaftskammer auf Zustimmung gestoßen wäre."

mehr aus Linz

"Stadt der Vielfalt" Publikation mit allen Preisträgern

Die Fußgängerbrücke beim Chemieknoten in Linz wird neu errichtet

EU-Projekt zu Klima- und Geschlechtergerechtigkeit

Hochspannung beim Public Viewing im Glorious Bastards

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
thukydides (1.206 Kommentare)
am 17.05.2020 12:56

Das ist wieder mal typisch für die Wirtschaftskammer. Einerseits unqualifizierte Äusserungen, andererseits Politik gegen die Stadt, weil die ÖVP Hansln in der WKO Städte ja grundsätzlich als Feindbild haben.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.354 Kommentare)
am 16.05.2020 18:58

Also, da hat jemand von der Wirtschaftskammer ein Urteil abgegeben - OHNE nachzudenken:
Mangels Parkmöglichkeiten derzeit würde sich bei einem Fahrverbot an der Situation für die dortigen Geschäftstreibenden nämlich gar nichts ändern!
Eher im Gegenteil: Ohne Blechlawine an den Wochentags- Nachmittagsstunden wäre der Platz attrakiver- keine stauende, lärmende Blechlawine in Richtung Nibelungenbrücke!
FÜR die zu Fuss gehenden Einkäufer und Konsumenten - mit dem Auto können die sowieso nicht zufahren und dort parken.
Also liebe Wirtschaftskammer: Jener der das gesagt hat: Zurück an den Start und DENKEN!

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.037 Kommentare)
am 16.05.2020 11:36

Liebe Wirtschaftskämmerer&-innen,
ich glaube nicht, dass der ganze Schleichverkehr im Sinn hat, die Läden entlang der Staustrecke leerzukaufen.

Im Gegenteil: Diese stinkende und lärmende Blechlawine ist so abturnend, dass ich als Kaufwilliger einen weiten Bogen mache - auch vor wüstenheißen Plätzen!

lädt ...
melden
antworten
mitreden (28.669 Kommentare)
am 16.05.2020 09:11

Wozu gibts eine Tiefgarage?
Und Bäume wachsen dort sicher nicht in diese. Also dummes Argument.

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.487 Kommentare)
am 15.05.2020 17:10

Wenn die Mühlviertler Pendler nicht mehr zu Nibelungenbrücke stauen könnten, dann würde das "intakte Wirtschaftsstrukturen zerstören"? Ich mein, dass die WK eine Auto- und Penlderlobby ist weiß man ja, aber das ist wohl das Dümmste, was sie seit langem zu diesem Thema von sich gegeben hat.

lädt ...
melden
antworten
dereisernefelix (579 Kommentare)
am 15.05.2020 10:37

autofreier hauptplatz wär eh schon lang fällig - aber die begrünung? baumwurzeln in die tiefgarage?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.037 Kommentare)
am 16.05.2020 11:38

Es gibt nicht nur Tiefwurzler, sondern auch Flachwurzler, Trogpflanzen...

Ab den 80ern - der "mediteranen Phase in Linz" gab es ja lange Palmen am Taubenmarkt etc.

lädt ...
melden
antworten
hp0815 (178 Kommentare)
am 15.05.2020 08:25

Vielleicht sollten die Damen und Herren der Linzer Wirtschaftskammer einmal eine Exkursion in die Fußgängerzone Landstraße unternehmen, um besser zu verstehen, wie dieses „revolutionär neue“ Prinzip funktioniert.

Wobei ich fast fürchte, dass die Linzer Wirtschaftskammer noch immer davon überzeugt ist, dass sich der Handel in der Landstraße wesentlich verbessern würde, wenn die Autos auch dort endlich wieder ungehindert durchfahren könnten - wie damals in den 1970er Jahren.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen