Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Punsch war gestern: Neues Trend-Getränk

Von Karin Haas, 09. November 2018, 17:33 Uhr
Helen Wu schenkt Neues ein. Bild: haas

Es duftet nach Muskat, Kardamom, Kurkuma, Ingwer, Zimt und Nelken. „.. und es ist auch ein Geheimgewürz dabei“, sagt die Linzer Gastro-Unternehmerin Helen Wu.

Als „Madame Wu“ betreibt sie in der Altstadt 13 seit vielen Jahren ihr Teegeschäft, das immer wieder auch für Neuigkeiten gut ist.

Für heuer hat sie sich eine „Geheimwaffe“ gegen die Punsch-Unseligkeit ausgedacht. Nun muss es nur noch kalt werden.

Chai Masala heißt die dampfende Köstlichkeit, die es auch in puncto Schärfe in sich hat. Die Gewürze werden selbst gemischt, geröstet, mit starkem Schwarztee (Assam) aufgegossen und mit einer kräftigen Dosis Milch vermischt. Honig mildert die Schärfe, die Ingwer und auch schwarzer Pfeffer bringen. Denn schließlich soll das Getränk einheizen. Derzeit wird es in einer Art Testphase fast verschämt und nur an Auserwählte ausgeschenkt. Doch bald wird es stilecht mit indischen Ambiente-Anklängen verkauft werden. Schließlich ist Masala eine indische Gewürzmischung.

mehr aus Was Linz isst ...

Thai-Lokal: Bereits das zweite Weihnachtsgeschäft ist futsch

Früherer p´aa-Chef kocht nun im Mühlviertel auf

Die wunderbare Verwandlung der Schale

Linzer Kult-Bar wird versteigert

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

28  Kommentare
28  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 10.11.2018 22:17

Nette MILF. Aber deswegen ist es noch lange kein "Trend-Getränk", sondern bislang nur eine nicht relevant am Markt platzierte Alternative zum Punsch.

lädt ...
melden
karinhaas (220 Kommentare)
am 10.11.2018 23:30

Bitte was ist eine MILF???
.... ich würde so gerne Ihre Antwort sperren lassen...

lädt ...
melden
scansafatiche (719 Kommentare)
am 11.11.2018 07:50

Das können Sie guten Gewissens tun: ich kannte den Ausdruck auch nicht, habe neugierig gegoogelt, ist etwas ziemlich Vulgäres, möchte ich hier nicht zitieren.

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 11.11.2018 09:08

Tun Sie das, Frau Haas.

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 11.11.2018 09:08

Dein wahrer Charakter...... traurig

lädt ...
melden
loewenfan (5.471 Kommentare)
am 10.11.2018 19:13

ja und getrocknete Zehennägel san a nu drin.
des is des geheime

lädt ...
melden
scansafatiche (719 Kommentare)
am 10.11.2018 17:08

Ich glaube dieses Gebräu wird mir schmecken, muss ich unbedingt probieren, ich mag Gewürztee. Auch gegen Punsch habe ich an sich nichts, leider findet man selten einen guten auf den Christkindlmärkten, meistens ist es picksüßes, Sodbrennen erzeugendes Gesöff.

lädt ...
melden
weinberg93 (16.523 Kommentare)
am 10.11.2018 09:44

Wieder ein neues Xif!

I bleib beim Bier,

lädt ...
melden
snoozeberry (5.016 Kommentare)
am 10.11.2018 14:49

Schade, Gewürztee sollte man probiert haben.

lädt ...
melden
weinberg93 (16.523 Kommentare)
am 10.11.2018 15:12

@snoozeberry
Bitte mich nicht falsch zu verstehen, ich habe nichts gegen Tee und “experimentiere“ auch gelegentlich zu hause mit einer zusätzlichen neuen Zutat.
Wohlgemerkt: Zu hause!

Das beste im Artikel ist für mich der Ausdruck “Punsch-Unseligkeit “ . - Danke, Frau Haas!
Seit vielen Jahren bin ich ich nur enttäuscht von Punsch, Glühwein und auch Glühmost.
Wenn es mich – eh nur in der Gruppe – zu einem Advent-, Weihnachtmarkt o. ä. verschlägt bleibe ich lieber bei Bier oder falls angeboten puren Most.

Ich habe aber grundsätzlich nichts gegen Heißgetränke. Zu hause mache ich mir schon (allerdings selten) einen Glühmost: Ohne (oder minimalst) Zucker, selber Nelken und Zimt dazu (keine Fertigmischung oder Gewürz-Beutel) und ein bisschen sonstiges dazu, was ich hier aber nicht verrate.

lädt ...
melden
karinhaas (220 Kommentare)
am 09.11.2018 23:22

Ich hab‘s schon probiert- schmeckt echt klass!

lädt ...
melden
staatsbuergerin (2.279 Kommentare)
am 10.11.2018 08:34

Also eine "Auserwählte"!

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 10.11.2018 09:03

wenns schon einen Artikel darüber schreibt, wird wohl auch kosten haben dürfen. grinsen

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 10.11.2018 09:20

..hab ich doch glatt ein >sie< unterschlagen..

lädt ...
melden
tomlet (452 Kommentare)
am 09.11.2018 19:21

gegen den Plastikkanisterpunschkonzentrat mit Fusel und Blämbel eine interessante Alternative

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 10.11.2018 09:04

sicher auch genau so preiswert. zwinkern

lädt ...
melden
karinhaas (220 Kommentare)
am 10.11.2018 13:46

Was der Chai Masala kostet? Sicher “preiswerter“ als das Konzentratgesöff. Und ausserdem ist er alkoholfrei!

lädt ...
melden
Prinzessin2506 (3.454 Kommentare)
am 10.11.2018 14:05

Mussten Sie ob des Preises ein Schweigegelübde ablegen? 😉

lädt ...
melden
karinhaas (220 Kommentare)
am 10.11.2018 23:29

.... ist ja noch in der Testphase. Madame Wu überlegt auch noch eine Variante mit Reismilch für LactosevermeiderInnen.

lädt ...
melden
Prinzessin2506 (3.454 Kommentare)
am 10.11.2018 23:36

Dann gibt´s einen Testphasenpreis.
Kann ja nicht sein, dass Madame Wu die exakte Zusammensetzung des Getränkes kennt (mich reizt es, dieses zu probieren), aber sich keine Gedanken um den Verkaufspreis gemacht hätte.
Dann wäre sie dümmer, als ich die Dame für klug halte.

lädt ...
melden
mitreden (28.669 Kommentare)
am 11.11.2018 09:11

ich merke den "feinen Unterschied", liebe Frau Haas, zwischen billig und preiswert. grinsen

lädt ...
melden
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 10.11.2018 22:19

In relevanten Mengen gibt es auch dieses Getränk nur noch vorgebraut im Plastikkanister statt aus dem Mini-Schöpflöffel. Ist bloß eine Frage der Logistik angesichts der Absatzmenge.

lädt ...
melden
kpader (11.506 Kommentare)
am 09.11.2018 18:35

Kotz! Mir ist schon ganz übel!

lädt ...
melden
friedrich.ramesberger@liwest.at (1.192 Kommentare)
am 09.11.2018 18:04

Wieder ein unmögliches Gesöff das die Menschen krank und Depat werden

lädt ...
melden
Milka (2.617 Kommentare)
am 09.11.2018 18:27

Kurkuma, Ingwer, Zimt, Nelken und schwarzer Pfeffer, macht die Menschen eher gesund, als krank.
Eine sehr gute Alternative zum Punsch.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.11.2018 20:17

Meinst Red Bull grinsen

lädt ...
melden
Biene1 (9.628 Kommentare)
am 10.11.2018 15:03

Sag aber jetzt nichts gegen Red Bull, man sollte es heiss probieren zwinkern

lädt ...
melden
weinberg93 (16.523 Kommentare)
am 10.11.2018 15:15

Flüssige Gummibärli heiß genossen?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen