Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Von Hellmonsödt nach Linz

Von Sabine Neuweg und Alois Peham, 20. April 2012, 00:04 Uhr
Von Hellmonsödt nach Linz
Aussichtsreiche Varianten gibt es auf dem »Wanderweg« von Hellmonsödt nach Linz. Bild: Alois Peham

Auch der diesjährige Frühling, obwohl noch eher zurückhaltend, macht Lust auf eine Wanderung im Grünen. Von hoch oben aus dem Mühlviertel, von Hellmonsödt, wollen wir der Landeshauptstadt entgegenwandern. Dabei gibt es einige interessante Varianten.

Die Fahrt durch den Haselgraben hinauf ist eine gute Einstimmung auf diese Wanderung, die man mit einem Besuch im Freilichtmuseum Pelmberg durchaus zu einer Ganztagesunternehmung ausdehnen kann. Am Marktplatz von Hellmonsödt starten wir die Tour und wandern zunächst entlang der Straße Richtung Oberbairing bis zum Gasthaus Linde.

Ab hier folgt man den Wegweisern Richtung St. Magdalena und erreicht abwärts den Breitlüsser Wald, in den man bald eintaucht. Als erste Variante bietet sich der Abstecher zum Freilichtmuseum Pelmberg mit dem Pelmbergstüberl als Einkehrstation an. Das Museum gibt einen guten Einblick in die bäuerlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen vergangener Zeiten und ist von 1. Mai bis 31. Oktober jeweils am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Zurück am Weg Nr. 160 geht es weiter durch die wohltuende Hügellandschaft. Ein Schild weist zu einer weiteren Einkehrmöglichkeit, dem wunderschön gelegenen Mostbauer Satzinger in Stratreith. Nach Oberwinkl biegt man in einen Feldweg ein und wandert Oberbairing entgegen.

Zwei Möglichkeiten für den weiteren Weg nach Linz stehen ab hier zur Auswahl. Man bleibt auf dem aussichtsreicheren 160er und kommt nach St. Magdalena und weiter zur Straßenbahnhaltestelle in Harbach.

Oder man biegt beim Panwinklerweg in den Silbergrabensteig ein und folgt diesem sehr idyllisch durch die Waldflanken des Haselgrabens entweder hinab zur Haltestelle Jäger im Tal oder weiter bis zum Ende des Steiges in Harbach.

Daten und Fakten

Charakteristik: schöne Wanderung auf Waldwegen und Nebenstraßen, immer wieder Blicke in die herrliche Mühlviertler Landschaft und nach Linz, ab Oberbairing stehen zwei Varianten zur Auswahl
Zeiten & Höhen: Gehzeit: 3 Stunden 30 Minuten, Distanz: 16 km, Höhendifferenz Abstieg: 600 m, Hellmonsödt (825 m) – Oberbairing (645 m) – Linz Harbach (270 m)
Einkehr: Pelmbergstüberl (Mo Ruhetag), Most & Jaus‘n Satzinger (Fr, Sa, So 14–21 Uhr offen), Wirt z’Bairing (Mo Ruhetag, Di ab 16 Uhr geöffnet)
Karten: ÖK-BEV Nr. 4319, Kompass Nr. 202
www.hellmons-ödt.at

GPS-Datei zur Tour:

Download zum Artikel
Download zum Artikel

 

mehr aus Tourentipps

Wandertipp: Waldberge hoch über Weyer

Wandern rund um Steyr

Wintertouren um die Gis

Blick zur Donau & nach Grein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
grummel (4 Kommentare)
am 26.04.2012 13:40

Hallo !
Solltets Ihr mehr Infos übern Satzinger suchen, kann ich www.Mostbauer.com empfehlen (http://Mostbauer.com/Satzinger) .
Da gibts Fotos von die Speisen und vom Hof, kommentare von de gäst...und ausserdem auch eine Suche welech Bauern offen haben im Raum Linz.
Ist halt auf Linz und ASchach and der Steyr beschränkt, aber sonst ganz witzig die Seite...
lG, Christoph

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen