Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

530.000 kWh im Jahr: Größte PV-Parkplatzanlage im Innviertel ging ans Netz

14. Jänner 2024, 16:19 Uhr
Die PV-Carportanlage des Star Movie Tumeltsham produziert rund 530.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr.
Die PV-Carportanlage des Star Movie Tumeltsham produziert rund 530.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Bild: starmovie

TUMELTSHAM. Parkplätze bei Star Movie in Tumeltsham wurden mit Photovoltaik-Carports überdacht – 530.000 Kilowattstunden Strom jährlich

Acht Monate dauerte die Bauzeit, nun konnte die Energie Ried kürzlich die derzeit größte Photovoltaik-Parkplatzgroßanlage im Innviertel in Betrieb nehmen. Mehr als 120 Parkplätze des Star Movie in Tumeltsham wurden mit sogenannten Photovoltaik-Carports überdacht, wo ab sofort pro Jahr rund 530.000 Kilowattstunden an Ökostrom produziert werden. Das entspricht dem doppelten Stromverbrauch des Kinocenters bzw. jenem von rund 250 Haushalten. Knapp 170.000 Kilogramm CO2 werden dadurch laut Energie Ried jährlich eingespart.

Mehr zum Thema:

Friedrich Pöttinger, Geschäftsführer der Energie Ried, sieht die neue Anlage als eine "beispielgebende Investition, die einen wesentlichen Beitrag für eine sichere Energiezukunft in der Region leistet".

Zudem hebt man auch die ressourcenschonende Nutzung der bereits versiegelten Asphaltflächen des Kinoparkplatzes zur Energieproduktion hervor.

Investition von 900.000 Euro

Für Star Movie ist die PV-Carportanlage in Tumeltsham bereits das zweite Projekt dieser Art. Beim Kino in Regau (Bezirk Vöcklabruck) befindet sich eine ähnlich große Anlage.

Die Kinos wurden bereits in den vergangenen zehn Jahren mit zahlreichen weiteren Maßnahmen wie LED-Beleuchtung, Wärmerückgewinnung, Energiesparfilmprojektoren und intelligenten Steuerungssystemen weitestmöglich energieoptimiert. Der Energieverbrauch konnte laut Unternehmen so um insgesamt 26 Prozent gesenkt werden. Das gesamte Investment in den Bereich Photovoltaik am Star-Movie-Standort in Tumeltsham bei Ried belaufe sich auf knapp 900.000 Euro – als Summe aus Dach-Photovoltaikanlage und PV-Carports.

mehr aus Innviertel

"Inn4tler Sommer" lässt kulturelles Angebot in der Region "hochleben"

5 LKW mit gefährlichen Gasen ungekennzeichnet durch Oberösterreich unterwegs

Auto schleudert gegen Brückengeländer: 4 Verletzte im Innviertel

Causa Energie Ried: "Sind bestätigt worden, dass wir richtig gehandelt haben"

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Kukilein (266 Kommentare)
am 15.01.2024 21:17

Photovoltaik auf Parkplätzen von Firmen ist wirklich schlau, wenn damit dann E Auto der Mitarbeiter geladen werden, weil die Auto stehen am Tag dort und wollen geladen werden!!! Für das Wochende bitte einen großen Speicher einplanen, damit die leeren Autos am Montag geladen werden können!!! Wenn die Lösung so aussieht, dann können alle zufrieden sein: kein für die Gesellschaft teuer Netzausbau ist notwendig. Falls doch eine schlanke Leitung gebraucht wird: bitte eingraben mittels Erdkabel, weil die Verschandelung von Österreich ist unerträglich!!!

lädt ...
melden
antworten
Caesar-in (3.615 Kommentare)
am 15.01.2024 09:55

8 Monate Bauzeit für 120 Parkplätze? Hatten die Bauarbeiter Gratiskinokarten oder wie?

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 15.01.2024 08:50

... Und die NetzOÖ schläft weiter.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (33.949 Kommentare)
am 15.01.2024 08:32

Wie viel Strom produziert diese Anlage in den Wintermonaten?

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.274 Kommentare)
am 15.01.2024 09:29

Mit deiner Suderei musst du wirklich ein trauriges Leben führen

lädt ...
melden
antworten
berni1 (356 Kommentare)
am 15.01.2024 08:16

Vorzeige Beispiel!

Macht mehr Sinn wie Agrarflächen zu Solarparks umzuwandeln!!!

lädt ...
melden
antworten
Coolman12 (279 Kommentare)
am 15.01.2024 08:08

1/3 weniger PV, dafür dann in Speicher investieren. Da wäre eine Punktlandung.

lädt ...
melden
antworten
il-capone (10.378 Kommentare)
am 14.01.2024 17:16

Nur ein Teil wurde aufgerüstet, immerhin.
Wie sie den Schneeberg restlos auf unter neben der versiegelten Fläche wegbringen, ist dann ihre Sache.

Die übrigen Parkplätze in Ried, bzw Bundesweit, sind eher sterile Ställe für die Öl-Abhängigen.
Ohne Speicher wirds aber ohnehin eher eine unrunde Sache werden.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen