Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. März 2019, 18:43 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. März 2019, 18:43 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Brexit: May will EU mit Brief von Verschiebung überzeugen

LONDON/BRÜSSEL. Die britische Regierung sucht nach der Ablehnung einer erneuten Abstimmung über ihren Brexit-Deal durch Parlamentspräsident John Bercow nach einem Ausweg aus der Sackgasse. Auch die Europäische Union erwartet dringend eine klare Linie aus London, wie sie am Dienstag deutlich macht.

Kommentare (10)

EuGH erleichtert Abschiebung in andere EU-Länder

LUXEMBURG. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Deutschland die Rückführung von Flüchtlingen in andere …

Kommentare (11)

Brexit: Parlamentssprecher macht May einen Strich durch die Rechnung

Brexit: Parlamentssprecher macht May einen Strich durch die Rechnung

LONDON. Sowohl in London als auch in Brüssel wird heftig über den britischen EU-Austritt gestritten

Kommentare (11)

Maduro verlangt Rücktritt von allen seinen Ministern

Maduro verlangt Rücktritt von allen seinen Ministern

CARACAS. Venezuelas sozialistischer Machthaber Nicolás Maduro hat gestern alle seine Minister zum Rücktritt …

Kasachstans Präsident Nasarbajew kündigt Rücktritt an

ASTANA. Nach fast drei Jahrzehnten an der Staatsspitze hat Kasachstans autoritär regierender Präsident Nursultan Nasarbajew überraschend seinen Rücktritt angekündigt.

Kommentare (2)

18. März 2019

Rechtsextreme Vox stellt Bewunderer Francos als Kandidaten auf

MADRID. In Spanien hat die rechtsextreme Partei Vox zwei Bewunderer des Diktators Franco als Kandidaten für die Parlamentswahl im April aufgestellt.

Weber: "Der Geduldsfaden ist am Reißen"

MÜNCHEN/LONDON. EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber hat das anhaltende britische Hickhack um den Brexit als "Tragödie" bezeichnet und von Großbritannien Klarheit vor der Europawahl Ende Mai gefordert.

Kommentare (9)

Russland stationiert Atombomber auf der Krim

MOSKAU. Russland hat einem Medienbericht zufolge die Stationierung von atomwaffenfähigen Bombern auf der Krim beschlossen.

Kommentare (7)

Dusche

Pariser Polizeipräsident muss nach "Gelbwesten"-Protesten gehen

PARIS. Nach der erneuten Eskalation der Gewalt bei "Gelbwesten"-Protesten wird der Pariser Polizeipräsident Michel Delpuech abgelöst.

Fotogalerie Kommentare (3)

Türkei: 15 Angeklagte wegen "Versuchs zum Sturz der Regierung" verurteilt

ANKARA. In der Türkei sind 15 Angeklagte wegen ihrer Beteiligung an Korruptionsermittlungen gegen das Umfeld des heutigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden.

Kommentare (2)

Venezuelas Staatschef Maduro fordert alle Minister zum Rücktritt auf

CARACAS. Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro hat laut seiner Vizepräsidentin den Rücktritt seines Kabinetts gefordert.

Kommentare (5)

Nach Gewalt: Macron unter Druck

Nach Gewalt: Macron unter Druck

PARIS. Proteste der Gelbwesten-Bewegung waren am Samstag in Paris eskaliert.

Kommentare (39)

"Ruf nach Veränderung" bei Präsidentschaftswahl

BRATISLAVA. Slowakei: Bürgeranwältin in erster Runde klar voran.

17. März 2019

Brexit: May droht Abgeordneten mit langer Verzögerung des Austritts

LONDON. Mit einer Warnung vor einem langfristigen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union hat Premierministerin Theresa May bei den Abgeordneten des Londoner Parlaments um Zustimmung zu ihrem Brexit-Vertrag geworben.

Kommentare (16)

Liberale Caputova gewann erste Runde der slowakischen Präsidentenwahl

BRATISLAVA. Die liberale Anwältin Zuzana Caputova ist bei der slowakischen Präsidentenwahl ihrer Favoritenrolle aus den Umfragen gerecht geworden.

Kommentare (2)

May sucht händeringend nach Unterstützung für Brexit-Deal

LONDON/BRÜSSEL. Wenige Tage vor der geplanten dritten Abstimmung über den Brexit-Deal mit der EU versucht die britische Regierung mit Hochdruck die Widerstände in den eigenen Reihen zu überwinden.

Kommentare (12)

16. März 2019
Palästinenser feuerten Raketen auf Tel Aviv

Palästinenser feuerten Raketen auf Tel Aviv

GAZA. Der Konflikt zwischen militanten Palästinensern im abgeriegelten Gazastreifen und Israel ist erneut gefährlich eskaliert.

Kommentare (5)

Neue CDU-Chefin verliert an Zustimmung

Neue CDU-Chefin verliert an Zustimmung

BERLIN. Dämpfer für CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer: Laut ZDF-"Politbarometer" fiel die 56-Jährige bei den Beliebtheitswerten von Platz vier auf Platz fünf zurück – hinter Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, Kanzlerin Angela Merkel, Grünen-Chef Robert Habeck und SPD-Finanzminister Olaf Scholz.

Kommentare (1)

Orbán fordert

Orbán fordert "starke Führer"

BUDAPEST. Bei den gestrigen Feierlichkeiten zum ungarischen Nationalfeiertag hat Premier Viktor Orbán erneut Kritik an der EU geübt und ein "starkes Europa, starke Nationalstaaten und neue, starke Führer an der Spitze Europas" gefordert.

Kommentare (9)

15. März 2019

Trump legte das erste Veto seiner Amtszeit ein

WASHINGTON. Im Streit um die von ihm angestrebte Mauer an der Grenze zu Mexiko hat US-Präsident Donald Trump das erste Veto seiner Amtszeit eingelegt.

Kommentare (5)

Trump will jüdische Wähler von den Demokraten weglocken

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump setzt beim Kampf um Wählerstimmen auf eine politische Splittergruppe, die um Juden wirbt.

Pompeo zuversichtlich bei Fortsetzung der Atomgespräche mit Pjöngjang

WASHINGTON. US-Außenminister Mike Pompeo hat sich unbeeindruckt von der Drohung Nordkoreas gezeigt, die Atomgespräche mit den USA möglicherweise auszusetzen. "Wir sind hoffnungsvoll, dass wir dieses Gespräch fortsetzen können", sagte Pompeo am Freitag vor Journalisten in Washington.

Kommentare (1)

Fünf Lehren aus dem Brexit-Drama

LONDON. Zwei Wochen vor dem ursprünglich angekündigten EU-Austritt Großbritanniens versinkt das historische Projekt in einem beispiellosen Durcheinander.

Video Kommentare (22)

OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS