Lade Inhalte...

Oberösterreich

Lamborghini im Mondsee versunken

Von nachrichten.at   20. Oktober 2021 07:59 Uhr

Lamborghini im Mondsee versunken

Bildergalerie ansehen

Bild 1/10 Bildergalerie: Lamborghini im Mondsee versunken

MONDSEE. Ein Lamborghini ist in der Nacht auf Mittwoch in den Mondsee gerollt und versunken. Der Lenker dürfte das Brems- und Gaspedal verwechselt haben und fuhr rückwärts in den See.

Ein 31-jähriger Schweizer fuhr am Dienstag gegen 22:50 Uhr gemeinsam mit einem 40-jährigen Bekannten mit seinem Sportwagen von Mondsee Richtung Unterach am Attersee. Im Ortschaftsbereich Au, Gemeinde Unterach, hielt der 31-Jährige auf einem Parkplatz an. Während sein Beifahrer aus dem Fahrzeug stieg, versuchte der Schweizer seinen Sportwagen zu wenden. Dabei dürfte er das Brems- und Gaspedal verwechselt haben und fuhr rückwärts in den Mondsee. Das Fahrzeug sank etwa 15 Meter vom Ufer entfernt mit dem Lenker auf eine Tiefe von etwa fünf Meter ab. Der Lenker konnte sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien und ans Ufer schwimmen. Der 40-Jährige leistete Erste Hilfe. Der 31-Jährige wurde mit Verletzungen ins Salzkammergut-Klinikum Gmunden Vöcklabruck gebracht.

Einsatzleiter Bernhard Strobl von der Feuerwehr Innerschwand berichtet vom nicht alltäglichen Einsatz: „Für die Bergung des wertvollen Sportwagens war einiges an Fingerspitzengefühl notwendig, aber gemeinsam mit den fünf Feuerwehrtauchern, dem Bergeballon und dem Kran des Abschleppwagens, gelang es meiner Mannschaft das Fahrzeug behutsam aus dem See zu fischen". 

Die Bergung dauerte rund drei Stunden. Insgesamt standen 31 Mann der Feuerwehr Innerschwand und Mondsee im Einsatz. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

66  Kommentare expand_more 66  Kommentare expand_less