Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wie aus alten Lagerhallen in Asten Wohnbauten wurden

17. September 2022, 00:04 Uhr
WSG-Obmann Stefan Hutter
WSG-Obmann Stefan Hutter Bild: WSG

ASTEN. 300 neue Wohneinheiten auf einem brachliegenden Industriegebiet in Asten: Für dieses Wohnprojekt ist die Wohnungsgenossenschaft WSG mit dem "Erdreich-Preis" des Klimaschutzministeriums ausgezeichnet worden.

"Die Nutzung brachliegender Flächen für den Wohnbau schafft in mehrfacher Hinsicht Mehrwert", sagte WSG-Obmann Stefan Hutter: Es komme zu keiner zusätzlichen Bodenversiegelung für dringend benötigten Wohnraum und führe gleichzeitig zu einer Belebung und Attraktivierung der Ortskerne.

Die Hallen standen zum Teil seit Jahren leer. Die Entwicklungsarbeit, um aus ihnen Wohngebäude im Grünen in Ortskernnähe zu machen, dauerte vier Jahre. Die ersten Einheiten werden 2023 übergeben.

mehr aus Wohnen

Weniger Miete wegen eines Mangels: Brisante Entscheidung des OGH

Umfrage: 85 Prozent der Mieter würden gerne im Eigentum wohnen

So will China die Immobilienkrise in den Griff kriegen

TUI: Wohnungen statt Hotels auf den Kanaren

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen