Lade Inhalte...

Aktuelle Meldungen

Welser-Möst: Rückkehr als Dirigent "mit großer Freude"

Von nachrichten.at/apa   06. September 2014 13:29 Uhr

Das Int. Brucknerfest Linz 2014 wartet mit Exklusivem auf
Stardirigent Franz Welser-Möst

WIEN. Der gestern zurückgetretene Generalmusikdirektors der Wiener Staatsoper, Franz Welser-Möst, schließt seine Rückkehr an das Haus als Dirigent keineswegs aus.

"Ich komme als Dirigent mit großer Freude, wenn die künstlerischen Rahmenbedingungen stimmen", erklärt er in der Sendung "Highlights - das Kulturmagazin", die ATV 2 morgen, Sonntag, um 18.55 Uhr ausstrahlt.

Seine Bedingungen präzisiert Welser-Möst im Telefonat mit Franz Zoglauer so: "Wenn die Besetzung nach meinem Geschmack ist, wenn es eine Neuproduktion sein sollte, der Regisseur nach meinem Geschmack ist, wenn die Proben, die ich verlange, mir gegeben werden. Ich muss nicht jemand mögen, um mit ihm zusammenzuarbeiten. Wie heißt es so schön: Allein, es gilt der Kunst. Da haben persönliche Befindlichkeiten keinen Platz."

Als Grund für seinen überraschenden Schritt, der auch das Zurücklegen sämtlicher Dirigate der kommenden Saison beinhaltet, gab er fehlende Strukturen an, die es einem Musikdirektor ermöglichen würden, künstlerisch mitzureden: "Wenn das nicht gewährleistet ist, dann wird das zu einem zunehmenden Problem. Ich hatte das Mitspracherecht vertraglich vereinbart."

Die Wiener Staatsoper hat indes für den morgigen Sonntag zu ihrem bereits zur Tradition gewordenen jährlichen "Tag der offenen Tür" eingeladen. Dabei könne man Proben miterleben, "Requisiten und technische Spezialgeräte begutachten, die Mitarbeiter der Abteilung Maske bei der Herstellung von Perücken beobachten und theatergerechtes Schminken hautnah erfahren", hieß es in einer Aussendung. "Darüber hinaus zeigen die Kostümwerkstätten Originalkostüme beliebter Künstler, das Notenarchiv präsentiert historisches Notenmaterial mit handschriftlichen Eintragungen großer Dirigenten und Komponisten." Den Abschluss bilde eine Technik-Show. Zwei Termine stehen zur Auswahl: 15 bis 17.30 Uhr sowie 18.30 bis 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, wenige restliche Zählkarten sind in der Kassenhalle der Bundestheater erhältlich.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

23  Kommentare expand_more 23  Kommentare expand_less