Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Längere Autobahnsperre wegen Verkehrsunfall auf der A1

Von nachrichten.at, 14. Mai 2024, 07:12 Uhr
Autounfall auf der A1 am Dienstagmorgen
Autounfall auf der A1 am Dienstagmorgen Bild: FF Ebelsberg (Studener/Reisinger)

LINZ. Am heutigen Dienstagmorgen kam es auf der A1 im Bereich Linz-Ebelsberg zu einem Verkehrsunfall.

Ein Lieferwagen ist am heutigen Dienstagmorgen gegen einen LKW geprallt. Der Lieferwagen wurde dabei stark beschädigt, der Lenker - ein 27-jähriger Ungar - konnte sich jedoch von selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. 

Laut seinen Aussagen prallte er aufgrund eines Sekundenschlafes gegen das Heck des vor ihm fahrenden Sattelkraftfahrzeugs, gelenkt von einem 56-jährigen Rumänen. Aufgrund des Aufpralles verriss der Ungar das Fahrzeug und prallte gegen die Betonmittelleitwand.

Durch die ausgetretenen Betriebsmittel kam es zu einer ca. 200 Meter langen Ölspur, welche durch die Feuerwehr Ebelsberg, gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr gebunden und durch eine Kehrmaschine der ASFINAG entfernt wurde.

Für die Dauer der Arbeiten war die A1 in Fahrtrichtung Salzburg für etwa eineinhalb Stunden zur Gänze gesperrt. Die Feuerwehr Ebelsberg stand mit zwei Fahrzeugen und 13 Mitgliedern im Einsatz. Gegen 5:30 Uhr konnte die A1 wieder für den Verkehr freigegeben werden. 

mehr aus Linz

Kein Personal: Jindrak schließt weitere Filiale

Startschuss für Kältetunnel der Linz AG

Zu Gast im "Soko Linz"-Kommissariat

Luger: "Der Landstraße geht es sehr gut"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
linz2050 (6.651 Kommentare)
am 14.05.2024 07:41

Darum: in jeden gewerblichen Lieferwagen über 2,5t einen Digitacho mit Fahrerkarte wie beim "großen" LKW

lädt ...
melden
antworten
santabag (6.040 Kommentare)
am 14.05.2024 13:01

... und das hätte diesen Unfall verhindert?

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.615 Kommentare)
am 14.05.2024 14:23

Und wenn Rumänien, Ungarn, Polen das nicht wollen? Wir sind aber inzwischen auf deren Fuhrdienste angewiesen, weil von "unseren" Leuten macht den Job keiner mehr.

lädt ...
melden
antworten
sznabucco1 (42 Kommentare)
am 15.05.2024 11:06

@reibungslos... was soll ihr blödsinniger Hinweis auf die Nationalitäten?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen