Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

LASK-Heimspiel: Fans garantieren "keinen normalen Spielbetrieb"

Von nachrichten.at, 12. April 2024, 10:55 Uhr
SOCCER - BL, LASK vs Sturm
LASK-Fans (Symbolbild) Bild: GEPA pictures/ Christian Moser (GEPA pictures)

LINZ. Aufgrund der ausgesprochenen Hausverbote kündigte das Linzer Fan-Kollektiv "Landstrassler" beim LASK-Heimspiel am Freitag gegen Salzburg unter anderem einen Stimmungsboykott an.

Am Freitag (19.30 Uhr) empfängt Fußball-Bundesligist LASK Meister Salzburg auf der Linzer Gugl. Nach den Fan-Protesten bei der Partie in Graz am Sonntag und den damit unter der Woche ausgesprochenen Hausverbote gegen sechs Linzer Fans wurde eine neue Eskalationsstufe erreicht.  "Ein derartiger Angriff auf Fans des LASK kann und wird nicht unbeantwortet bleiben", schrieb das Linzer Fan-Kollektiv "Landstrassler" in einem Statement auf der Homepage.

Mehr zum Thema: Polizei-Präsenz für LASK-Heimspiel fast verdreifacht

Lesen Sie auch: LASK-Stadionsprecher hört wegen "absurder Hausverbote" auf

Neben einem Stimmungsboykott kündigten die "Landstrassler" auch an, dass sie beim Heimspiel gegen Salzburg "keinen normalen Spielbetrieb" garantieren wollen. Eine Spielunterbrechung, wie in Graz, als die LASK-Fans erneut gegen die rosa Trikots ihrer Mannschaft protestierten und Waschmitteltabs auf das Spielfeld warfen, wird nicht dezidiert ausgeschlossen. 

mehr aus Oberösterreich

54-Jähriger stürzte auf Baustelle in Kirchdorf in den Tod

Mitten in Linzer Innenstadt: Hausbewohner verjagten Einbrecher (53)

43-Jähriger nach Tauchunfall im Attersee in Dekompressionskammer

Schiff hat Fäkalien in die Donau abgelassen: Anzeige

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

96  Kommentare
96  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
stay_at_home (861 Kommentare)
am 13.04.2024 19:02

Wie kommt die Allgemeinheit dazu nach dem Stadionbau nun auch noch die teils massiven Polizeiaufgebote (mit) zu finanzieren?? Verein und "Fan"-Club (das gilt speziell auf für Rapid mMn) gehören ordentlich sanktioniert! Dann hätten solche Dummheiten schnell ein Ende, wenn es mal an die wirtschaftliche Situation geht.

Aber, dass hier ein paar Halbstarke Sportevents zur persönlichen Artikulation und als Ventil benutzen, ist nicht tolerierbar. Bzw. nur dann, wenn sie dafür ZAHLEN.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.374 Kommentare)
am 13.04.2024 10:09

Wenn diese Ultras so auf den LASK-CEO Gruber einprügeln, dann hätt ich gern an den Ex-Präse Rudolf Trauner erinnert. Der hat in den 80ern mal zu einem Fan-Club-Vorstand (glaube, das war der AC LASK) gesagt: "Bringts Geld in den Verein, dann könnts mitreden, sonst nicht."

Und damit meinte er sicher nicht den Eintritt ins Stadion. Damals gab es vier Präsidenten, die allein das Sagen hatten.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.494 Kommentare)
am 13.04.2024 08:01

Die linzer Mannschaft hat gestern toll gespielt … wenigstens die Längstribüne hat sich anständig verhalten und die Mannschaft unterstützt.. Danke dafür …

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.262 Kommentare)
am 12.04.2024 21:07

Kaum "fehlt" der Support der selbstherrlichen "Landstrassler", schon schießt der LASK 3 x so viele Tore in den vorigen 7 Spielen zusammen.

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.372 Kommentare)
am 12.04.2024 20:33

Na das sind „tolle Fans“ die braucht man👎👎👎 dafür wurde noch mit viel Steuergeld das Stadion unterstützt - DENKT sich dabei der Verantwortliche schon etwas? 🙈🙈🙈

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.305 Kommentare)
am 12.04.2024 18:15

Wenn offensichtlich viele Lask-Fans nicht verstehen, dass es schon lange nicht mehr um rosa Dressen geht, sondern um einen CEO, der sich als absolutistischer, willkürlicher Alleinherrscher gebärdet, dann ist ihnen nicht zu helfen. Und das sage ich als Nicht-Laskler.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.262 Kommentare)
am 12.04.2024 21:27

Das sagst du als Berufs-Sozialist und BWler.

lädt ...
melden
antworten
Manfred_Loidl (2 Kommentare)
am 12.04.2024 18:10

Die Landstrassler sollten sich darauf besinnen warum wir so gerne ins Stadion gehen nämlich um ein gutes Fußballspiel zu sehen. Echte Fans unterstützen daher ihren Verein und schmollen nicht wenn ihnen die Dressenfarbe oder ein Sponsor nicht zusagt. Die Landstrassler stellen ihre kleinkarierten Interessen über den wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg.

lädt ...
melden
antworten
neptun (4.153 Kommentare)
am 12.04.2024 18:04

Prolo Fans aufgepasst, falls aihr lesen könnt schaut mal ob Ihr eine Lizenz bekommt...

lädt ...
melden
antworten
paule123 (10 Kommentare)
am 12.04.2024 16:54

wir wissen nicht, ob die fans nicht von beginn an besser verstanden oder akzeptiert hätten, wenn sie mit einbezogen worden wären. mir wurde von seiten eines fans gesagt, es gab ein ausgesprochenes bekenntnis zu den traditionsfarben, das dann von seiten der klubführung kommentarlos nicht eingehalten wurde. vielleicht auch daher der unmut. sport zeigt emotionen, auf verschiedenen ebenen. der lask fanclub ist beeindruckend für jeden zuschauer. super motivierte fans treu dem klub und motiviert auch wenn die spieler und mannschaft nicht so gut performen. aus meiner einschätzung alles andere als eine gefahr für kinder .

lädt ...
melden
antworten
paule123 (10 Kommentare)
am 12.04.2024 16:54

ich liebe die fans im stadion. die stimmung macht erst das erlebnis aus. ich glaube nicht, dass fans nicht mitreden dürfen und glaube auch nicht, dass es unmöglich wäre einen sponsor mit rosa farbe zu unterstützen. aber dass ein rosa trikot auf unmut stößt, ist wohl nicht überraschend. manchmal hilft es schon brenzlige oder diskussionsnotwendige entscheidungen unter beteiligung relevanter gefährten zu besprechen und nicht zu diktieren

lädt ...
melden
antworten
Pho103 (136 Kommentare)
am 12.04.2024 17:44

Das ist kein Mitreden, das ist Erpressung und ein Überschreiten von Grenzen. Das unterstützt auch nicht die von allen geschätzte Unterstützung während des Spiels. Denn Geschirrspültabs aufs Spielfeld werfen usw. hat mit Fansupport genau NULL zu tun.

lädt ...
melden
antworten
Alexander335 (171 Kommentare)
am 12.04.2024 15:17

Zu einem guten Teil katastrophale Post's da unten. Ich jedenfalls freue mich auf das heutige hoffentlich spannende und konfliktfreie Spiel und hoffe auf ein positives Ende für UNS. Falls nicht, waren WIR eben nicht gut genug. Bis demnächst im Stadion.

lädt ...
melden
antworten
moarli35 (2.555 Kommentare)
am 12.04.2024 13:39

Am besten Ticket Preise nächste Saison stark anheben bzw Stehplatz verdoppeln dann kommen nur wenige Radaubrüder

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.064 Kommentare)
am 12.04.2024 13:05

zeigt wiedermal der Mensch ist das intelligenteste Wesen auf der Welt😁😄🤪

lädt ...
melden
antworten
Alexander335 (171 Kommentare)
am 12.04.2024 12:59

Um zu deeskalieren, haben die Fans, auch jene von den Landstrasslern, an gutem Fußball und einem einigermaßen kultivierten Benehmen im Rahmen eines Fußballspiels Interesse? Oder geht es einigen nur darum Aggressionen im Bereich einer gewissen Anonymität abzubauen, die sich im Inneren Einzelner, aus welchem Grund auch immer, aufgestaut haben. Sollte an sich nicht an so einem Ort geschehen wo Fairness, Respekt und Toleranz dem Gegner wie auch der eigenen Mannschaft gegenüber gebühren sollten. Anfeuern ja, pfeifen ja, aber bitte nicht übers Ziel hinausschießen, bringt doch nichts. Habt doch Verständnis dafür, dass es unabhängig aller Quereleien auch eine Mehrzahl Stadionbesucher gibt die Fußballsport an sich sehen wollen. Alles andere kann man an geeigneter Stelle sachlich diskutieren. Danke!

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:26

Das kann doch nur ein Witz sein, oder? Das unkultivierte Benehmen kommt hier seitens des Vereins. Der Dialog wurde aus Landstrassler Sicht oft gesucht, jedoch meist seitens des LASK verweigert. Bis jetzt gab es sehr gemäßigte Proteste und immer wieder Versuche mit dem Verein zu sprechen.
Bitte informiert euch vorher ganzheitlich, um ein richtiges Bild der Gesamtsituation zu erhalten.

lädt ...
melden
antworten
Alexander335 (171 Kommentare)
am 12.04.2024 15:05

So spricht die Minderheit, die glaubt sie kann mit ihrem Verhalten dem Verein diktieren was er tun und lassen soll, ohne selbst einen konstruktiven Beitrag zu leisten. Wenn du dich mit dem LASK wie er ist nicht identifizieren kannst steht es dir frei dein "Fan-Sein" aufzugeben, niemand zwingt dich zu irgendetwas, und Probleme kann man anders lösen, dazu sind dumme Protestaktionen nicht nötig.

lädt ...
melden
antworten
rektor (2.015 Kommentare)
am 12.04.2024 16:09

Die Minderheit? Ich bin mir ziemlich sicher dass Sie sich da täuschen.

Ca. 90% der schwarz-weiß Tribüne stehen zu 100% hinter dem Protesten. Das sind dann ca 3-4000.

Zusätzlich schätze ich 50% der Sitzer ebenfalls gegen Gruber und seine Machenschaften ein. Natürlich subjektiv aber aus Gesprächen kriegt man ein Gefühl.

Also wenn man am Stadioneingang eine Abstimmung machen würde, wäre das Ergebnis mit Sicherheit 60-70 % Anti Gruber!

lädt ...
melden
antworten
regnihcier (56 Kommentare)
am 12.04.2024 17:03

Ohne Ihnen jetzt zu nahe treten zu wollen. Aber Sie liegen mit ihrer Einschätzung den Herrn Gruber betreffend daneben. Am Sitzplatz wollen keine 10% den Kopf des CEO. Und die 90% auf der ASK Tribüne zweifle ich ebenfalls stark an.

lädt ...
melden
antworten
regnihcier (56 Kommentare)
am 12.04.2024 17:05

Aber beim Vuijo schauts anders aus.

lädt ...
melden
antworten
regnihcier (56 Kommentare)
am 12.04.2024 12:48

Da meine Sturm und Drang Zeit zu Ende ist und ich mittlerweile ein gewisses „Harmoniebedürfnis“ habe ersuche ich die Protagonisten von Verein und Landstraßlern sich an einen Tisch zu setzen und wieder klar Schiff zu machen.

Mein Vorschlag: die Landstraßler akzeptieren die pinken Auswärtsdressen und dürfen im Gegenzug ihren Verkaufsshop in der Fanzone betreiben.

lädt ...
melden
antworten
Pazwe (1 Kommentare)
am 12.04.2024 13:11

Sehr guter Vorschlag
Denke da gäbe es nur Sieger!!!

lädt ...
melden
antworten
LASK-Fundi (645 Kommentare)
am 12.04.2024 13:40

Fanartikelverkauf kann nur dem Verein zugute kommen!

Da könnte jeder FC kommen und einen Stand fordern. Außerdem haben die Landstrassler zuviel Porzellan zerschlagen. Ich glaube, es gab noch kein Spiel ohne Proteste, und wenn es nur irgend ein dummes Transparent war.

Die Mitglieder der Landstrassler sollen endlich aufhören, sich von ein paar Streihanseln einspannen zu lassen.

lädt ...
melden
antworten
regnihcier (56 Kommentare)
am 12.04.2024 14:11

Auch wenn ich Ihnen nicht ganz urecht gebe, was die Landstraßler betrifft: wenn man tatsächlich eine Lösung finden möchte werden sich trotzdem BEIDE Seiten aufeinander zu bewegen müssen.
Gewinner wären in erster Linie die Mannschaft und die Stimmung im Stadion.

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:29

Der Zug scheint abgefahren, was aber leider an der Kommunikationsverweigerumg des LASK liegt.

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (7.983 Kommentare)
am 12.04.2024 12:38

Sturschädel auf beiden Seiten.

Zum einen eine Vereinsleitung, die für das gerade bei Fußballfans ausgeprägte Traditionsbewusstsein und auch für die eigenen Vereinsfarben nichts übrig hat (und wenn, dann nur Verachtung), zum anderen Fans, die sich für wichtiger halten als den Verein.

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (7.983 Kommentare)
am 12.04.2024 12:40

Wenn die Darstellung des Fan-Kollektivs "Landstrassler" stimmt, dass von den Hausverboten der Obmann, Obmann-Stellvertreter, Kassier, Kassier-Stellvertreter und der Schriftführer des Fan-Dachverbands betroffen sind, ist das der Beweis, dass es der Vereinsführung nicht um die eigentlichen Täter geht, sondern um die Beseitigung dieser organisierten Fangruppe.

lädt ...
melden
antworten
flooh (1.254 Kommentare)
am 12.04.2024 12:50

Dazu wird vom Lask eh Stellung bezogen: die Landstassler haben sich dazu bekannt, da aber wegen der Vermummung kein Täter bestraft werden kann, muss die Vereinsführund der Landstrassler herhalten. Finde ich so richtig, sie könnten sich ja stellen.

lädt ...
melden
antworten
Federspiel (3.530 Kommentare)
am 12.04.2024 12:50

Und sie tun gut daran! Solche "Fans" brauchst wie eine gebrochene Hand.

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:32

Wissen Sie eigentlich, was diese alles für den LASK geben?

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.563 Kommentare)
am 12.04.2024 19:39

Ja, schädigendes Verhalten für den Club! 👎

lädt ...
melden
antworten
Elleander (82 Kommentare)
am 12.04.2024 12:33

Die Vereinsführung der "Landstrassler" kann froh sein, wenn es bei Hausverboten bleibt. Da sich dieser Verein zu der erbärmlichen Aktion in Graz bekannt hat, steht dem Lask im Falle einer Verurteilung der Bundesliga mit einer Strafe vermutlich ein zivilrechtlicher Schadenersatzanspruch gegen den Verein zu.
Und das alles wegen einer fallweise bei Auswärtsspielen eingesetzten rosafarbenen Dress und der Verweigerung eines eigenen Verkaufstandes. Deswegen den Präsidenten bzw CEO aufs Übelste im Internet zu beschimpfen,ist angesichts dessen Leistungen für den Lask vollkommen unverständlich und entspricht auch nicht den Werten, denen sich die Landstrassler auf ihrer Homepage selbst verschreiben.
Würden sie sich durchsetzen, hätte es allerdings auch etwas Gutes, dann gäbe es nämlich in wenigen Jahren in der 2.Klasse Mitte endlich wieder ein Duell der Traditionsmannschaften SV Urfahr und Lask.
Schämt euch vor einem echten Anhänger, der mit dem Lask 70 Jahre in echter Tradition verbunden ist.

lädt ...
melden
antworten
theboywiththeblues (7 Kommentare)
am 12.04.2024 13:01

LASK wird in Großbuchstaben geschrieben 😉

lädt ...
melden
antworten
neptun (4.153 Kommentare)
am 12.04.2024 18:06

Wie KOTZ.

lädt ...
melden
antworten
moarli35 (2.555 Kommentare)
am 12.04.2024 13:43

Auflösung der landstrassler imund das Problem wäre gelöst. Sollen mal mit arbeiten versuchen nicht mit Bechern sammeln und illegalen verkaufsstand leben

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:34

Ich denk, die Mitglieder stecken bei weitem mehr ihres eigenen privaten Vermögens + Zeit in den LASK als Sie. Also was sollen bitte so unreflektierte Aussagen? Geht’s nur ums grantig sein?

lädt ...
melden
antworten
moarli35 (2.555 Kommentare)
am 12.04.2024 16:38

Wannst nicht viel hast kannst auch nicht viel reinsteckn

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 18:53

Wieder eine unreflektierte pubertäre Antwort ohne irgendwelche Argumente zu liefern 🤔

lädt ...
melden
antworten
baul (2 Kommentare)
am 12.04.2024 12:28

Liebe sog. Fans"
wisst ihr überhaupt wie sehr ihr dem Verein Schaden zufügt ?
Bzw. wie jeder vernünftig denkende Steuerzahler auf euch "angefressen" sein sollte?
Ist euch bewusst, wieviel dieser erhöhte Polizeieinsatz dem Staat kostet?
Eigentlich müsste sich der LASK von diesen traurigen Gestalten überhaupt trennen.

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:35

Der erhöhte Polizeieinsatz? Welcher?

lädt ...
melden
antworten
Alexander335 (171 Kommentare)
am 12.04.2024 15:12

Du musst dir vor dem Kommentar ein Bild machen :-)

lädt ...
melden
antworten
hepra66 (3.835 Kommentare)
am 12.04.2024 12:27

Ich müsste laut lachen, wenn sich BWT als Sponsor zurückzieht. wo würde dann der LASK spielen?
Landesliga?

lädt ...
melden
antworten
rektor (2.015 Kommentare)
am 12.04.2024 13:11

Gibt es in der Bundesliga überhaupt einen Verein der ohne BWT existieren kann?

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.372 Kommentare)
am 12.04.2024 20:35

Ich weiß nun wenigstens bei welcher Firma ich kein Wasseraufbereitungsgerät kaufe! 🤔👍

lädt ...
melden
antworten
wufdan (24 Kommentare)
am 12.04.2024 12:22

Ein Qualitätsbericht.

lädt ...
melden
antworten
Pho103 (136 Kommentare)
am 12.04.2024 12:08

Diese Drohungen und Erpressungsversuche sind völlig daneben. Bloß weil man Fan eines Fußballklub ist, glaubt man die Legitimation für diese Methoden zu haben? Was für ein Armutszeugnis.

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:36

Was für Methoden genau? Erklären Sie mal bitte, was Sie denken um was es den Fans hier geht. Vl. gehen wir ja von 2 ganz Unterschiedlichen Anschauungen aus.

lädt ...
melden
antworten
Coolman12 (304 Kommentare)
am 12.04.2024 12:05

Die Landstrassler braucht kein echter Laskler. Die Graphitis, die das ganze Land übersäen sind katastrophal. Aussortieren und fertig. Wie übrigens bei jedem Verein in der Bundesliga.

lädt ...
melden
antworten
megalomaniac (83 Kommentare)
am 12.04.2024 14:36

Da gibt’s nur einen, der das macht…RB

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen