Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vom kleinen Imbiss zum großen Fastfood-Lokal

Von Christopher Buzas, 31. Juli 2015, 00:04 Uhr
Vom kleinen Imbiss zum großen Fastfood-Lokal auf drei Stockwerken
Auf Kebab und Pizzen hat sich Nuri Talu spezialisiert. Seit knapp neun Jahren betreibt er die "3 Etagen". Bild: VOLKER WEIHBOLD

LINZ. Der Lektüre eines Buches hat es Nuri Talu zu verdanken, dass er entgegen dem Wunsch seines Vaters kein Studium absolviert, sondern gleich nach dem Abschluss der Handelsschule sein Glück auf dem Arbeitsmarkt versucht hat.

"Ich habe damals über Haci Ömer Sabanci (ein mittlerweile verstorbener türkischer Großindustrieller, Anm.) gelesen. Der hatte auch kein Studium", sagt Talu. Inspiriert davon verzichtete der heute 35-Jährige ebenfalls auf den Gang zur Hochschule. "Ich bin zu dem Entschluss gekommen, wenn ich etwas im Leben erreichen möchte, brauche ich Ehrgeiz, und Glück gehört auch dazu."

Umzug nach Österreich

Deshalb nahm der gebürtige Türke, der 1988 nach Österreich gekommen ist und seit vielen Jahren die Staatsbürgerschaft besitzt, ein Angebot bei einem Telekommunikationsunternehmen an. Als Vertreter zog er von Haustür zu Haustür, um für die Produkte seines Arbeitgebers zu werben und arbeitete sich "schnell hinauf".

Bei seinen Dienstreisen lernte der Vater zweier Kinder auch viele Gastronomen kennen und beschloss, sich ein zweites Standbein aufzubauen. Im September 2001 war es so weit. Talu eröffnete einen kleinen Imbiss auf dem Taubenmarkt mit dem Namen "Mecky’s Kebabhaus".

Fünf Jahre später musste er aus dem Lokal ausziehen. Ein neuer Standort war mit jenem Altbau an der Ecke Schmidtorstraße/Klosterstraße rasch gefunden. Nach sechsmonatiger Planungszeit sperrte der 35-Jährige im Dezember 2006 die "3 Etagen" auf – mit dem Ziel "das größte auf die türkische und italienische Küche spezialisierte Selbstbedienungsrestaurant Österreichs" zu eröffnen.

Spezialisiert hat er sich dabei auf Kebab und Pizzen. Die Zutaten dafür stammen aus der Region. "Ich habe aber rasch gemerkt, dass die Fläche zu groß für mein Angebot ist", sagt Talu. Also machte er seinem Schwager Sener Bakar ein Angebot, einen Teil der 640 Quadratmeter großen Fläche zu übernehmen. Dieser eröffnete eine Shisha Lounge Bar im zweiten Obergeschoß des Lokales im Herzen von Linz. Die Fläche im 1. Stock inklusive Café betreiben beide gemeinsam.

Trotz der vielen Arbeit im Lokal, das täglich ab 10 Uhr geöffnet hat, ist Talu dabei, sich ein weiteres berufliches Standbein zu schaffen. Dieses hat aber nichts mit Gastronomie, sondern mit Immobilien zu tun.

mehr aus Linz

Anrainer schlug Alarm: Dach von Linzer Wohnhaus in Flammen

44-jähriger Reinhold G. aus Linz vermisst - Wer hat ihn gesehen?

Sportwagen-Dieb und Einbrecher (45) in Wullowitz festgenommen

Pop-up-Fotografie macht sich in Linz breit

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare
17  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
mitreden (28.669 Kommentare)
am 01.08.2015 09:59

gratiswerbung?

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 31.07.2015 18:01

es gibt schon Gastronomie wo ALLES PERFEKT und Alles was glänzt Gold ist !!! aber nicht in Linz .. eher in Länder wo das Öl fließt und die Dollar zum Zigarren anzünden benützt werden grinsen
da steht den Suite Bewohner ein eigener Butler zu Verfügung !
das können sich aber die wenigen LINZER leisten .. zwinkern zwinkern

die jenigen die sein Lokal besuchen sind sicher nicht so heikel , woast wos i moan ? grinsen

lädt ...
melden
antworten
Stahlstadtkind (764 Kommentare)
am 31.07.2015 18:37

Nein

lädt ...
melden
antworten
Herkules0 (46 Kommentare)
am 31.07.2015 16:10

Studium direkt nach der Handelsschule wird schwierig...

lädt ...
melden
antworten
marlene123 (371 Kommentare)
am 31.07.2015 10:21

mmmmh mich wundert dass das immer noch gibt. Ich war einmal und nie wieder.

lädt ...
melden
antworten
ichweissallesbesser (500 Kommentare)
am 31.07.2015 09:27

Ich würde öfters mal das WC putzen !
Und im essen hab ich schon öfters andere Sachen auch gfundn statt dem was rein gehört.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.872 Kommentare)
am 31.07.2015 09:00

Werbung fürs Lokal ?
war da nicht auch mal ein tunesischer Pächter?

lädt ...
melden
antworten
eulenauge (19.448 Kommentare)
am 31.07.2015 07:19

Am Taubenmarkt zählte ich noch zu den Kunden - jetzt stelle ich fest, daß der Zahn der Zeit am Betreiber auch nicht spurlos vorübergegangen ist: Es dürften so um die zwanzig Kilo sein, die er mehr auf den Rippen hat.

lädt ...
melden
antworten
Gaigg01 (3 Kommentare)
am 31.07.2015 06:44

Wenn schon so ein Artikel, dann auch Bitte beide Seiten der Medaille betrachten. Wurde das ach so tolle große Lokal immer gesetzeskonform betrieben - alle Vorschriften eingehalten? Nein, mit Sicherheit nicht.

lädt ...
melden
antworten
lester (11.389 Kommentare)
am 31.07.2015 06:55

Neid ist etwas furchtbares.

lädt ...
melden
antworten
Gaigg01 (3 Kommentare)
am 31.07.2015 07:03

Das hat absolut nix mit Neid zu tun, ich vergönne jeden sein Glück. Aber bei diesen Lokal ist ganz einfach nicht immer alles korrekt gelaufen - jetzt ja - vor ein paar Jahren Nein. Ich betrachte nur die andere Seite der Medaille.

lädt ...
melden
antworten
rri (3.208 Kommentare)
am 31.07.2015 09:29

und was lief nicht korrekt?

lädt ...
melden
antworten
lester (11.389 Kommentare)
am 31.07.2015 19:56

Brauchst nur an den Wareinkauf zu denken.

lädt ...
melden
antworten
lester (11.389 Kommentare)
am 31.07.2015 13:29

Ich war über zwanig Jahre im Getränkehandel tätig und seitdem behaupte ich:
Ein Wirt bei dem alles (Einkauf, Verkauf, Schwarzarbeit, Reinlichkeit, Lebensmittelgesetz usw) gesetzeskonform abläuft, diesen Wirt gibt es nicht.

lädt ...
melden
antworten
derbaer (1.015 Kommentare)
am 31.07.2015 08:52

Quelle? Erfahrung? Argumente?

lädt ...
melden
antworten
miamikana (352 Kommentare)
am 31.07.2015 14:48

Lieber Gaigg, einen 100%igen Laden im Gastgewerbe gibt es nicht. Was hat Deine "KAS" posting mit dem 3 Etagen Restaurant zu tun? Macht er Dir eventuell Konkurenz,oder bist einfach neidig.

lädt ...
melden
antworten
miamikana (352 Kommentare)
am 31.07.2015 03:53

Hoffentlich gibts an Aufzug auffi zur Shisha Lounge Bar. Obi gehts eh ganz leicht von allane. Auf jeden Fall "OIS Guate", wirst brauchen Herr Sabanci.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen