Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Urlaub zu Ende – Beziehung auch? Hohe Erwartungen zerstören die Liebe

Gemeinsam einsam? Das kann der Anfang vom Ende sein. Bild: Colourbox

Urlaub zu Ende – Beziehung auch? Hohe Erwartungen zerstören die Liebe

Der Linzer Therapeut Klaus Sejkora über Trennung und Neubeginn von großen Lieben.

Von Barbara Rohrhofer, 01. September 2018 - 00:04 Uhr

Sonne, Strand und Streit: Gemeinsamer Urlaub ist nicht immer Erholung, sondern für viele Paare ein ernster Prüfstein in ihrer Beziehung. Das fanden Soziologen der University of Washington heraus. Sie untersuchten Scheidungszahlen aus 14 Jahren und kamen zu dem ernüchternden Ergebnis: Es gibt eine Zeit für alles – auch für Trennungen, und diese ist offenbar Ende August.

Der Linzer Psychologe und Psychotherapeut Klaus Sejkora kann die Daten der Studie bestätigen. "Weihnachten und Urlaub sind die gefährlichsten Zeiten für Paare. Denn in keiner Zeit sind die Erwartungen höher", sagt er. "Dazu kommen die räumliche Nähe und die Sehnsüchte nach Nähe, Beziehung und Sexualität, die oftmals nicht erfüllt werden."

Die Illusion zerbricht

Im gemeinsamen Urlaub zeige sich dann oft, was sich im Alltag ganz gut verbergen lässt: Man hat sich nichts mehr zu sagen, hat keine Möglichkeit zum Rückzug, fühlt sich unverstanden, unerfüllt – die große Illusion von der ewigen Liebe ist zerbrochen.

"Auch in meiner Praxis haben sich in der Vorwoche wieder vier Paare gemeldet, denen das passiert ist", erzählt der Therapeut, der zum Thema "Trennung oder Neubeginn" schon ein Buch geschrieben hat (siehe Kasten rechts). Das Beziehungsende ist dann wie die Quittung einer langen Rechnung.

Wer den Beziehungstod vermeiden möchte, sollte einen Experten aufsuchen. "Man sollte vor einer endgültigen Entscheidung auf jeden Fall die Verletzungen, die passiert sind, aufarbeiten", sagt Klaus Sejkora.

Wer einen Neubeginn wagt, sollte aber auch verstehen, woran die Beziehung wirklich gescheitert ist. Nur dann bestehe die Möglichkeit, dass der Neustart glückt und sich die Verletzungen nicht wiederholen, sagt der Experte.

Die Wurzel des Problems

Aber auch im Fall einer Scheidung sollten die Partner weiterhin an sich arbeiten. "Verfahrene Paarkonflikte haben stets ihren Ursprung in der Vergangenheit der Partner, also in deren Herkunftsfamilien", so die These von Klaus Sejkora, der allen Betroffenen Hoffnung gibt: "Wenn solche alten Verstrickungen erkannt und gelöst sind, gibt es Spielräume für Veränderung."

 

Literaturtipps

Neustart: „Schreibe Dein Leben um“ motivieren der Linzer Therapeut Klaus Sejkora und Coach Henning Schulze in ihrem aktuellen Buch. Thema: Viele Menschen geraten im Lauf ihres Lebens immer wieder an Probleme, die sich scheinbar auf fatale Weise wiederholen. Zufall oder Macht des Schicksals? Die Autoren zeigen, wie man mithilfe der Transaktionsanalyse einschränkende Muster überwinden kann.

Urlaub zu Ende – Beziehung auch? Hohe Erwartungen zerstören die Liebe

Buch: Vom Lebensplan zum Beziehungsraum, Fischer & Gann, 273 Seiten, 20 Euro

 

Loslassen: Der emotionale Rucksack – das sind die schwierigen, verdrängten Gefühle aus der Vergangenheit, die jeder mit sich herumschleppt. Angst, Wut, Trauer, Schmerz und andere mehr. Sie belasten uns im Alltag, in der Beziehung und auch im Job, indem sie zu unangemessenen Reaktionen führen. Wie man mit dem schweren Rucksack heilsam umgehen kann, erklärt Autorin Vivian Dittmar im aktuellen Ratgeber.

Urlaub zu Ende – Beziehung auch? Hohe Erwartungen zerstören die Liebe

Buch: Der emotionale Rucksack, Verlag Kailash, 287 Seiten, 15,50 Euro

 

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 20 + 2?