Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Genuss und Sport: kein Widerspruch!

Von U. Griessl, 13. März 2019, 00:04 Uhr
Genuss und Sport: kein Widerspruch!
Barta-Winkler will Menschen über 40 für Bewegung begeistern. Bild: privat

Wie selbst Menschen über 40, die bisher Bewegungsmuffel waren, Lust auf sportliche Betätigung bekommen, erklärt Gesundheitstrainerin Elisabeth Barta-Winkler.

"Ich bin mit 51 Jahren beweglicher als je zuvor", erzählt Elisabeth Barta-Winkler. Darüber freut sich die Juristin und diplomierte Gesundheitstrainerin aus Linz jedes Mal, wenn sie ihr ganz persönliches sportliches Genussprogramm absolviert und dabei Übungen macht, für die sie sich mit 20 Jahren zu ungelenkig gefühlt hat. "Mein eigener Körper hat mir gezeigt, dass Fitness und Gelenkigkeit keine Frage des Alters sind", sagt Barta-Winkler. Egal wann man beginne, sich sportlich zu betätigen, es sei immer gesund und bewirke stets Positives in Körper und Seele.

Fragt sich nur: Wie schaffen es Menschen, die nie viel von Sport gehalten haben, sich jenseits des Vierzigers doch noch dazu aufzuraffen? "Das ist alles eine Frage der Einstellung", sagt die Gesundheitstrainerin. Wer sich darauf einlasse, seine bisherigen Glaubensmuster neu zu überdenken und einen Perspektivenwechsel zu versuchen, könne sich auch in diesem Alter noch vom Bewegungsmuffel zum Genuss-Sportler entwickeln.

Gelingen könne dies mit speziellen Übungen, die ein sofortiges Wohlgefühl auslösen. Welche das sind, erklärt Barta-Winkler in ihren Genuss-Sport-Kursen und in ihrem Buch "Genuss-Sport 44+", das im Jänner erschienen ist. In letzterem beschreibt sie nicht nur, wie jede Frau ihr ganz persönliches Entspannungsübungs-Programm zusammenstellen kann, sondern auch, welchen Einfluss Hormone, Ernährung, verklebte Faszien und Stress auf Körper und Gesundheit haben.

"Bei meinen Genuss-Programmen geht es nicht darum, sich dreimal wöchentlich körperlich völlig zu verausgaben" sagt Barta -Winkler. "Im Gegenteil, ich möchte damit zeigen, wie man mit Bewegung entspannende Momente erleben kann, die man nicht mehr missen möchte." Dabei lerne man seinen Körper besser kennen und ihn bewusster wahrzunehmen. "Ich arbeite viel mit angenehmen Gefühlen und der Vorstellungskraft, was die einzelnen Übungen in den jeweiligen Körperteilen bewirken", erklärt die Linzerin.

Eine wichtige Rolle spielt bei Barta-Winkler außerdem die Atmung. "Wer bewusst Luft holt und wieder ausatmet, kann seinen Cortisol-Spiegel auf ganz einfache Weise senken und seinen Stress damit reduzieren", sagt sie. Eine besonders simple, aber wirkungsvolle Übung ist folgende: Abwechselnd bewusst etwa sechs Sekunden ausatmen, dann wieder normal einatmen. "Diese Übung kann man immer machen, egal wo man sich befindet, sie entspannt augenblicklich", schwärmt die Gesundheitstrainerin.

Termine und Buchtipp

Vortragsabend: Am Donnerstag, 14. März (19 Uhr), laden die Ernährungswissenschafterin Beate Artes und die Gesundheitstrainerin und Juristin Elisabeth Barta-Winkler zu einem Vortragsabend im Elisana in der Museumstraße 31 a in Linz zu einem Vortragsabend ein, der unter dem Motto „Frauenpower in der Menopause“ steht. Der Eintritt kostet 10 Euro. Anmeldungen unter www.regist24.com

Workshop: Am Samstag, 30. März, veranstaltet Elisabeth Barta-Winkler von 14 bis 17 Uhr im Elisana einen Workshop. Dieser steht unter dem Motto „Sorry Männer – nur für Frauen“. Näheres unter www.gesundheitscoach-linz.at

Buchtipp: Im E-Book „Genuss-Sport 44+“ von Elisabeth Barta-Winkler (14,99 Euro) finden sich viele Übungen, die Wohlbehagen mit Bewegung verbinden.

mehr aus Gesundheit

"Sitzwachen" für demente Patienten

Herr Doktor, sind Vapes besser als Zigaretten?

Schützt Blutgefäße: In diesen Lebensmitteln steckt Vitamin B

Übergewicht führt auch bei Kindern zu Fettleber

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen