Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wie ein Schwimmteich bei Sorgen hilft

Von Valerie Hader, 08. Juli 2023, 10:10 Uhr
Wie ein Schwimmteich bei Sorgen hilft
Der Teich ist das Herzstück im Garten von Christa Sorg in Ried in der Riedmark. Bild: Volker Weihbold

OÖN-Gartenwahl: Zu Besuch im grünen Paradies von Familie Sorg in Ried/Riedmark.

"Sorglos-Oase" haben Christa und Willi Sorg ihr grünes Paradies in Ried in der Riedmark im Mühlviertel getauft. Der Name war naheliegend, stimmt allerdings nicht mehr. "Wir müssen gerade einen Schickssalschlag in der Großfamilie verkraften", sagt die 53-jährige, die als Krankenschwester im Ordensklinikum in Linz arbeitet. Mehr erzählt sie nicht, nur soviel: "Wir erleben gerade aber auch, wie viel Kraft uns die Natur in der schweren Zeit gibt".

Wie ein Schwimmteich bei Sorgen hilft
Die Terrasse ist die "Wellness-Oase" der Familie. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Natur- und Gartenmenschen

Gartenmenschen waren die Sorgs schon immer. Gleich nach der Hochzeit vor 30 Jahren hat das Paar ein Haus gebaut und die Grünfläche rundherum liebevoll gestaltet. Die Eltern von erwachsenen Töchtern (die längst ausgezogen sind) haben schon damals einen Schwimmteich angelegt, der bis heute das Herzstück in ihrem Garten ist. Beide genießen es, im Liegestuhl auf der Terrasse zu entspannen und schwimmen natürlich auch gerne in dem klaren, weichen Wasser. Alles ist Natur, Chemie gibt es keine. "Das Tolle an dem Teich ist, dass man die Jahreszeiten mitkriegt. Im Winter hatten wir früher immer eine dicke Eisschicht, auf der die Kinder eislaufen konnten", erzählt Willi Sorg, der als Glaser arbeitet. Er ist es auch, der die Ideen seiner Frau handwerklich umsetzt.

Wie ein Schwimmteich bei Sorgen hilft
Ehemann Wilhelm „Willi“ unterstützt seine Frau tatkräftig bei der Gartenarbeit. Bild: Volker Weihbold

"Sie ist die Kreative und auch diejenige mit dem grünen Daumen", sagt der 56-Jährige. Neben dem Schwimmteich hat die Familie einen Gemüsegarten, der "gerade groß genug ist, um uns im Sommer mit frischen Lebensmittel zu versorgen. Er macht aber auch nicht so viel Arbeit, dass wir nicht mehr wegfahren könnten." Wenn sie unterwegs sind – beide lieben Berg- und Radtouren – helfen die Töchter aus. Die kommen aber ohnehin gern – und regelmäßig – in Mama und Papas Garten zu Besuch.

Die OÖN Gartenwahl

Jetzt mitmachen! Bewerben Sie sich mit Ihrem Gartenparadies und/oder stimmen Sie für Ihre(n) Favoriten ab!

zur Gartenwahl

mehr aus Garten

Wer hat den schönsten Garten im Land?

Wer hat den schönsten Garten im Land?

AK-Test: Nur 5 von 56 getesteten Bio-Erden enthielten Torf

Lernen von sizilianischen Gärtnern

Autorin
Valerie Hader
Valerie Hader
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
tulipa (3.261 Kommentare)
am 10.07.2023 11:38

Wunderschön! Kompliment!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen