Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Die Sporthalle in Leonding verwandelte sich am Freitag in eine würdige Bruckner-Stätte

14. April 2024, 19:21 Uhr

Dem Ansfeldener Komponisten zum 200. Geburtstag gratulierten das Leondinger Symphonie Orchester unter der Leitung von Uwe Christian Harrer, die Wiener Sängerknaben und ihr ehemaliges Mitglied,  Schauspieler Fritz Karl, der aus einem Drehbuch seines  ehemaligen Chorleiters  - Uwe Christian Harrer -  las. Mit dabei war auch der Chorus Viennensis aus ehemaligen Wiener Sängerknaben.

Das Programm war dramaturgisch auf den Bezug des Jubilars zur Leondinger Örtlichkeit „Jäger im Kürnberg“ abgestimmt. Hier feierte der 39-Jährige seine Abschlussprüfung, nachdem er bei seinem Lehrer Otto Kitzler die Musik Richard Wagners durch das Studium der Oper „Tannhäuser“ kennen und schätzen gelernt hatte. „Damit begann die Zeit seines freien künstlerischen Schaffens“, liest man auf einer Gedenktafel an der Wand des ehemaligen Gasthauses. Im ersten Teil galt die Ouvertüre in g-moll als Beispiel für Bruckners Werke vor der „Wende“ und die Ouvertüre zu „Tannhäuser“ als Dokument seiner Begeisterung für die „Neue Musik“ in  Formen-, Harmonie - und Instrumentallehre.
Im zweiten Teil stand die symphonischen Messe d-Moll im Mittelpunkt, eines der ersten Zeugnisse für den Kompositionsstil nach dem "Freispruch" am Kürnberg.  In Bruckners oberösterreichischen und Wiener Kosmos eintauchen konnte das Publikum nicht zuletzt dank Roland Froschauers Visualisierung durch Beamer und Leinwände. 

Schauspieler Fritz Karl war in Leonding zu Gast, mit den Wiener Sängerknaben, dem Chorus Viennensis (ehemalige Wiener Sängerknaben) und dem Leondinger Symphonie Orchester unter Uwe Christian Harrer, der beizeiten auch sein Chorleiter war. Bild: Agnes Spachinger
mehr aus Kultur

Ein Ebenseer Glöckler im Asia-Stil und eine neue Farbe namens Traunseeblau

Brigitte Karner: „Die Trauer ist erst viel später gekommen“

20 Jahre Bruckneruni: Akustische Fundstücke

"The Voice of Germany" bekommt neue Coaches

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen