Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kritik an Klimastrategie: Protest vor dem Landhaus

Von OÖN, 17. März 2023, 20:47 Uhr
"Fridays for Future" mit Kritik an Klimastrategie
Die Klima- und Energiestrategie des Landes sei "unzureichend". Bild: Volker Weihbold

LINZ. Als "eine kleine, aber feine Kundgebung" bezeichnete Lea Moser von Fridays for Future die Aktion, die am Freitag um 16 Uhr vor dem Linzer Landhaus stattfand.

Rund 30 Klimaschützer hatten sich dort eingefunden, um von der Landesregierung Maßnahmen gegen den Klimawandel zu fordern. Die Klima- und Energiestrategie des Landes habe einen klingenden Namen, wirkliche Ziele seien aber nicht herauszulesen, beklagten die Aktivisten.

Sie sprachen sich gegen die Erdgasbohrungen in Molln aus. Stattdessen müsse auf erneuerbare Energie und Windräder gesetzt werden, um die Klimaziele noch zu erreichen. Oberösterreich sei hier als Bundesland mit den im österreichweiten Vergleich höchsten Emissionen besonders gefordert.

mehr aus Oberösterreich

Neue Inklusions-Servicestelle vermittelt Arbeitsplätze

Prozess um dubiosen Immo-Deal am Traunsee: Verteidiger forderten Freisprüche

39-Jähriger wegen Betrugs auf willhaben in Grieskirchen festgenommen

Kamera in Eberstalzeller Volksschultoilette entdeckt

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
was_bisher_geschah (1.172 Kommentare)
am 17.03.2023 21:07

Angst ist ein schlechter Ratgeber und diese "Klimaschützer" sind nur von ihrer Angst geleitet.
Früher haben wir gesagt, dass es schlimm wäre, wenn jemand das Wetter beherrschen könne. Jetzt wollen wir das Klima beherrschen, dass von der Wissenschaft noch gar nicht verstanden wird. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was passieren kann, wenn wir das Klima tatsächlich beherrschen.

lädt ...
melden
Caesar-in (3.837 Kommentare)
am 18.03.2023 11:35

Stimmt. Die wurden von einer Interessentenlobby missbraucht und ihnen ordentlich Angst gemacht. Für die wäre es besser, anstatt für nichts zu demonstrieren, etwas für ihre psychische und physische Gesundheit zu machen. Etwas Baldriantropfen rein (keine illegalen Drogen), raus in die Sonne und sich bewegen. Und wenn die einen Müllbeutel mitnehmen, um die ganzen Reste ihrer Altersgenossen einzusammeln (energy drinks Dosen, Fastfoodtüten, Zigartettenpackungen usw.), dann tun sie auch mal was vernünftiges für unsere Welt. Aber irgendwo herumstehen und sich "klug" geben, das wird unsere Welt nicht sichern, unseren Lebensstandard schon gar nicht. Und falls wieder wer "wissenschaftliche" Links posten möchte: wikipedia ist eine Infosammlung, aber bei weitem nicht wissenschaftlich. Verstanden?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen