Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Steyregg: Ostumfahrungs-Gegner blockieren Straße

05. April 2014, 06:37 Uhr
Verkehr Stau
(symbolbild) Bild: Weihbold

GROSSRAUM LINZ. Bürgerinitiativen und Stadt wehren sich gegen die geplante Ostumfahrung. Am Mittwoch ist eine Straßensperre an der B3 geplant.

Auf immer mehr Widerstand trifft das Vorhaben des Landes, die Linzer Ostumfahrung zu errichten. Diese soll die West- mit der Mühlkreisautobahn verbinden und auch die B3 einbinden. In den vergangenen Monaten haben zahlreiche Bürgerinitiativen ihren Unmut gegen das Projekt bekundet. Drei dieser Gruppierungen, die Naturfreunde Steyregg und Vertreter der im Steyregger Gemeinderat vertretenen Fraktionen organisieren am Mittwoch, 9. April, um 15 Uhr eine einstündige Straßensperre. Betroffen ist die B3 im Bereich der Abfahrt zu den Steyregger Badeseen.  Mit dieser Maßnahme soll der Protest gegen die geplante Trassenführung zum Ausdruck gebracht werden. Wie berichtet, stehen Überlegungen im Raum die Ostumfahrung über Steyregger Gemeindegebiet zu führen. Die Bürgerinitiative BIO hat deshalb eine Bürgerbefragung zur Ostumfahrung durchgeführt. Dabei  zeigte sich, dass die Mehrheit der Linzer Befragten mit fast 64 Prozent für einen Bau eintritt; nur rund 36 Prozent  der Linzer sprechen sich gegen das geplante Vorhaben aus. Ein anderes Bild ergibt die Befragung der  Bewohner der vom Bau möglicherweise betroffenen Linzer Umlandgemeinden.  Nur 37 Prozent der Befragten sprechen sich für einen Bau der Ostumfahrung aus, fast 60 Prozent sind  dagegen.

Auf welcher Route die Ostumfahrung tatsächlich verlaufen wird, ist noch unklar. Die für 8. Mai angekündigte Entscheidung wurde verschoben. Grund ist, dass  mehrere Anfragen zu einer Fristerstreckung für eine Stellungnahme bei der oberösterreichischen Landesstraßenverwaltung eingetroffen sind.  Diesem Wunsch entspricht das Land.  Neue Abgabefrist für Stellungnahmen ist daher der 30. April.  Ob die Straße jemals gebaut wird, ist ebenfalls noch unklar. Ein möglicher Baubeginn soll aber nicht vor 2025 erfolgen.

mehr aus Linz

Hier in Linz stehen die größten Kräne Österreichs

Einbrecher schlief in Linz vor Kellerabteil

Drei "Engerl" für die Linzer Diesterwegschule

Die Fußgängerbrücke beim Chemieknoten in Linz wird neu errichtet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 07.04.2014 07:19

--- www.ostumfahrung.org --- BIO verurteilt Vorgehensweise der Steyregger Gemeindevertreter und erteilt Plaenen zur Strassensperre eine klare Abfuhr. Sinnhaftigkeit von anonymen Protestbriefen und Strassensperren generell in Frage gestellt - Land wird sich vom Protest einer relativen Minderheit von Betroffenen nicht sonderlich beeindrucken lassen.

lädt ...
melden
antworten
Ameise (45.683 Kommentare)
am 07.04.2014 07:54

erinnere an Josef Buchner-nicht quatschen,tun...

lädt ...
melden
antworten
Doc-Blei (289 Kommentare)
am 06.04.2014 22:16

Ist eine bessere Lösung als die Westtspange die den Stau beim Niedernharter Tunnel nur um 200 Meter verlagert wird!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 06.04.2014 10:52

Keine neue Strasse bei uns; aber Gratisparkplätze in Linz !

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 05.04.2014 14:31

wei die stross imma vastopf san .. und wenns a lösung gibt tuans no amol jammern ... hahahaha lauta voikoffa moan i zwinkern

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 05.04.2014 14:32

traurig

lädt ...
melden
antworten
woppl (4.948 Kommentare)
am 05.04.2014 13:27

Wird am Mittwoch um 6 Uhr die Steyreggerbrücke gesperrt......

lädt ...
melden
antworten
Hochofen (3.337 Kommentare)
am 05.04.2014 11:54

Gegen die Schnellstraße durch die Chemie und Steyreggerbrücke haben die Steyregger nichts, ebensowenig stört die Gallneukircher die Autobahn bis vor die Haustür. Es geht also nicht um Straßen, sondern wer die Vorteile daraus zieht. Und wenn man es nicht selber ist, gönnt man das auch niemand anders, dann muss es verhindert werden. Wie immer. Florian geht Rosinenpicken ...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen