Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Die Unterstützung der Vorstandsmitglieder ist großartig"

Von Thomas Streif, 06. September 2023, 04:04 Uhr
"Die Unterstützung der Vorstandsmitglieder ist großartig"
Peter Prokop und Tina Schmidbauer engagieren sich seit langem für die ASKÖ Ried. Bild: Streif

RIED. Die OÖNachrichten und das Sportland OÖ holen Ehrenamtliche vor den Vorhang Abstimmen bis 10. September

Ohne sie würde beim ASKÖ Ried ein riesengroßes Loch klaffen. Die Rede ist von Peter Prokop, dem Obmann des großen Vereins mit derzeit rund 350 Mitgliedern, und Tina Schmidbauer, Schriftführerin, Leiterin der Sektion Turnen und Tennis Damen. Das Duo zählt damit zu rund zweihunderttausend Freiwilligen, die sich in den 2500 Sportvereinen in Oberösterreich ehrenamtlich engagieren.

2012 trat Prokop als Schriftführer dem Verein bei, seit 2019 ist er Obmann. "Ich habe schon kurz überlegen müssen, ob ich das Amt übernehme. Natürlich habe ich mich vorher mit meiner Familie abgesprochen, denn so ein Amt kann man nicht so einfach nebenbei machen. Es war mir einfach ein Anliegen, im Verein etwas zu bewegen. Bei uns tut sich sportlich und gesellschaftlich sehr viel, daher macht mir die Aufgabe bei all dem Aufwand viel Freude", sagt der 41-Jährige, der mit seiner Frau Melanie zwei Kinder, Tim (9) und Leonie (14), hat und im Verkaufsinnendienst arbeitet. "Die Unterstützung aller Vorstandsmitglieder ist großartig, anders wäre so ein Amt als Obmann nur sehr schwer auszuüben", sagt Prokop, der bis 2024 gewählt ist. Auf die Frage, ob er für drei weitere Jahre antreten wird, antwortet der Neuhofner: "Davon gehe ich aus, es gibt noch einiges zu tun."

"Die Unterstützung der Vorstandsmitglieder ist großartig"
Peter Prokop und Tina Schmidbauer engagieren sich seit langem für die ASKÖ Ried. Bild: privat

Tina Schmidbauer (32) ist seit 2019 Schriftführerin, als Sektionsleiterin und Vorturnerin ist die zweifache Mutter schon viel länger für die ASKÖ Ried aktiv. "Ich finde es wichtig, sich ehrenamtlich zu engagieren. Mir wurde das schon immer von meinen Eltern vorgelebt", sagt Schmidbauer, deren Vater selbst jahrelang Sektionsleiter der ASKÖ Ried war. Zudem engagiert sich Schmidbauer seit langem für die Freiwillige Feuerwehr Ried.

mehr aus Innviertel

Mit Pkw in Eberschwang überschlagen: Fahrer hatte 2,12 Promille

Unfall mit 1,74 Promille: Innviertler (24) ist Führerschein los

Auto schleudert gegen Brückengeländer: 4 Verletzte im Innviertel

Innviertler laufen für den guten Zweck rund um OÖ

Autor
Thomas Streif
Redaktion Innviertel
Thomas Streif

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen