Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Diskriminierend": Werberat ruft zu Stopp von Werbung der Brauerei Baumgartner auf

Von Valentin Berghammer, 30. September 2023, 07:00 Uhr
"Diskriminierend": Werberat ruft zu Stopp von Baumgartner-Werbung auf
Die Brauerei Baumgartner aus Schärding steht in der Kritik. Bild: Raab

SCHÄRDING. Kampagne der Brauerei aus Schärding verletze den Ethik-Kodex der österreichischen Werbewirtschaft, heißt es.

Seit einigen Wochen wirbt die Brauerei Baumgartner auf zahlreichen Plakatwänden im Innviertel für das neue "Baumgartner Hell". Die Art und Weise wurde nun aber zum Fall für den österreichischen Werberat, der sich aufgrund zahlreicher eingegangener Beschwerden in der vergangenen Woche mit der Causa beschäftigte. Konkret geht es bei den Beschwerden um ein Plakat, auf dem ein Frauenkörper im blauen Bikini in gebückter Haltung abgebildet ist. Der Kopf der Frau ist darauf nicht zu sehen. Auf dem Rücken der Frau ist eine Bierflasche postiert. Der Titel: "Wird dich hellauf begeistern."

In seiner offiziellen Entscheidung – die den OÖN vorliegt – sprach sich der Werberat gestern nun für den sofortigen Stopp der Kampagne beziehungsweise zum sofortigen Sujetwechsel aus. "Die Werbemaßnahme von Baumgartner Bier weist Kernelemente von geschlechterdiskriminierender Werbung auf", heißt es von den Werberäten. "Geschlechtsmerkmale der Frau werden in den Mittelpunkt gerückt und ohne Produktzusammenhang inszeniert. Die Haltung der Frau, ohne Abbildung des Kopfes mit der Bierflasche auf dem Rücken, lässt an einen (Beistell-)Tisch erinnern und vermittelt zudem eine dienende Verfügbarkeit der Frau." Zusammen mit dem Titel, der eine "Begeisterung" prophezeie, werde diese Abwertung und Sexualisierung nochmals verstärkt. Der Werberat macht demnach einen mehrfachen Verstoß gegen den Ethik-Kodex der österreichischen Werbewirtschaft aus.

Bei der "Stopp-Entscheidung" des Werberates werden alle Medienpartner des Werberats in Kenntnis gesetzt. Diese haben in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Passus verankert, eine Werbemaßnahme nach dieser Entscheidung sofort beenden zu können.

Kampagne ausgelaufen

Auf OÖN-Anfrage wollte sich die Brauerei Baumgartner gestern nicht näher zur Entscheidung des Werberats äußern. Ebenso wolle man zum aktuellen Zeitpunkt keine Stellungnahme zum Hintergrund des Sujets abgeben. Es wird darauf hingewiesen, dass die kritisierte Kampagne bereits ausgelaufen und der Stopp sinngemäß bereits vom Unternehmen vollzogen worden sei. Zu sehen ist die Werbung in vielen Gemeinden aber nach wie vor.

Seit mehreren Tagen wird auch in den sozialen Medien über die Kampagne diskutiert. So ärgert sich beispielsweise der Braunauer SP-Gemeinderat Rudolf Eiblmaier auf Facebook über die aktuelle Werbekampagne: "Unsere Töchter haben etwas Besseres verdient", schreibt Eiblmaier.

mehr aus Innviertel

Kinderspielplatz in Pram ist Ex-Gemeindearzt ein Dorn im Auge

Das Wirtshaus mit der besonderen Spezialität

"Die beste Absicherung ist, keine Anzahlung zu vereinbaren"

10 Jahre FBZ in Schärding: "Frauen sollen wissen und erfahren, was sie können"

Autor
Valentin Berghammer
Redaktion Innviertel
Valentin Berghammer

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

92  Kommentare
92  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 02.10.2023 07:21

Total überzogene Reaktion von Feministen und Querulanten.

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.153 Kommentare)
am 02.10.2023 07:49

Ihr Kommentar ist total FALSCH!🤔

lädt ...
melden
antworten
Sensibelchen (846 Kommentare)
am 01.10.2023 18:27

Wurde die Frau zu dieser Pose gezwungen, oder hat Sie es gar gegen Bezahlung gemacht?
Vielleicht sollten sich unsere Sittenwächter eher von diesem Model verar...t fühlen (lol) und nicht der Brauerei um ihren Umsatz neidisch sein.
Was mich dabei Hellauf begeistert, ist diese künstliche Aufregung des Werberates.
Und: "ohne Produktzusammenhang inszeniert"!
Vielleicht sollte sich dieser Werberat vor das TV setzen und Programme konsumieren die der "Pöbel" schauen muss, weil der/die sich die überteuerten werbefreien Bezahlsender nicht leisten kann

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 01.10.2023 20:06

Künstliche Aufregung, weil es bei dir zu Hause auch so läuft?

lädt ...
melden
antworten
Plebs40xx (15 Kommentare)
am 01.10.2023 14:41

Von diesen Verboten halte ich nicht viel. Wärs ein Transsexueller im Bikini , wär der Werberat vor Freude im Dreieck gesprungen.

lädt ...
melden
antworten
zeroana (1.517 Kommentare)
am 04.10.2023 10:31

...aber die Brauerei pleite. siehe Bud.

lädt ...
melden
antworten
localr (478 Kommentare)
am 01.10.2023 09:20

Als würds in der Werbung um Ethik gehen - das Motiv hat voll eingeschlagen. Wer sich über sowas aufregt, ist selber schuld..

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.153 Kommentare)
am 01.10.2023 08:37

Auch im ORF sind nicht angebrachte Werbungen zu beanstanden!
Die Werbung für Männer, punkto Errektions Störungen Tablette, und bei den Frauen, Monatl Sache, Binden, war sogar die Farbe des.........zu sehen! Es sehen auch Kinder Fernsehen um 19h....!!!!!

Was haben diese Werbegestalter für einen Charakter?? Das gehört nicht in eine Fernseh- Werbung! Und auch so manche andere , echt zum schämen!!

Hier müssen die Gesetzte noch strenger werden!!🙈🙈😱

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.125 Kommentare)
am 30.09.2023 21:58

Bier macht selten schlau.

lädt ...
melden
antworten
amha (11.585 Kommentare)
am 01.10.2023 12:10

Zum Thema „schlau“ vertraue ich nicht ausgerechnet auf Ihre Expertise.

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 01.10.2023 20:08

Für manche ist Alkohol die Lösung.
Hat Tradition, und davon leben die Brauereien.

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.153 Kommentare)
am 02.10.2023 07:48

Darum soviele Alkoholkranke! Immer mehr Werbung für Alkohol, das fängt schon bei den Jugendlichen an!
Alles in Maß, gegen ein Bier.....hat sicher keiner was! Aber wenn man im Gasthaus ist und mitverfolgt, werden. 4......Seitl Bier getrunken!!

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.739 Kommentare)
am 30.09.2023 21:57

Auf diesem Wege über künstliche Aufregung hat die Werbekampagne ihr Ziel erreicht. Übrigens, das neue Baumgartner Hell ist ein sehr gutes Bier!

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.125 Kommentare)
am 30.09.2023 21:06

Es geht um die aktuelle Werbung.

lädt ...
melden
antworten
Snowman (127 Kommentare)
am 30.09.2023 20:11

zu SNOWMAN:

...sorry !!! ...habe beim text vergessen, einige wörter zu entnehmen !!!

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.332 Kommentare)
am 30.09.2023 21:14

Besser hättest du alles entnommen.

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.153 Kommentare)
am 01.10.2023 08:39

1 mal reicht's, oder??🤔

lädt ...
melden
antworten
pachnes (279 Kommentare)
am 30.09.2023 19:41

Die Werbung ist genau so schlecht wie das Bier...

lädt ...
melden
antworten
observer (22.325 Kommentare)
am 30.09.2023 18:50

Die Werbung ist schwach und einfallslos. Die Aufregung darüber lächerlich. Oder sollte das Kalkül der Werbenden gewesen sein, dass sich wieder mal manche darüber aufregen ? Und der Werberat ist etwas ohne Bedeutung - so wie der Presserat. Viel Lärm um Nichts.

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.177 Kommentare)
am 30.09.2023 18:16

wir leben eben in einer Zeit mit viel Zensur und Gender Aktionismus😵‍💫🤪😖

lädt ...
melden
antworten
Geto (833 Kommentare)
am 01.10.2023 16:12

Oder auch mit vielen Idioten

lädt ...
melden
antworten
hehe77 (130 Kommentare)
am 30.09.2023 18:08

wenn ein Künstler ein solches Sujet kreiiert hätte, wären alle hellauf begeistert. Pharisäertum hoch x.
Ich genieße immer wieder ein Glas Bier - selten, aber ein Baumgartner ist immer bei derbAuswahl der Marke dabei.
Über die Werbung kann man natürlich streiten, Emanzen finden es ekelig, ich eher etwas unter der Gürtellinie, aber wenn man immer nur an Sex denkt, scheint auch der eigene Geist etwas untergeordnete Funktionen zu haben.

lädt ...
melden
antworten
tomlet (451 Kommentare)
am 30.09.2023 17:46

was soll da die Aussage der Werbung sein? Das Bier ist für den Ar***?

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 30.09.2023 17:25

Nur mehr lächerlich!!!

lädt ...
melden
antworten
Nursogsogt (1.163 Kommentare)
am 30.09.2023 17:01

Baumgartner ist sowieso das beste Bier östlich des Inns! Jetzt trink ichs umso lieber!

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.475 Kommentare)
am 30.09.2023 17:30

Na jo?
Bekannter ist es geworden, aber nicht besser - hat ja auch fast den Heineken-Brau Union Einheitsgeschmack.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.543 Kommentare)
am 30.09.2023 16:53

Jetzt weiß man warum wir eine der höchsten Steuerquoten auf der Welt haben .. damit wir so was sinnvolles und wichtges wie den Werberat finanzieren können .. an sich gibt es Gesetze um festzuhalten was erlaubt ist .. da braucht man keine Inquisition

lädt ...
melden
antworten
Flachmann (7.323 Kommentare)
am 30.09.2023 16:42

Ich bin in Eile, muss noch schnell ein Kisterl Baumgartner besorgen!

lädt ...
melden
antworten
2good4U (18.210 Kommentare)
am 30.09.2023 16:41

"Fun fact":

In den USA gibt es bereits mehr Frauen unter 35 die auf OnlyFans gegen Geld ihre Körper präsentieren als Lehrerinnen.

Soviel zu "die bösen Männer sexualisieren die Frauen".
Das schaffen die auch ganz gut alleine, keine Sorge.

lädt ...
melden
antworten
Berkeley_1972 (2.330 Kommentare)
am 30.09.2023 14:39

Pharisäer !

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.332 Kommentare)
am 30.09.2023 21:16

Was rennt bei dir im Kopferl verkehrt? Jedenfalls Vieles.

lädt ...
melden
antworten
2good4U (18.210 Kommentare)
am 30.09.2023 13:23

Ich denke so lange es völlig ok ist, dass Amazon T-Shirts mit der Aufschrift "Men are trash" (also "Männer sind Müll") verkaufen darf brauchen wir über Sexismus eigentlich nicht diskutieren.

Ich habe zweimal an Amazon geschrieben. Keine Reaktion.
Ich habe an den Werberat geschrieben. Da hieß es sie seien nicht zuständig und ich solle mich an eine Antidiskriminierungsstelle wenden.
Ich habe an zwei unterschiedliche Antidiskriminierungsstellen geschrieben. Wieder keine Reaktion.

Bis heute vertreibt Amazon diese männerverachtenden T-Shirts (kann jeder nachsehen).

Aber wenn man die Sexualität von Frauen um Zuge einer Werbung nutzt dann ist es ganz ganz böse.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.922 Kommentare)
am 30.09.2023 13:29

Diskriminierung ist woke.
Wenn es um alte weisse Männer geht.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.922 Kommentare)
am 30.09.2023 13:18

Diese angeblich besonders toleranten woken Zeitgeister unterstellen ständig anderen Menschen schlimme Hintergedanken und Bösartigkeit.

Vielleicht sollten diese grünaffinen Besserdenker einmal ihr eigenes Menschenbild überdenken anstatt ständig und überall nach Zensur zu rufen.

lädt ...
melden
antworten
Erwin1959 (214 Kommentare)
am 30.09.2023 12:45

Irgendwann reicht es nur das zu sehen was mann sehen will jeder österreicher weiss wie man eine Frau behandelt diese ewigen Kritiker und naseweisen Personen sollen sich mal mit normal sterblichen unterhalten und sie werden nicht immer das böse sehen es fehlt ihnen die Lebenserfahrung gottseidank sind sie nicht in den siebziger Jahren geboren den da hätte man sie für dimm erklärt

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.412 Kommentare)
am 30.09.2023 12:40

Jegliche Werbung für Alkohol gehört verboten !
Auch in Filmen und Berichten darf keine -auch indirekte- Werbung für Alk zu sehen sein. Alleine schon der Ausdruck "ein richtiges Bier" kein Alkoholfreies ist ein Wahnsinn. Alkoholfrei muss das Ziel sein.
Wir haben genug Süchtige !
Warum sind die Bewohner der Nordländer über 65 Jahre um ca. 24 % gesünder als wir Österreicher ? Weil der Alkohol teuer ist und sie viel viel weniger Rauchen !!

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.439 Kommentare)
am 30.09.2023 12:51

Sie führen das perfekte Leben, was?😄😄😄😄😄

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 01.10.2023 20:10

Vielleicht will er nicht das Leben der Süchtigen finanzieren?

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.922 Kommentare)
am 30.09.2023 13:20

Joob

Ein spaßloses Leben ist nicht verboten.
Sie können leben wie Sie es für richtig halten.

Warum aber sprechen Sie dieses Recht Mitmenschen ab die andere Prioritäten setzen?

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 30.09.2023 17:29

Genau, kein Alkohol, keine Zigaretten kein Fleisch, kein Zucker, dafür aber cannabis rauchen künstliches Fleisch essen, Würmer fressen aus massenzüchtungen und mit Pestizid verseuchtes Obst und Gemüse aus anderen Kontinenten aufs teller! 😂

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (444 Kommentare)
am 30.09.2023 17:41

Joop was glauben Sie, haben wir mehr Alkohohl oder I Phone süchtige,

lädt ...
melden
antworten
2good4U (18.210 Kommentare)
am 30.09.2023 12:03

Frauen interessieren sich mehr für Menschen, daher arbeiten sie vermehrt in sozialen Jobs wie Erziehung, Gesundheitssystem, Altersheim, etc.
Männer interessieren sich mehr für Dinge, daher arbeiten sie öfters als Automechaniker, Elektriker, in der Industrie, etc.

Männer mögen also Dinge.
Daher ist es in logischer Konsequenz auch nicht zwangsläufig abwertend gemeint Frauen als Sexobjekte darzustellen.

lädt ...
melden
antworten
nordlicht (1.483 Kommentare)
am 30.09.2023 15:24

Aber sonst sind Sie gesund, nicht? Möchten Sie Ihre Tochter so sehen? Ihre Mutter?

lädt ...
melden
antworten
2good4U (18.210 Kommentare)
am 30.09.2023 16:42

Ad hominem?

lädt ...
melden
antworten
kamilari (21 Kommentare)
am 30.09.2023 11:03

Finde diese Werbung mehr als geschmacklos! Bei Prolos kommt sie sicher an. In meinem Kopf ist nun vermutlich Baumgartner Bier mit Proletentum verbunden.

lädt ...
melden
antworten
fastnormal (56 Kommentare)
am 30.09.2023 11:34

He , Bobo . Was ist schlecht am Proletariat ??

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 01.10.2023 20:10

Wo wird das behauptet?

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.177 Kommentare)
am 30.09.2023 10:41

die Waffen einer Frau😉 wollen Emanzen das verbieten😁😂😃

lädt ...
melden
antworten
2good4U (18.210 Kommentare)
am 30.09.2023 10:28

Ich möchte an der Stelle daran erinnern dass Bücher wie "Fifty Shades of Grey" medial gefeiert wurden. Habe es nie gelesen, aber geht es dabei nicht um die komplette Unterwerfung einer Frau?

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.105 Kommentare)
am 30.09.2023 11:20

Sie sollten diesen Mummy-Porn doch lesen. Es ist auch Emanzipation.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen