Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Junge leiden immer öfter darunter, einsam zu sein

07. Dezember 2023, 13:47 Uhr
Jugendlicher traurig Depression Gesundheit
Viele Junge schätzen ihre psychische Gesundheit als schlecht ein. Bild: Colourbox

Die psychische Belastung bei den unter 30-Jährigen nimmt laut aktuellen Studien merklich zu.

Einsamkeit ist laut aktuellen Studien bei jungen Erwachsenen besonders gestiegen. Auch der kürzlich präsentierte Austrian Health Report zeigt, dass die psychische Belastung der unter 30-Jährigen merklich höher ist als jene in älteren Bevölkerungsgruppen. Das Gefühl der Einsamkeit kann auf Dauer psychisch und körperlich krank machen.

Die Pandemie und die Teuerung sind laut einer Umfrage der Caritas zwei Faktoren, die zu einer Verschlechterung der Umstände beigetragen haben. Sobald die Einsamkeit chronisch wird – das heißt, nicht nur ein kurzzeitiges Gefühl wegen eines Umzugs oder einer Trennung ist – wirkt sie sich negativ auf die Gesundheit aus. Wer sich immer einsam fühlt, hat ein wesentlich höheres Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen sowie psychische Erkrankungen zu entwickeln.

Lesen Sie auch: 

 

Junge Menschen sind besonders stark betroffen, denn so sind beispielsweise gesunde Rentner oft sozial vernetzter als 18- bis 30-Jährige. Ein Grund dafür könnten die höhere Mobilität und unsichere Lebensentwürfe sein, die für dieses Alter typisch sind.

Laut dem Gesundheitsreport beurteilen nur 29 Prozent der jüngeren Altersgruppe (16- bis 19-Jährige, auch als "Generation Z" bezeichnet) ihre psychische Gesundheit als sehr gut oder gut. Das liegt deutlich unter dem Durchschnitt der Gesamtbevölkerung. 15 Prozent der Jüngeren halten ihren psychischen Gesundheitszustand sogar für schlecht oder sehr schlecht.

mehr aus Gesundheit

Herr Doktor, was tun bei weißem Hautkrebs auf der Nase?

Böse Folgen durch Gürtelrose

HPV-Impfung bald bis 30 kostenlos

Mann ließ sich 217 Mal gegen Covid-19 impfen - Was Forscher herausfanden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

14  Kommentare
14  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 09.12.2023 08:23

Nehmo ihnen das Handy weg! Jammerer.

lädt ...
melden
antworten
mape (8.827 Kommentare)
am 08.12.2023 12:57

Ein Tritt gehört diesen Warmduschern!

lädt ...
melden
antworten
u25 (4.865 Kommentare)
am 08.12.2023 10:44

Kein Wunder bei dem Mist der ihnen in den Medien gezeigt wird

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (7.472 Kommentare)
am 07.12.2023 18:54

Raus in die Wirklichkeit und weg von X, Facebook, Instagram etc.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.188 Kommentare)
am 07.12.2023 15:56

Raus aus der sozialen Medienscheinwelt und persönliche Kontakte pflegen, der Mensch braucht Gesellschaft.

lädt ...
melden
antworten
despina15 (10.052 Kommentare)
am 07.12.2023 16:30

Sport, sich für etwas interessieren,
nicht nur Handy, auf andere zugehen,
aber vor lauter gut, geht es nicht!

lädt ...
melden
antworten
watergate2000 (1.462 Kommentare)
am 07.12.2023 14:47

Junge Menschen von heute, vor allem junge Männer, werden von der Mama verschissen bis zum geht nicht mehr. Mama putzt, Mama kocht, Mama macht einfach alles, damit es ihrem "Burli" gut geht.

Kenne genug, nicht nur junge, sondern auch in meinem Alter (bis 40) Männer, die defakto bindungsunfähig sind, weil sie ihr ganzes Leben von Mama verschissen wurden.

Freilich sind sie dann in gewisser weise einsam!

lädt ...
melden
antworten
transalp (9.894 Kommentare)
am 07.12.2023 15:12

Watergate...
Über Ihre Ausdrucksweise sollten Sie mal nachdenken ("verschissen") 🤔.

lädt ...
melden
antworten
ob-servierer (4.443 Kommentare)
am 07.12.2023 15:38

Diese Ausdrucksweise lernt man von Betriebsräten....

lädt ...
melden
antworten
ob-servierer (4.443 Kommentare)
am 07.12.2023 15:39

.....und Gewerkschaftlern.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.188 Kommentare)
am 07.12.2023 18:28

@Water....
reden sie aus Erfahrung, das was sie beschreiben ist sicher nicht die Regel...

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (1.991 Kommentare)
am 08.12.2023 07:46

"Helikopter-Mamas" meinen es zwar sicher gut mit Ihren Kindern, aber erzielen leider genau das Gegenteil damit (nämlich genau das was Sie beschrieben haben) Ich erinnere mich noch mit schaudern daran, wie mir eine Arbeitskollegin voller Freude erzählt hat, dass Ihr 26 jähriges "Burli" keine Freundin findet, weil er so wählerisch ist,und seine "Zukünftige" sollte aussehen wie die Mama, sich kleiden wie die Mama , und und und......! Das Schlimmste daran war, dass sich die Mama des Burli (also meine Arbeitskollegin) auch noch wahnsinnig darüber gefreut hat.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.188 Kommentare)
am 11.12.2023 12:39

Es soll auch Mütter geben, die sich gar nicht um ihre Kinder kümmern........das ich viel schlimmer 🧐

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (9.509 Kommentare)
am 08.12.2023 18:09

WATERGATE2000, wenn jemand ein Ausdrucksweise pflegt wie Sie hier von Ihnen praktiziert wird, ist soziale Isolation vorprogrammiert.
Ich vermute viele Kontakte dürften Sie auch nicht haben.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen