Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

„Speziallüftung“ soll PlusCity vor Strafen wegen Rauchens schützen

Von Von Eike-Cl. Kullmann, 24. August 2009, 00:04 Uhr
„Speziallüftung“ soll PlusCity vor Strafen wegen Rauchens schützen
Die PlusCity versucht neue Wege für Raucher zu gehen. Bild: Weihbold

PASCHING. Die PlusCity in Pasching geht wieder neue Wege, um die Lokalbesitzer im Einkaufszentrum vor Strafen wegen Verstößen gegen das Tabakgesetz zu schützen. Das Pilotprojekt heißt „Speziallüftung“.

Schon vor Monaten hatte der Chef der PlusCity, Ernst Kirchmayr, aufhorchen lassen. Er gewährte den Wirten in seinem Einkaufszentrum Gratis-Unterstützung im Kampf gegen das „Nichtraucherschutzgesetz“. Seit Februar zahlt er bei Einsprüchen gegen Strafbescheide den Anwalt. „Die Strafbescheide kommen schubweise. Diese wandern dann umgehend zur Berufung zu unserem Firmenanwalt“, sagt Kirchmayr im OÖN-Gespräch. Derzeit gebe es diesbezüglich etwa 50 „schwebende Verfahren“, es sei aber noch keines rechtskräftig entschieden.

Die neueste Unterstützung der PlusCity für ihre Lokalbesitzer ist eine spezielle Entlüftung. „Wir haben eine Bäckerei und einen Eissalon sozusagen zu Modellläden gemacht. Durch einen mehrfachen Luftwechsel wollen wir ohne Glastüren als Trennung für Raucher- und Nichtraucherbereiche auskommen. Die Behörde hat von uns ein Luft-Strömungs-Gutachten verlangt. Das haben wir selbstverständlich rasch vorgelegt. Jetzt warten wir darauf, ob unser System akzeptiert wird, sprich, dass es keine weiteren Strafbescheide bzw. rechtskräftige Strafen gegen diese beiden Lokale geben wird. Wenn dem so ist, werden wir alle anderen Lokale in der PlusCity auch mit diesem Entlüftungssystem ausstatten“, sagte Kirchmayr.

mehr aus Oberösterreich

"Mitteilung gemäß § 8a Abs 5 MedienG

15.115 Betretungsverbote im Jahr 2023: Wien und Oberösterreich an der Spitze

Zuckersüße Falle: Zu viel Zucker in Keksen für Kinder und Babys

"Verkehrsstrafen fix für Erhalt der Straßen widmen"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

23  Kommentare
23  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 24.08.2009 14:45

Ich würd alle Raucher im Staat Österreich auf die Kanaren zwangsumsiedeln (dort sind nämlich die Tschick billiger) dann würd ich alle Gastbetriebe schließen lassen um diesen "Outlaws", die sich nicht an Gesetze halten wollen das Handwerk zu legen, dann müssten wieder viele (Damen und auch Herren) zurück an den Herd, somit würden wir auch Kinderbetreuungseinrichtungen einsparen .....

lädt ...
melden
vicious (598 Kommentare)
am 24.08.2009 11:35

Was sich die PlusCity-Leute leisten, ist echt unerhoert. Der Rechtsstaat wird laecherlich gemacht, nur weil ein paar Leute nicht ein paar Minuten auf die Tschick verzichten koennen.

Laut Gesetz vorgeschrieben sind bauliche Massnahmen - der "Luftvorhang" wird also nicht reichen. Das ist den Betreibern aber egal - denen geht es nur darum, Verfahren zu verschleppen und die Behoerden hinzuhalten. Und weil das Gesetz so schlecht gemacht ist (vor allem auf Druck der Wirtschaftskammer), kann man nichts dagegen tun. Eine Schande fuer unser Land.

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 24.08.2009 13:04

... lächerlich gemacht. Verstehst du's nicht, dass die Gastronomie auf Grund eines Gesetzes ein Problem hat? Ist's wirklich so schwer zu verstehen, dass nach einer Lösung gesucht wird? Du kannst dich ruhig über ein rauchfreies Lokal freuen,... so lange es noch offen hat. Der Handel weiß, dass verloren gegangene KundInnen nur schwer zurückzugewinnen sind, also freu dich schon mal auf die geschlossenen Läden.

lädt ...
melden
comments (515 Kommentare)
am 24.08.2009 19:22

schon sein, aber in Italien funktioniert es auch, bei Flugreisen ebenfalls und der Herr Kirchmayr sollte sich halt auch daran gewöhnen, sich an Gesetze zu halten.

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 26.08.2009 15:58

Dass es in anderen Ländern funktioniert, ist eine urbane Legende.

lädt ...
melden
oblio (24.703 Kommentare)
am 24.08.2009 10:50

macht man die gesamte plus-city zur raucherzone??
nichtraucher so wie ich meiden dann diesen luxustempel eben !!
es gibt dort nichts, was es nicht wo anders auch gibt !!
wenn die umsätze fallen sollten, was nicht unbedingt sein muss, dann erst wird reagiert!
bei den einnahmen, welche die besucher dort lassen, kann er sich locker die strafen leisten !!
die raucher habe ohnehin genug geld, welches sie in die luft blasen !!

lädt ...
melden
contra (1.272 Kommentare)
am 24.08.2009 10:41

Die zum Thema im Kommentar von E.C.Kullmann geäußerte Befürchtung,Österreich könnte als Bananenrepublik bezeichnet werden (womit die Zustände hier exakt definiert wären)ist berechtigt!
Wenn es nämlich nach 8 Monaten nur "schwebende Verfahren" gibt, kann man sich vorstellen, was hinter den Kulissen gepackelt wurde/wird! Wenn nunmehr mit einem von Herrn Kirchmayr in Auftrag gegebenes "Strömungs-Gutachten" ein demokratisch beschlossenes Gesetz ad absurdum geführt werden kann, hat sich die Tabaklobby bzw. deren willfährige Diener (die Funktionäre der WKO) durchsetzen können! Bisher hat es keine Behörde oder Politiker gewagt, die Durchsetzung des Tabakgesetzes zu fordern, vielmehr erscheint es den Verantwortlichen wesentlich problemloser, den Opfern des Tabakrauches um teures Geld das Leben zu verlängern! Es gibt bis heute kein Zugangsverbot für Kinder in Raucherlokale! Kein Verbot für Schwangere in solchen zu arbeiten! Die Süchtigen genießen absolute Protektion - die Opfer sind rechtlos!

lädt ...
melden
Flocki82 (916 Kommentare)
am 24.08.2009 09:54

an alle Wirte und Einkaufszentrenbetreiber, die sich ganz "kreativ" vor Strafen bezüglich Missachtung der Nichtraucherschutzbestimmungen schützen wollen: Haltet euch doch einfach an das Gesetz! Für diese Geldsumme, die der Plus-City-Zampano seinem Rechtsanwalt als Honorar bezahlt, hätte man wahrscheinlich schon locker zig Raucherräumlichkeiten in seinem Einkaufszentrum errichten und so dem Gesetz entsprechen können! Aber wenn man nicht will dann will man halt nicht! Nur komisch: Ich war gerade in Italien und dort halten sich komischerweise alle Gastronomen an das Rauchverbot, wahrscheinlich weil dieses dort auch kontrolliert wird und die Strafen bei Zuwiderhandlung weit höher sind! 500 EUR sind ja wahrlich nicht gerade abschreckend!! Hier sollte von den Behörden hart durchgegriffen werden, denn ein Herr Kirchmeyer braucht nicht zu glauben, daß er und seine Plus City einen Sonderstatus in diesem Land haben!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 13:08

Solange sich in Österreich die Geldigen mit einem Obulus über alle Gesetze hinwegsetzen können, wird sich nichts ändern.

Würde man Herrn Kirchmayer in Beugehaft nehmen, dann würde kein Pseudowirt im Plus das Rauchverbot mißachten.

Es wäre nur einen Versuch wert.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 21:25

Für jede illegal gerauchte Zigarrette sollte die PlusCity um genau diese Rauchzeit zusperren müssen.

Dh. werden 5 Qualmer erwischt, hat die PlusCity statt zB. 19:00 schon 5x10 Minuten früher, also um 18:10 zuzusperren.

Wetten, das wirkt?

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 26.08.2009 16:00

und KundInnen würd's freuen grinsen

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 09:07

Die Technische Hochschule und die Mediz. Univ. Wien, z. B. Prof. Manfred Neuberger, haben mehrfach bewiesen, dass Lüftungen untauglich gegen die todbringenden Tabakgifte sind.

Ein Untersuchungsausschuss beginnt wieder in Wien. Warum? Einige meinten "das Gesetz sind wir!" Auch die Wirte glauben: "das Gesetz sind wir!"

Linz: 199 Anzeigen bei 225 Besuchen sind rund 90 % Treffer! Und da spricht Österreichs Gastrochef vom Faakersee davon, dass 89 % sich an das Nichtraucherschutzgesetz halten: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20090813_OTS0083 ; er hält sich übrigens auch nicht daran und wurde angezeigt: http://sis.info/rauchfrei/index.php?board=69.0

Bitte sagen Sie uns Rauchfreie Lokale in Linz/Umgebung ( www.rauchersheriff.at ) und melden Sie anonym, täglich aufs Neue, Lokale die sich nicht an das Tabakgesetz halten: http://www.rauchersheriff.at/anzeigen/anzeigen.ph

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 24.08.2009 09:23

wie lange die noch ihre Donauschifffahrt aufrecht halten können?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 07:16

GEGEN RAUCHVERBOTE!

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 24.08.2009 08:35

auch hinter deinen Ohren ist noch Platz:
Ist das hier ein Forum oder eine Abstimmungsplattform...

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 13:10

Rauch dich gesund

lädt ...
melden
gaietano (315 Kommentare)
am 24.08.2009 07:00

... ist es, dass ein ganzer Berufsstand - nämlich der der Gastwirte - glaubt, sich nicht an Gesetzt halten zu müssen. Dabei ist das anti-Raucher-Gesetz nicht das einzige, was ignoriert wird. Einzigartig in der Geschichte wird wohl bleiben, das ein WK-Vertreter damals im Fernsehen bekanntgeben durfte, dass Steuern bezahlen ruinös für einen Wirten seien, darum werden sie halt unterschlagen. Ich denke, da sollte mal ordentlich durchgegriffen werden. Auch Gastronomen muss klar werden, dass wir - zum Glück noch - in einem Rechtsstaat leben und Gesetzte eben einzuhalten sind. Auch wenn es einem nicht passt!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 06:36

... würde ich das Vorgehen der PlusCity Geschäftsleitung nennen.

Ein Grund mehr, mir den Aufwand einer Halbtagesreise mit Öffis dorthin zu sparen.

Rauch belästigt und vielmehr schädigt Nichtraucher. Basta.

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 24.08.2009 08:34

... das hilft jeder Diskussion optimal auf die Sprünge.
Ist das hier ein Forum oder eine Abstimmungsplattform...

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 06:00

könnte dann gleich auch die nörgelnden nichtraucher absaugen... und alle probleme wären beseitigt zwinkern

lädt ...
melden
simi47777 (2.007 Kommentare)
am 24.08.2009 09:30

auf jeden Fall sollten statt der Nichtraucher die Raucher abgesaugt werden (= Richtung grossen Raucherraum --> da können sich diese dann gegenseitig vergiften). Dann wäre dieses eine Problem gelöst.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 24.08.2009 05:39

50 schwebende Verfahren. Wer macht da Hexenjagd auf die Lokale oder auf die PLUS CITY? Das ist sehr bedenklich.

lädt ...
melden
rodneycs (123 Kommentare)
am 24.08.2009 02:52

All smoking in places of work MUST be banned throuhout the EU as most civilised countries in the EU have banned it already. Here is yet another reason not to go to Plus City until there is a total smoking ban there.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen