Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fünf-Flüsse-Radtour

Von Sabine Neuweg und Alois Peham, 21. April 2024, 12:03 Uhr
Fünf-Flüsse-Radtour
Der Zusammenfluss von Steyr und Enns in Steyr – klassisches und lohnendes Fotomotiv auf der Tour. Bild: Alois Peham

Im Traunviertel: Die Flüsse Donau, Traun, Enns, Steyr und Krems haben wir auf einer Rundreise mit dem Rad verbunden. Ob in einer, zwei oder drei Etappen, es ist eine Ausfahrt in Regionen mit Geschichte.

Vom Voralpengebiet bis zu den Bergregionen ist man auf dieser abwechslungsreichen Radrunde im Traunviertel unterwegs. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken, und so haben wir diese Tour in drei Abschnitte geteilt. Von Linz über Enns nach Steyr ist eine Fahrt entlang der Flüsse und durch landwirtschaftlich genutzte Regionen in diesem Städtedreieck. Ab Steyr fangen allmählich die Vorberge an, der Radweg bleibt aber in der Nähe des Flusses. Es ist eine Fahrt durch die Geschichte der Eisenindustrie, die durch die genutzte Wasserkraft zur Entwicklung der Region beitrug. In der Gegend um Micheldorf waren es Sensenschmieden, die den Eigentümern, Schwarze Grafen genannt, Wohlstand brachten.

Durch abwechslungsreiche Kulturlandschaften mit den bedeutenden Klöstern Schlierbach und Kremsmünster folgt man dann dem Kremstalradweg, der bei Traun in den städtischen Zentralraum mündet.

Fünf-Flüsse-Radtour
Unterwegs am Steyrtalradweg – bei Steinbach Bild: Alois Peham

Die Radreise beginnen wir in Linz beim Hauptbahnhof. Vom Musiktheater führt ein durchgehender Radweg entlang der Wiener Straße nach Ebelsberg. Ab hier folgt man dem Traunradweg bis zum Kraftwerk Abwinden/Asten. Hierher kommt auch, wer von Urfahr aus dem Donauradweg auf der nördlichen Seite folgt. Weiter geht’s am Donauradweg und dann am Ennsradweg bis Enns. Ein Stopp am schönen Platz mit dem Stadtturm bietet sich an, ehe man weiter den Schildern entlang des Flusses bis nach Steyr folgt. Auch hier darf man sich den historischen Stadtplatz nicht entgehen lassen.

Vorbei an Sensenschmieden

Der zweite Teil unserer Radtour beginnt bei der Mündung der Steyr in die Enns. Gleich zu Beginn führt die Route des Steyrtalradweges durch die historischen Betriebsgebiete der Eisenstadt entlang des Wehrgrabens, dann taucht man ein in die Natur entlang der Steyr. Steinbach ist der nächste Ort mit Geschichte, einst Zentrum der Messererzeugung. In Leonstein lohnt ein Abstecher zum Ensemble des Freilichtmuseums Schmiedleiten, wo man Einblick in die Hochblüte der Sensenerzeugung bekommt.

Fünf-Flüsse-Radtour
Das Jugendstil-Kraftwerk beim Steyrdurchbruch Bild: Alois Peham

Der nächste Höhepunkt entlang der Strecke ist der Blick hinab in die Steyrschlucht mit dem Kraftwerk Steyrdurchbruch aus dem Jahr 1908. Bald darauf verlassen wir den R8 und biegen ein auf den R10, den Kremstalradweg, auf dem wir bald Micheldorf erreichen. Auch hier gab es einst zahlreiche Sensenschmieden. Eine Einkehr beim Gasthaus "Zum Schwarzen Grafen" bringt die Erinnerung an diese Epoche zurück. Der dritte Teil der Radreise folgt dem Verlauf der hier noch als Bächlein plätschernden Krems vorbei an Kirchdorf bis Inzersdorf, mit schönem Blick auf Stift Schlierbach. Wartberg ist der nächste Ort entlang der Krems, ehe man Kremsmünster erreicht. Dominant steht hoch über dem Ort das Stift mit Sternwarte.

Fünf-Flüsse-Radtour
Die Heiligenkreuzkirche bei Micheldorf Bild: Alois Peham

Über Kematen und Neuhofen rollt man schließlich durch Kulturlandschaften weiter, bis bei der Eisenbahnbrücke die Traun erreicht wird. Hier hat man die Qual der Wahl: entweder nach Traun, Ebelsberg oder zurück ins Zentrum von Linz. Dabei folgt man zuerst dem Dammweg bis zur Abzweigung Auwiesen. Vorbei am Sportpark, weiter durch den Wasserwald zur Einhausung, hinab nach Untergaumberg und von dort ins Zentrum.

Infos zur Tour

  • Gesamtdistanz: 163 Kilometer
  • Strecke: Höhenangaben: Linz (260 m) - Enns (281 m) - Steyr (310 m) - Steinbach/Steyr (381 m) - Micheldorf (465 m) - Kremsmünster (345 m) - Neuhofen/Krems (303 m) - Traun (274 m) Linz - Abwinden - Enns - Steyr: 51 km in 3 Stunden, Höhenmeter: 250 auf, 200 ab
    Steyr - Steinbach - Micheldorf: 47 km in 3 - 4 Stunden, Höhenmeter: 450 auf, 350 ab; Micheldorf - Kremsmünster - Traun - Linz: 65 km in 4 Stunden, Höhenmeter: 150 auf, 400 ab

Alle Zeitangaben mit kleinen Pausen und ohne Motor

Download zum Artikel
Download zum Artikel

GPS-Track Steyr - Micheldorf - Steyrtalradweg

ZIP-Datei vom 21.04.2024 (28,68 KB)

herunterladen
Download zum Artikel

GPS-Track Kremstalradweg - Micheldorf - Linz

ZIP-Datei vom 21.04.2024 (38,53 KB)

herunterladen

Ausgangspunkt: Es gibt regelmäßige Zugverbindungen mit Radtransport vom Hauptbahnhof Linz nach Steyr bzw. nach Micheldorf und auch in die jeweilige Gegenrichtung (fahrplan.oebb.at).

Charakteristik: Durchgehend beschilderte Route des oberösterreichischen Radwegenetzes. Von Linz entweder über Ebelsberg am R4-Traunradweg oder am Donauradweg bis zum Kraftwerk Abwinden. Weiter am Donauradweg bis Enghagen und am Ennsradweg bis Steyr. Der R8-Steyrtalradweg beginnt dort am Zusammenfluss von Steyr und Enns.
Kurz vor Klaus verlässt man die Steyr und zweigt in den R10-Kremstalradweg ab. Dieser führt von Micheldorf bis zur Traun bei der Eisenbahnbrücke vor Traun. Weiter ins Zentrum von Traun oder Linz.

Am Wegesrand

Einkehr: Es gibt entlang der Strecke zahlreiche gute Einkehrmöglichkeiten. Hier zwei von uns erprobte Energie-Auftankstationen. Die Route ab Steyr haben wir nach der Anreise mit dem Zug mit einem Frühstück im nahen Café „Das Ufer“ gestartet (dasufer.at).

 Am Wegesrand
Gasthaus „Zum Schwarzen Grafen“ in Micheldorf Bild: Alois Peham

In Micheldorf ist das Gasthaus „Zum Schwarzen Grafen“ ein guter Tipp, vor allem wenn man dort die Etappe beendet (schwarzergraf.at).

Bikeline – Fluss-Radwege Oberösterreich: In Oberösterreich gibt es viele Flussradwege, die es wert sind, befahren zu werden. Dieses Radtourenbuch beschreibt die Routen durch alle längeren Flusstäler Oberösterreichs.

Fünf-Flüsse-Radtour
Bild: Verlag

Es enthält Karten, Routenbeschreibungen, Sehenswürdigkeiten sowie ein Übernachtungsverzeichnis mit allen notwendigen Informationen. Verlag Esterbauer (esterbauer.com), 14,90 Euro

mehr aus Tourentipps

Hoch hinaus über Steinbach am Ziehberg

Schärding für Wandervögel

Skitouren rund um die Loseralm

Inselwege rund um Veli Losinj

Autorin
Sabine Neuweg
Autor
Alois Peham
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
e-conomix (1 Kommentare)
am 25.04.2024 09:03

Wenn die GPS-Tracks nicht passen (der dritte ist völlig sinnlos) ist leider die ganze Mühe der Autorin umsonst. Schade

lädt ...
melden
antworten
venediga (16 Kommentare)
am 07.05.2024 13:35

Was ist denn da völlig sinnlos? Ich sehe keinen Fehler bei dem track. Bitte keine allgemeinen Statements sondern konkrete Angaben.
Danke.
Alois Peham

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen