Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ein (wiederum) legendärer Abend mit Weinlegenden am Traunsee.

Von Hans Stoll, 02. September 2023, 10:55 Uhr
Im Bild von links.: Franz Pernkopf, Ludwig Neumayer, Franz Netzl, Heidi Schröck, Michael Pernkopf, Karl Lagler und „John“ Nittnaus

Bereits zum 4.Mal veranstaltete die Familie Pernkopf vom Landhotel Grünberg am See den schon legendären Abend mit den heimischen Weinlegenden.

Grünbergwirt Franz Pernkopf konnte bei der Ausgabe 4.0 Winzerpersönlichkeiten begrüßen, die nicht nur bei Weinliebhabern sich große Verdienst erwarben, sondern die allesamt durch ihr Wirken dem Österreichischen Wein zu hohen Ansehen verholfen haben.

Mit dabei war die Charmante Winzerin Heidi Schröck welche aus Rust am Neusiedlersee an den Traunsee angereist ist.  Zusammen mit ihren Zwillingsöhnen produziert sie die schmackhaften Weißweine wie der zum Menü gereichte Furmint. Ihre international beachteten Süßweine wie Beerenauslese und Ruster Ausbruch DAC begeisterten die Gäste speziell zum hervorragenden Dessert und Käsebuffet.

Aus Spitz in der Wachau war Karl Lagler mit Gattin an den Traunsee gekommen. Sein Weg vom Traubenlieferanten zum mehr als anerkannten Spitzenwinzer wurde zusammen mit seinem Interviewpartner Willi Klinger dem begeisterten Publikum näher gebracht. Zur Vorspeise (eine wunderbar zubereitete Kürbisterrine mit Tartar von der geräucherten Bio Entenbrust) wurden sein Grüner Veltliner Smaragd Ried Hinter der Burg und der fulminante Riesling Smaragd der Riede Steinpoarz gereicht.

Ludwig Neumayer aus dem Traisental wiederrum überzeugte die Anwesenden mit Witz und Charme und seiner Philosophie des Weinmachens. Als Nachschluck zur köstlichen Schnittlauchschaumsuppe überzeugte sein Grüner Veltliner „Der Wein vom Stein“ und vor allem auch der Riesling aus der Riede Rothenbart.

Der Göttlesbrunner Winzer Franz Netzl gilt als relaxter Begleiter seiner Rebstöcke, Trauben und seiner Weine. Interviewpartner Philipp Braun entlockte ihm sein klares Bekenntnis zur Hauptrebsorte des Betriebs und des Carnuntum - Gebiets, dem Blauen Zweigelt. Sein reinsortiger Ried Haidacker und die Cuvée Ried Bärnreiser mundeten bestens zum perfekt gegartem Filet vom heimischen Jungrind.

Mehrere großen Fußabdrücke zur Entwicklung des Österreichischen Weins setzte der Golser Top Winzer Hans „John“ Nittnaus. Ob Leithaberg Terroirweine oder die international bekannte Marke Pannobile, Hans Nittnaus darf als Vater dieser renommierten Weine betrachtet werden. Sein Chardonnay vom Leithaberg (Ried Joiser Berschmallister) hält locker mit den internationalen Größen aus dem Burgund mit. Die Roten Flaggschiffweine Blaufränkisch Lange Ohn und die Cuvée Comondor begeisterten alle anwesenden Gäste. Und wie Franz Pernkopf beim Finale bemerkte: Die 5. Auflage dieses legendären Abends mit den Weinlegenden unseres Landes sollte wohl unbedingt angepeilt werden.

mehr aus Wein-Blog

Lukas Schiefermair – ein oberösterreichischer Winzer mit Leib und Seele

4 Winzer - 4 Gebiete - 1 Idee

Der Walk of Wine: Die kulinarische Entdeckungsreise im westlichen Weinviertel

Winzer des Jahres 2024: Domäne Wachau

Autor
Hans Stoll
Hans Stoll
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gmundnerer (1.145 Kommentare)
am 02.09.2023 15:47

Die Weinabende mit den OÖN sind einfach toll,
die Winzer, das Gasthaus,Hotel,
und die Sommeliers von oÖN, freuen uns auf das nächste mal,

lädt ...
melden
antworten
hast (263 Kommentare)
am 02.09.2023 20:40

Vielen Dank - freut mich/uns sehr! Somit werden wir uns weiteres überlegen! LG Hans Stoll

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen