Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 15. Dezember 2018, 17:58 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Samstag, 15. Dezember 2018, 17:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Gestorben: Slavko Avsenik, Vater des Trompetenechos

Zumindest eines seiner Lieder dürfte fast jeder kennen: Das "Trompetenecho", die bekannte Titelmelodie der ORF-Sendung "Musikantenstadl".

Gestorben: Slavko Avsenik, Vater des Trompetenechos

Slavko Avsenik (1929–2015) Bild: privat

Sein Komponist, Slavko Avsenik, ist am am Donnerstag in Slowenien gestorben. Der Begründer der Oberkrainer Musik wurde 85 Jahre alt.

1929 im Oberkrainer Begunje (Slowenien) geboren, schlug Avsenik zunächst eine Sport-Karriere ein: Als Skispringer schaffte er es ins Nationalteam des damaligen Jugoslawiens. Im Trio mit dem Gitarristen Mitja Butara und dem Bassisten Borut Finzgar begann 1953 seine offizielle musikalische Laufbahn. Das Spiel auf dem Pianoakkordeon und der Steirischen Harmonika hatte er sich während seiner Militärzeit längst selbst beigebracht.

Mehr als 800 Melodien

Mit seinem Bruder gründete er die Musikgruppe Gorenjski Kvintet. Als Original Oberkrainer (Original Oberkrainer Quintett) wurde das Ensemble international bekannt. Der Oberkrainer-Stil vereint Akkordeon, Trompete, Klarinette, Gitarre und Bariton. Gespielt werden meist 4/8-Polkas, Walzer sowie Märsche, Jazz-Harmonik verlieh den Melodien ihre modernen Zwischentöne. Avsenik komponierte 800 Melodien, das Ensemble verkaufte mehr als 36 Millionen Tonträger.

Anfang der 1990er-Jahre zog sich Slavko Avsenik aus dem Musikbetrieb zurück. Sein Sohn Slavko Junior trat mit den Jungen Original Oberkrainern in seine Fußstapfen, seit 2009 gibt Enkel Saso Avsenik sein musikalisches Erbe auf seine Weise weiter. "Ich bin mit der Musik zu Hause aufgewachsen", erinnerte sich der 23-Jährige in einem OÖN-Gespräch an seine Kindheit. Von seinem Großvater habe er sein Akkordeon bekommen. In Memorium Slavko Avsenik zeigt ORF 2 am Sonntag, 14.05 Uhr, Günter Schilhans Film "Ein Tag in Oberkrain – August Schmölzer trifft Slavko Avsenik".

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Juli 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Wählen Sie ab heute die Ikone der Volkskultur!

15 Kandidaten der OÖNachrichten-Wahl auf nachrichten.at/ikone.

Der Boss, so zärtlich und intim wie nie

Das exzellente Live-Album „Springsteen On Broadway“ zeigt die Rock-Legende in ganz kleinem Rahmen

"Mortal Engines – Krieg der Städte": Ein Film verliert sich im Gigantischen

"Mortal Engines – Krieg der Städte" ist ein Fantasy-Film, dem Kino-Ikone Peter Jackson zu gewaltigem ...

Das Bruckner Orchester hat Weltklasse-Niveau erreicht

Brucknerhaus: Anton Bruckners Fünfte faszinierte mit dem Bruckner Orchester erstmals in der Originalfassung.

Mit abgespecktem Programm und ohne Intendanz in die Zukunft

Die Salzkammergut Festwochen beginnen das Jahresprogramm mit "Frozen Flowers" von 24. Jänner bis 16. März.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS