Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
    '
gemerkt
merken
teilen

In der Langgasse klafft eine Lücke im Bebauungsplan

Von OÖN, 19. Oktober 2022, 00:04 Uhr

LINZ. In der Stadtplanung sollte Linz das Heft in der Hand haben. Hat sie das auch im Geviert Langgasse, Landstraße, Rudigierstraße und Seilerstätte?

Gemeinderat Lorenz Potocnik (Linz+) hegt seine Zweifel daran, weil es für dieses Areal aktuell keinen Bebauungsplan gibt. Damit würde Investoren das Spielfeld überlassen.

Für die zuletzt um 6,3 Millionen Euro verkauften Häuser Langgasse 8 und 10 werde im Kaufvertrag schon in Aussicht gestellt, dass es sich um Abbruchobjekte handle. Potocnik will Klarheit und stellt im nächsten Gemeinderat am 3. November eine Anfrage an den zuständigen Stadtrat Dietmar Prammer (SP). Er will unter anderem wissen, warum eine Lücke bei den Bebauungsplänen klafft, ob es städtebauliche Überlegungen in dem Geviert nahe dem Schillerpark gibt und ob bereits Ansuchen auf Abbruch im Viertel vorliegen.

mehr aus Linz

Langes Warten auf Operationen ärgert Linzer

"Befreit": Bus hing am Freinberg fest

Das Franckviertel soll ein Pionier in puncto Nachhaltigkeit sein

Westring: Neuer Anlauf für Volksbefragung

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Aktuelle Meldungen