Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Älteste Uni-Bibliothek im deutschen Sprachraum wird modernisiert

17. September 2023, 11:00 Uhr
Älteste Uni-Bibliothek im deutschen Sprachraum wird modernisiert
Der Große Lesesaal der Hauptbibliothek der Universität Wien

Umbau der Hauptbibliothek der Universität Wien und neues Depot in Floridsdorf.

Bis zum Jahr 2027 wird mit der Hauptbibliothek der Universität Wien Österreichs älteste Unibibliothek saniert, modernisiert und neu gestaltet. Das teilte die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) mit. Als Generalplaner für den Umbau der denkmalgeschützten Einrichtung an der Wiener Ringstraße wurde das Architekturbüro Gunther Palme ausgewählt. Der Kostenrahmen für den energieeffizienten Umbau liegt laut BIG-Angaben bei rund 45 Millionen Euro. Die Bibliothek wurde 1365 zusammen mit der Universität gegründet und ist die älteste Uni-Bibliothek im deutschen Sprachraum.

Mehr als doppelt so vielen Benutzern soll das neue Raumkonzept nach Beendigung der Arbeiten 2027 Platz bieten, heißt es. Neu geschaffen wird unter anderem ein alternativer Eingang zum Hauptgebäude direkt zur Bibliothek von der Reichsratsstraße aus. Aus dem zentralen Arkadenhof wird die Entlehnstelle und Erstinformation der Bibliothek erreichbar sein. Von dort gelangen Besucher in eine mehrstöckige Halle, die früher als Büchermagazin genutzt wurde.

Die neuen räumlichen Optionen an der Ringstraße ergeben sich aus der Errichtung des neuen, gemeinsamen Bücherspeichers der Uni Wien, der Technischen Uni Wien, der Uni für angewandte Kunst Wien, der Akademie der bildenden Künste sowie der Geologischen Bundesanstalt auf den Siemensgründen in Wien-Floridsdorf ab Herbst 2023. Dort werden Ende 2024 auf einer Nutzfläche von fast 12.000 Quadratmetern rund 130.000 Laufmeter Bücher Platz finden. 2025 beginnt dann der konkrete Umbau der Hauptbibliothek. Laut den ursprünglichen Plänen aus dem Jahr 1884 war sie auf 500.000 Bücher ausgelegt. Zuletzt sei der Bestand allerdings auf 2,7 Millionen Bände gewachsen – zu viel für das historische Hauptgebäude am Universitätsring.

Älteste Uni-Bibliothek im deutschen Sprachraum wird modernisiert
So wird die Lehrbuchsammlung in Zukunft aussehen. Bild: Atelier Architekt Palme

In der Zeit der Neugestaltung des rund 7600 Quadratmeter großen Traktes wird der Betrieb provisorisch weitergeführt. Das Konzept umfasst dann verschiedene Lautstärkenbereiche, die voneinander getrennt sind, sowie Ausstellungs-, Veranstaltungszonen und Seminarräume.

Mit den Umbauten schaffe man einen "nachhaltigen Wissensraum in den historischen Hallen einer der ältesten Universitäten Europas", wird Bildungsminister Martin Polaschek zitiert. Uni-Wien-Vizerektor Nikolaus Hautsch: "Die Universität soll ein Ort sein, an dem sich Studierende wohlfühlen und an dem sie gut studieren können. Die Erneuerung der Universitätsbibliothek wird einen großen Beitrag dazu leisten."

BIG-Chef Hans-Peter Weiss sieht die Sanierung des Bibliotheks-trakts als den "nächsten wichtigen Schritt bei der Modernisierung des Hauptgebäudes der Universität Wien".

mehr aus Wohnen

Das Straßengesetz und der Streit um die Sachverständigen

Erlöse der Fensterhersteller sanken trotz höherer Preise

Daidalos: Neue ästhetische Positionen, innovative technische Lösungen

Daidalos-Nominierte: Vom Hof bis zur Industrieanlage, von der Schule bis zur Feuerwehr

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen