Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

FH-Medizintechnik bei Langer Nacht der Forschung

Von nachrichten.at, 03. Mai 2024, 12:36 Uhr
Medizintechnik bei Langer Nacht der Forschung
Reges Interesse an der Präsentation zeigten bereits drei Minister. (FH OÖ)

LINZ. Präsentation zum Thema "Bioprinter" am 24. Mai im Kepler Universitätsklinikum.

Kann man Gewebe und Zellen mit dem 3D-Drucker herstellen? Ist es möglich, mit Biotinte zu schreiben? Was haben ein DVD-Laufwerk und ein Bioprinter gemeinsam?

Organe aus dem 3D-Drucker klingen nach fantastischer Zukunftsmusik, sind aber eine reale und vielversprechende Perspektive für die Medizin von morgen. Die zentrale Technologie, sogenannte "Biodrucker", stehen im Fokus einer Kooperation zwischen dem Department für Medizintechnik am Campus Linz der FH Oberösterreich und dem Kepler-Universitätsklinikum (KuK). Bei der Langen Nacht der Forschung am 24. Mai präsentieren Medizintechnik-Experten der FH auf dem MedCampus in Linz die zukunftsweisende Technologie.

Armin Hochreiner, Assistenzprofessor an der Fachhochschule, erklärt, wie ein einfacher Biodrucker realisiert werden kann. Unter dem Titel "Druck von Organen mit dem Biodrucker? Sammle erste Erfahrung mit dem 3D-Druck der Zukunft" können die Besucher sich mit den Grundprinzipien vertraut machen. Die Relevanz des Themas stellte Hochreiner bereits Ende April in Wien unter Beweis: Bei der Auftakt-Pressekonferenz zur Langen Nacht der Forschung präsentierte er gemeinsam mit Labortechnikerin Ilse Kammerhofer seine Erkenntnisse unter anderen den Bundesministern Martin Kocher, Martin Polaschek und Leonore Gewessler.

Weitere Details finden Sie hier

mehr aus Campus Linz

Rückkehr der Lesenacht

Anreize für die Sozialpädagogik

"Neustart" für Studium Public Management

Wie Sozialarbeiter fit für die Zukunft werden sollen

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen