Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

SPÖ und FPÖ beschließen Linzer Stadtwache ab 1. September

Von Von Erhard Gstötttner, 23. März 2010, 00:04 Uhr

LINZ. Linz bekommt am 1. September eine Stadtwache. Der Name der städtischen Firma klingt eher harmlos „Ordnungsdienst der Stadt Linz“.

Darauf einigten sich gestern SPÖ und FPÖ im Sicherheitsausschuss des Linzer Gemeinderates. Die SP, die im Wahlkampf strikt gegen eine Stadtwache war, wollte private Firmen mit der Aufgabe betrauen. Die FPÖ war zunächst für eine Stadtwache aus Magistratsbediensteten. Gestern einigten sich SPÖ und FPÖ auf einen Kompromiss: Die Stadt gründet eine eigene Firma mit dem Namen „Ordnungsdienst der Stadt Linz“.

Aufgabe wird vor allem die Überwachung städtischer Vorschriften für Sauberkeit, Straßenmusikanten und Bettler sein. In Betrieb geht die Firma am 1. September. Zunächst 18 Mitarbeiter werden an allen sieben Tagen der Woche im Zwei-Schicht-Betrieb von 8.30 bis 24 Uhr im Einsatz sein.

1,5 Millionen Euro

Im neuen Jahr wird der Personalstand auf 30 aufgestockt. Die Kosten pro Jahr werden laut dem für den Ordnungsdienst zuständigen Stadtrat Detlef Wimmer an die 1,5 Millionen Euro pro Jahr betragen.

Gegen den Ordnungsdienst stimmten ÖVP und Grüne. Begründung der ÖVP: Die Mitarbeiter müssten direkt beim Magistrat angestellt werden. Laut einer von der ÖVP in Auftrag gegebenen Umfrage des Imas-Instituts wollen dies auch 53 Prozent der Linzer.

Die Grünen lehnen den Ordnungsdienst aus grundsätzlichen Erwägungen ab. Mit dem für den Ordnungsdienst nötigen Geld sollte die Stadt Sozialarbeiter einsetzen, fordern die Grünen.

Ihr erstes Ziel erreicht hat mittlerweile die Bürgerinitiative „Linz braucht keine Stadtwache“.

Sie wird diese Woche bei der Stadt ihre Initiative einreichen, für die 800 Unterschriften nötig sind, aber schon 1000 gesammelt wurden. Die Stadt muss nach einer Prüfung der Unterschriften die Initiative öffentlich auflegen. Unterschreiben mindestens 3000 Wahlberechtigte, muss der Gemeinderat den Antrag behandeln.

Mehr im Internet: www.nachrichten.at/linz

mehr aus Oberösterreich

1.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Trafikräuber in Altheim

Jakob Selinger: Energiewende mit Virtual-Reality-Brille

Die Akte Reinanke: ein Fisch im Netz zu vieler Interessen

Ein Reigen aus Regen, Wolken und Sonnenschein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

50  Kommentare
50  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ahuber (126 Kommentare)
am 23.03.2010 22:18

.... wäre sich um das "Gesindel" am Linzer Taubenmarkt zu kümmern. Erst heute wieder schlägerte sich dieses asoziale Pack wieder und zog eine unschuldige, ältere Frau mit hinein!

lädt ...
melden
wien3 (4.596 Kommentare)
am 23.04.2010 02:17

ich glaube solchene einsätze sind keine Aufträge für eine Stadtwache, ansonstens gibt's bald einige Verletzungen, entweder bei randalierende Sheriffs, oder in der Bevöklerung.

Eben deshalb wollen sehr viel KEIN hilfssheriffs. Sie vergessen so schnell unter druck das' kei' ausgebildete Polizisten sind und keine Verhaftungen durchführen dürfen. Auch zuschlagen kuonnte zivilrechtliche folgen haben, außer Sie werden vom Gesetz geschützt, dann haben's freie bahn zuzuschlagen, und weils nicht bewaffnet sind, werden genug besoffenen zurückschlagen.

Ich sehe nur Chaos wenn die Sheriffs so eingesetzt werden.

lädt ...
melden
eulenauge (19.448 Kommentare)
am 23.04.2010 05:48

in Gottes eigenem Republikanerland, noch halbwegs vernünftige, ja liberale Stimmen?

Mußt Du Dich nicht täglich gegen den Vorwurf wehren, ein warmduschendes liberales Weichei zu sein?

lädt ...
melden
Internerdhoernchen (4.967 Kommentare)
am 23.04.2010 09:22

Das glaube ich dir nicht!

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.04.2010 10:50

... und die penetrante Fragerei ... zwinkern

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 23.03.2010 15:08

ich habe geglaubt, es geht um die stadtwache oder wie immer man diesen verein nennen will - nein, ein grosser irrtum - es geht um die sicherheit im iran traurig

na, wir haben probleme grinsen

lädt ...
melden
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 23.03.2010 12:50

Es verwundert mich, wie unsachlich und teils paranoid die Bildung dieser 18-30-Personen-Truppe von manchen Bürgern gesehen wird. Die einen fühlen sich in das Jahr 34 versetzt, wo Militär, Heimwehr, Schutzbund u.a. paramilitärische "Truppen" aufeinander losgegangen sind, die anderen glauben, SR Wimmer bilde sich eine private, rechte "Schutzstaffel" heran, und weil er ein "Rechter Blauer" ist, ist das sowieso eine Art SS etc. etc. Nüchtern betrachtet ist es so: Im Zusammenleben vieler Menschen muss es regeln geben und (leider) muss es auch jemanden geben, der die Einhaltung dieser überwacht und falls Nötig Sanktionen setzt, wenn die Regeln verletzt werden. Das sage ich als betont linker und liberaler Mensch. Aber die eigene Freiheit endet nun mal dort, wo andere beeinträchtigt werden.

Fakt ist: Die Stadt Linz hat viele Beamte, die sich um Regeln kümmern, von Lokalsperrzeiten über Hygienestandards, Tierhaltung etc. etc. Wegen keiner dieser Beamter wird ein TAMTAM gemacht.

lädt ...
melden
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 23.03.2010 12:55

Alle finden die Kontrollorgane richtig und notwendig, keiner will sie abschaffen. Es gibt noch andere Regeln im öffentlichen Raum, die nicht recht eingehalten werden. Da geht es um Sicherheit (WÄRE primär Bundesaufgabe, sprich der POLIZEI). Leider kann/will diese Polizei nicht alle ihren Aufgaben effektiv erfüllen (das finde ich schlimm). Und dann gibt es Ordnungs/Sauberkeitaufgaben vom Mist wegwerfen, über die Hundeleinenpflicht bis zu Hundeexkrementen. Da gibt es Aufgaben, die primär von der Stadt zu erledigen sind, denn es geht um deren Eigentum und Sauberkeit. UND: Leider ist eine bessere Überwachung und Sanktionen dringend nötig. Manche Mitbürger kennen wenig Achtung und Rücksichtnahme, zerstören Dinge mutwillig, vermüllen die Parks und verursachen riesigen Sanierungskosten für uns ALLE (und laufend). Im Sinne aller sollte die Stadt deshalb ihr Eigentum besser überwachen und die schwärzesten Schafe auch, wenn Abmahnen nichts hilft, bestrafen. Das hat Sinn und Zweck.

lädt ...
melden
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 23.03.2010 13:00

Und den Sinn und Zweck einer städtischen Ordnungswache kann man wohl nicht ernsthaft an der Parei des zuständigen Stadtrates festmachen und auch nicht an dessen Kompetenz, dessen Gesinnung und dessen Intelligenz, etc. Wenn das so wäre, könnte man auch viele anderen Agenden manchen roten, grünen, schwarzen Stadträten nicht zugestehen, denn manche haben von ihrem Wirkungsbereich nur sehr wenig Ahnung. Trotzdem hört man nie die Debatte: Reisst alle Sportplätze ab, weil Frau Dolezal... oder sperrt die Museen zu, weil Herr Watzl... Aber bei SR Wimmer schreien alle: Keine Ordnungswache, weil der Wimmer...

Das ist doch nachgerade lächerlich. Also: Weil es in Linz leider ohne Aufsicht nicht recht gut funktioniert, wie wir alle sehen, wenn wir mit offenen Augen durch die Stadt gehen und erleiden, wie manche Mitbürger sich aufführen, und weil das unschön, unzumutbar und sehr teuer kommt, gehört ordnend eingegriffe. Von mir aus MIT Streetworkern UND Ordnungswache etc., aber not tut es!

lädt ...
melden
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 23.03.2010 13:08

Und was die SPÖ Linz betrifft und die Blauen in der Stadtregierung: Wenn BGM Dobusch und seine Partei es in den 20 Jahren, in denen er (teils mit absoluter Mehrheit) an der Macht ist, geschafft hätte, eine wunderbar gedeihliche Atmosphäre, in der sich alle wohl fühlen und rücksichtsvoll und reibungsarm mitsammen umgehen, zu schaffen (ein linkes Paradies sozusagen), DANN wären die Rufe vieler nach MEHR Kontrolle, LAW AND ORDER etc. nicht so stark gewesen, dann wäre auch der Zulauf der Linzer zur nicht gerade glänzenden Stadt-FPÖ (die mich persönlich nicht recht begeistern kann) nicht so stark gewesen. Aber offenbar haben sich starke Probleme und Defizite entwickelt, so dass viele Bürger glauben, die Blauen Rezepte seien besser als die roten. Ob das so sein wird, darf man bezweifeln, aber sicher ist, die Blauen in Linz sind nicht deshalb so stark geworden, weil sie so wahnsinnig gut und strahlend sind, sondern weil die SPÖ Linz viele Probleme lange Zeit schlicht ignoriert hat. LEIDER.

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 17:12

... Dir nahezutreten.
Aber Deine elendlangen Ergüsse gebe ich mir nicht.
-
Was ist Deine Botschaft in Kürze?

lädt ...
melden
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 24.03.2010 14:11

Meine Botschaft in Kürze: Ich kann meine langen Tiraden nicht kürzer fassen, denn es steckt wenig Redundanz darin. Könnte ich es, dann täte ich es. Also lese "man" den ganzen Text oder "man" lasse es bleiben. Leider lassen sich komplexe Themen nicht in 2 Zeilen abhandeln.

lädt ...
melden
Internerdhoernchen (4.967 Kommentare)
am 23.04.2010 09:31

Irgendwo bloggen und einen Link setzen?
Ich vermute, dass du dich gerne selber liest.

lädt ...
melden
Internerdhoernchen (4.967 Kommentare)
am 23.04.2010 09:34

Ich habe die Aktualität des Threads überschätzt. Das Zeugs ist ja schon einen Monat alt und barucht sicher nicht in der Jetztzeit diskutiert zu werden.

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.04.2010 10:56

... und dennoch topaktuell.
Also gleich im aktuellen Thread einen link setzen ...

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.04.2010 10:55

ach je, aktuell ... zwinkern

Irgendwo bloggen und einen Link setzen ist ein guter Vorschlag.
Oder vielleicht hier schreiben, und einen Link in den blog setzen? zwinkern

lädt ...
melden
Internerdhoernchen (4.967 Kommentare)
am 23.04.2010 09:26

Volle Zustimmung!

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 24.03.2010 14:33

... sogar zweimal (jetzt zum Mitstoppen nochmal).

Ich hab dazu genau 2 Minuten 11 Sekunden gebraucht.
Was für eine Zumutung an die Zeit und Lesekompetenz der Forenteilnehmer ... zwinkern

Verstanden hab ich´s auch.
Ich sag aber jetzt nicht, ob ich dir zustimme, sonst glaubt wieder jemand es ist Unsinn, weil ein rechtsgrotesker Volltrottel das auch meint ...

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 23.03.2010 12:16

"Sicherheitsgefühl der LinzerInnen" zu "Überwachung städtischer Vorschriften für Sauberkeit, Straßenmusikanten und Bettler"

Wer fürchtet sich vor StraßenmusikantInnen, BettlerInnen und Hundstrümmerl? Mein Sicherheiutsgefühl wird deshalb sicher nicht erhöht grinsen
Das schmeckt schön langsam nach einer Betriebsgründung für Freunderl! traurig

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:35

Da ist allerdings was dran.

Sagt ein dummschwätziger Einfaltspinsel, der andere Meinungen grundsätzlich für falsch hält zwinkern

Was´s wägt des hat´s!

Die Stadtwache, oder wie immer man sie jetzt nennen wird, ist eine Forderung der FP, die sie durchsetzen konnte, weil sie vom Wähler mit der entsprechenden Macht ausgestattet wurde.
Erreicht hat sie (die FP) das über das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung.

Da schaut es auf den ersten Blick so aus, als würden die Wähler jetzt verraten.

Nur darf ich einwenden, dass es dafür viele Beispiele gibt, zB zu den Studiengebühren.
In der politischen Realität ist halt nicht immer alles genau so durchsetzbar, wie man´s im Wahlk(r)ampf versprochen hat.

Vielleicht sollte man es so sehen: Wahlversprechen zielen auf die absolute Mehrheit ab.
Wenn sich die nicht ausgeht muss man Abstriche machen.

Abgesehen davon, dass sich das Sicherheitsgefühl vieler verbessern wird ...

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:43

Abgesehen davon, dass sich das Sicherheitsgefühl vieler verbessern wird, wenn in Zukunft darauf geachtet wird, dass Hunde angeleint werden.
Das ist aber nur ein kleiner Nebenaspekt.

Das Sicherheitsgefühl wird auf jeden Fall steigen, wenn Leute auf der Straße sind, die nicht wegschauen (können) bei all den kleinen Nebensachen, um die sich die Polizei nicht kümmern kann (nicht dass hier eine falsche Interpretation aufkommt: ich sage nicht, dass die Polizei wegschaut! Sie ist nur nicht da).
Denen die Zivilcourage, die uns abhanden gekommen ist, als Uniform auf den Leib geschneidert ist.

Wenn es zB jemanden gibt, der einschreitet, wenn ein Narrischer an der Bim-Haltestelle die Leute anpflaumt.

---

Was ich nicht verstehe:
Dieses Sicherheitsgefühl wurde doch vielfach als übersteigert bezeichnet: soo arg sei es doch gar nicht.
Dieselben kritisieren jetzt aber, dass auf diese Spatzen nicht mit der Kanone geschossen wird ...

lädt ...
melden
oneo (19.368 Kommentare)
am 23.03.2010 15:17

und viele werden froh darüber sein. also hat die armselige unterschriftenaktion einiger grünpflanzen wenig gebracht. die bögen werden im archiv verwelken oder verstauben.

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 08:55

…, Scheinfirmen zu gründen, damit nach außen der Eindruck eines privaten Unternehmens entsteht. Beispiele dafür gibt ja genug (mywave seinerzeit, BBI Breitbandinfrastruktur GmbH heute – nur zwei Bsp. aus einer Vielzahl von anderen „korrupten“ Konstruktionen).
-
Eine „Gesellschaft“, die zu 100% einem Amt gehört, ist zu 100% ein Amt. An dieser Tatsache kommt niemand herum.
-
In einem Amt wiederum gilt der „blinde Gehorsam des Dienstweges“. Nutznießer dieser Hierarchie-Sklavenhaltung ist der Oberste in der Befehlskette, also der zuständige Landes-, Stadt-, oder Gemeinderat.
-
Der für den „Ordnungsdienst der Stadt Linz“ zuständige Oberbefehlshaber ist ein FPÖ-Mann, Detlef Wimmer. Damit ist die Gefahr, dass Wimmer aus dieser Truppe eine willfährige Kampf-Truppe der FPÖ macht, riesengroß. Deswegen will ich diese Truppe NICHT.
-
Dass die SPÖ hier überhaupt mitmacht, ist eine schallende Ohrfeige ins Gesicht von Sozialdemokraten.

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 08:56

..., und Pazifisten, und Intellektuellen, und..., und ...., und ...

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 10:24

Schon blöd, wenn man sich früher zu weit aus dem Fenster gelehnt hat - und jetzt feststellen muss, was für einen Unsinn man da verzapft hat.

Da muss man natürlich, um den selbstverliebten Nimbus zu wahren, weitere Kritikpunkte finden - die zwar dem widersprechen, was man vorher gesagt hat, aber was solls - die Leute haben ja eh so ein kurzes Gedächtnis.
Hauptsache ein paar Nebelgranaten decken den Rückzug, und man kann sich weiter als der allwissende herbertw wähnen...

Wo sind denn jetzt die SA-ähnlichen Neonazischlägertrupps?
Offensichtlich hat dein Beelzebub Wimmer es ja nicht geschafft, sich den von dir unterstellten Schlägertrupp aufzubauen.
0:1 für den herbertw

Wenn man sich mit solch idiotischen (wo ist schon wieder meine c-Taste?) Aussagen selbst ins unglaubwürdige Abseits stellt, dann sollte man darauf verzichten, da überhaupt noch mitzureden.
Man macht sich nur noch lächerlicher...

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 12:03

... Dein tiefer Unsinn an.
So wie hier.
Jedesmal beschmutzt Du meine Postings. Du bist wie ein Krebsgeschwür!
-
Nur - verstehen tust Du nie etwas!

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 23.03.2010 12:41

er ist und bleibt ein dummschwätziger einfaltspinsel, hat ein weltbild im tunnelblick, wo gerade einmal ein regenwurm durchpaßt. andere meinungen sind grundsätzlich falsch, grotesk - wie er sich ausdrückt - eigentlich schade um die zeit, die man für ihn aufwendet. wir sind alle nicht perfekt, aber so etwas erlebt man selten.

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:23

Dieselbe flegelhafte Ausdrucksweise, dieselbe geifernde Reaktion auf Widerspruch, dasselbe grottige Niveau.

Wer hat denn den Unsinn von den "SA-ähnlichen Neonazischlägertrupps" verzapft?
Wer kräht das seit Anfang dieser Debatte in die Welt hinaus?
Wer hat damit sowas von nicht Recht behalten?

Wer hat also ein Weltbild im Tunnelblick, wer drückt sich grotesk aus?

Und vor allem: wer hält andere Meinungen grundsätzlich für falsch?
Und geht nicht inhaltlich darauf ein, sondern beleidigt Andersmeinende unflätig, nennt sie dumm ...

Das bin nicht ich - schau in den Spiegel, wer neben dir steht...

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 23.03.2010 14:04

von "SA-ähnlichen.........." hab ich nie im leben geschrieben. da verwechselst du etwas. und bei der ausdrucksweise muß ich mich leider auf dasselbe niveau begeben, eine andere sprache verstehen einige leider nicht. nur so viel dazu

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 14:31

Du, mitreden, hast nichts von der SA und von Neonazi-Schlägertrupps geschrieben.
Aber der herbertw, für den du hier so deutlich Partei ergriffen hast (Nachtrag - siehe unten - oder eben nicht).

Meine rhetorischen Fragen haben alle dieselbe Antwort: herbertw
Der hat diesen Unsinn verzapft, wörtlich. Und jetzt kriegt er dafür eine auf den Hosenboden, virtuell zwinkern

Womit ich diese Ausdrucksweise verdient hatte ist mir nicht ganz klar...
...
ACH MENSCH !
Du hattest herbertw gemeint mit dem Einfaltspinsel!
Ich bitte um Entschuldigung, dass ich durch so einen eklatanten Mangel an Lesekompetenz da einen Wirbel reingebracht habe!

Oder war´s doch gegen mich gerichtet?
Ich bin verwirrt ...

---

Dass herbertw diese Ausdrucksweise verdient hätte wäre mir schon klarer.
Aber man sollte trotzdem nicht...

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 23.03.2010 15:29

danke für die aufklärung. es war auch nicht gegen dich gerichtet. kann schon passieren und nehms dir auch nicht krumm. und partei ergreifen für h......da müßte ich schon grenzdebil sein... grinsen (was wir natürlich in seinem untrüglichen auge der allmächtigen weisheit sicher sind......)

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 15:57

Und gut, dass es trotz aller Hitze des Gefechts möglich war, es zu klären.

Es gibt wohl doch einen Unterschied zwischen uns Grenzdebilen und den selbsternannten Wächtern der Intelligenz ... zwinkern

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 17:18

… traten stoeffoe und mitreden als Gast-Clowns auf.
-
Aufgrund der bei der Ausstrahlung der Sendung erreichten Quote wird sich dieses „Drama“ nicht wiederholen.
-
GOTT SEI DANK

lädt ...
melden
hyperinflation (2.534 Kommentare)
am 23.03.2010 20:10

daß du nicht Gastclown bist, hier auf dies elitären Forum!

Nein Herbert, du hast es geschafft im Olymp des Kabaretts aufzutreten und dies auch als herausragende Figur,als Zirkusdirektor!!

Bravo Herbert-wir danken dir für solch Finesse,dies du jeden Tag aufs Neue hervorbringst!

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:48

... ich bin die Therapie!

Nur leider schlägt sie nicht an...

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 17:16

... zu denken geben.
Vielleicht doch die Metastase?

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:49

... von den "SA-ähnlichen Neonazischlägertrupps" verzapft?

Si taciusses ...

lädt ...
melden
ahuber (126 Kommentare)
am 23.03.2010 12:27

........so verbort wie Sie es sind, habe ich noch selten jemanden erlebt. Nur zu Ihrer Info: in deutschen Großstädten hat sich die Arbeit der Stadtwachen hervorragend profiliert. Ach ja, das Argument mit der blauen Kampftruppe ist doch ein Armutszeugnis! Daraus kann ich persönlich schließen, dass Sie nicht ganz bei der Sache sind! In jeder Hinsicht. Aber das weiß hier nun schon jeder.
Einen wunderschönen Tag
Ihr ahuber

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 23.03.2010 12:38

hat sich die Arbeit der Sittenwachen hervorragend profiliert grinsen
Seit wann sind wir Deutsche? traurig
ÖsterreicherInnen sind anders als Deutsche!

lädt ...
melden
ahuber (126 Kommentare)
am 23.03.2010 12:44

In Irans Hauptstädten, dieser Vergleich ist ja krank. Sie sollten wirklich mal darüber nachdenken was Sie von sich geben. Übrigens so unterschiedlich Sind die Deutschen, im Vergleich, zu uns nicht. Aber ich verstehe schon, Ihr geistiger Horizont ist tiefstes Niveau.

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 23.03.2010 13:03

wieder einer, der gleich Gift und Galle spuckt, wenn man/frau etwas gegen seine teutschen Brüder und Schwestern sagt grinsen

lädt ...
melden
ahuber (126 Kommentare)
am 23.03.2010 13:13

Ich weiß nicht wie Sie darauf kommen, aber Sie bestätigen meine "Vorurteile" gerade ein niveauloser Mensch zu sein. Danke zwinkern
Aber immer gleich mit der Rechtskeule zu kommen, ist halt der letzte Anker der absteigenden Linken. Gratulation dazu zwinkern

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:17

Unqualifiziertes Argument!

Nein, wie sind keine Deutschen!
Die Stadtwachen haben sich aber in Österreich eh auch bewährt...

lädt ...
melden
ahuber (126 Kommentare)
am 23.03.2010 13:21

es war ein Vergleich! Wer da schon wieder richtung Naziecke denkt, hat da etwas falsch verstanden, oder möchte es absichtlich hören.

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:47

Aber ein unsachlicher, maßlos übertriebener, nicht mehr nur hinkender, sondern gelähmter.

Ein Vergleich von österreichischen Stadtwachen mit iranischen Sittenwächtern ist ... naja es war ja eh ein grinsen dabei ...

lädt ...
melden
hopfo (2.386 Kommentare)
am 23.03.2010 15:37

ihre Postings nicht grinsen

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 16:00

... die sich wundern, dass es neben ihrer auch noch andere Meinungen geben kann.
Teilweise zumindest.
Die Schübe beschränken sich jetzt aber schon auf einzelne Themen.
ARME ist also doch heilbar - die Therapie schlägt schon an ... zwinkern

lädt ...
melden
stoeffoe (10.776 Kommentare)
am 23.03.2010 13:15

Nicht ganz bei Sinnen!

lädt ...
melden
herbertw (14.515 Kommentare)
am 23.03.2010 17:14

... den Oscar für die Inhalts-freieste Kritik, die ich mir jemals lesen musste.
-
Normalerweise schreiben so etwas nur feste Deppen. Aber Sie?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 23.03.2010 06:47

schläft die stadt linz in der nacht
schichtbetrieb von 8.30 bis 24.00 uhr

weiteres für mich ist ein ordnungsdienst auch
ein sozialarbeiter so wie die polizisten
nur ich will ja den grünen ja nichts erklären

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen