Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kann Dortmund Real Madrid schlagen?

Von Harald Bartl und Alexander Zambarloukos, 01. Juni 2024, 12:15 Uhr

Heute (21 Uhr) findet in London das Champions- League-Finale statt. Wer hat im größten Klub-Fußballspiel des Jahres das bessere Ende?

Harald Bartl
Harald Bartl
stellvertretender Ressortleiter Sport
PRO
Doktorarbeit

Können Sie sich noch an das „Real Madrid der neunziger Jahre“ erinnern? Damals dominierte Juventus Turin den europäischen Klubfußball ähnlich wie Real in den vergangenen Jahren. Alessandro Del Piero und Zinedine Zidane waren damals ähnliche Lichtgestalten wie Reals Jude Bellingham und Vinicius Junior heute. Und trotzdem war den Juve-Spielern damals nach dem 1:3 im Champions-League-Finale gegen Dortmund auch nach dem Schlusspfiff noch stundenlang schwindlig gewesen. Zumindest habe ich das so in Erinnerung, weil es mir gleichzeitig während meiner Maturareise genauso ergangen ist. Also, Dortmunder: Real zu bezwingen ist keine Matura-, sondern schon eher eine Doktorarbeit. Möglich ist es – ihr seid ein Unikat, kein Plagiat.

Alexander Zambarloukos
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
CONTRA
Schuss ins Knie

Ob die Negativschlagzeilen und der Shitstorm in den sozialen Netzwerken Dortmund beim Showdown im Wembley-Stadion, wo die Schwarz-Gelben 2013 schon einmal ein Champions-League-Finale – damals gegen die Bayern – verloren haben, dienlich sind, ist zu bezweifeln. Der Premium-Sponsordeal mit dem Rüstungskonzern Rheinmetall ließ die Wogen wenig überraschend hochgehen. Das war ein Schuss ins Knie, der auf die Mannschaft abfärbt, die ohnehin über sich hinauswachsen muss, um das „Weiße Ballett“ – mit 14 Titeln Rekord-Triumphator in der „Königsklasse“ – in Schwierigkeiten bringen zu können. Real Madrid setzt sich durch. Vielleicht erst in der 93. oder 122. Minute. Späte Treffer sind die Spezialität der Spanier.

mehr aus Pro & Contra

25.000 Euro für Volljährige?

Pro & Contra: Brauchen wir den Vatertag?

Pro und Contra: Ist die Regierung arbeitsfähig?

Pro&Contra: EM schauen in der Arbeit?

Autor
Harald Bartl
stellvertretender Ressortleiter Sport
Harald Bartl
Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Skepsis (931 Kommentare)
am 02.06.2024 01:32

Nein. 😁

lädt ...
melden
santabag (6.225 Kommentare)
am 02.06.2024 09:52

Im Nachhinein sind sogar die Allerallerdümmsten schlau.

lädt ...
melden
fam.beham@gmx.at (441 Kommentare)
am 01.06.2024 13:46

na ja die täglichen Berichte über Trump, Schilling u die Lustigen vom ORF od Enegie AG waren schon wichtiger, Benkö u Grasser nicht zu vergessen die immer noch gut schlafen, da ist so eine Sportmeldung ja ein Highlight dagegen

lädt ...
melden
meisteral (12.136 Kommentare)
am 01.06.2024 12:26

Der wichtigste Artikel der Woche, danke!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen