Lade Inhalte...

Wohnen

Poetische Transparenz

20. März 2021 09:15 Uhr

In Kremstal schuf das Dornbirner Büro Berktold Weber Architekten ein ökologisch optimiertes Einfamilienhaus, das vielfältige Innen- und Außenraumbezüge gestaltet.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Offene Grundrisse und fließende Räume gehören seit rund 100 Jahren zum gestalterischen Repertoire der Architektur. Vorreiter wie Ludwig Mies van der Rohe (1886–1969) propagierten die Idee, dass die Wohnbereiche und -funktionen in einem räumlichen Kontinuum miteinander verbunden werden sollten. Die starre Addition von Einzelräumen wurde ersetzt durch dynamische räumliche Bewegung und eine bis dahin unbekannte Transparenz.