Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Die besten Sportarten für ein langes Leben

11. Mai 2022, 09:37 Uhr
Die besten Sportarten für ein langes Leben
Studie mit überraschendem Ergebnis: Tennis führt die Hitliste der lebensverlängernden Sportarten an. Bild: cbx

In Studien schnitten Ballsportarten besser ab als Laufen und Radeln.

Wer Sport treibt, lebt länger. Denn Bewegung stärkt unser Immunsystem, senkt den Bluthochdruck und hält den Körper ganz allgemein in Schwung.

Bisher galt Joggen als prädestinierte Sportart, um sich bis ins hohe Alter fit zu halten. Doch es stellte sich als Irrtum heraus, dass nur die Menschen, die regelmäßig laufen, gute Chancen auf ein langes Leben haben. Das zeigte eine Studie, in der 80.000 britische Männer und Frauen auf ihre Gesundheit und die ausübenden Sportarten untersucht wurden. Demnach überlebten Probanden, die regelmäßig Schlägersportarten wie Tennis oder Badminton spielten, die Jogger.

Dieses Resultat überraschte besonders die internationale Wissenschaftsgruppe, die sich zuvor in der Kopenhagen-City-Heart-Studie mit dem Zusammenhang zwischen Joggen und der Lebensdauer beschäftigt hatte. Die Experten weiteten ihre Untersuchungen aus, um konkret die Effizienz der einzelnen Sportarten zu prüfen. Da sie bereits die Informationen von über 8000 dänischen Männern und Frauen durch die Joggingstudie hatten, griffen sie auf diese Datenbank zurück.

Die Probanden hatten in einem Zeitraum von 25 Jahren an mehreren Gesundheitschecks teilgenommen und angegeben, welche Sportarten sie regelmäßig ausübten. Die Wissenschaftler untersuchten die Aktivität und die Lebensspanne der Studienteilnehmer. Bei der Auswertung staunten sie jedoch nicht schlecht: Die Probanden, die regelmäßig eine Schlägersportart durchführten, lagen deutlich vorne. Die Hitliste der Bewegungsarten, die sich als lebensverlängernd erwiesen, führte Tennis vor Badminton, Fußball, Radfahren und Joggen an.

mehr aus Gesundheit

Facettenreiche Logopädie

Herr Doktor, was tun bei weißem Hautkrebs auf der Nase?

Mehr als die Hälfte der österreichischen Bevölkerung ist übergewichtig

Plakate am Bahnhof gegen Suizide

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
2020Hallo (4.246 Kommentare)
am 11.05.2022 13:31

Dass halt die Ballschupfer in den Medien bleiben - und der euro weiterhin investiert wird - . ein Österreicher ist nun ja nimmer so weit vorne dabei - Verletzung und dann so gesund? 🙈🙊🙉

lädt ...
melden
antworten
Alga1 (65 Kommentare)
am 11.05.2022 13:12

Das liegt nicht an der Sportart selbst sondern daran, dass Schlägersportarten tendenziell von wohlhabenderen Menschen betrieben werden da teurer und Joggen der Sport der Armen ist. Die längere Lebensdauer entsteht auch wieder nur aus dem eingesetzten Kapital (wie die ausgeübte Sportart). Etwa Vorsorge, Lebensstil (hochwertige Nahrung, weniger körperschindende Arbeit), bessere Therapieleistungen usw. Das mit den Schlägersportarten nennt man Korrelation. Das ist aber keine Kausalität. Pseudowissenschaft vom feinsten.

lädt ...
melden
antworten
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 11.05.2022 10:02

An Boris Becker sieht man, wie gesund der Tennissport ist, wenn man ihn intensiv ausübt. Die einzigen Schlägersport-Profis, die ihren Sport ernsthaft bis ins hohe Alter ausüben können, sind wahrscheinlich Golfer.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen