Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Chris Pichler: "Weihnachten bedeutet, dass man wo dazugehört"

Von Herbert Schorn, 10. Dezember 2023, 16:58 Uhr
"Weihnachten bedeutet, dass man wo dazugehört"
Chris Pichler ist als Schauspielerin und Regisseurin gefragt.

Die Schauspielerin ist bei der OÖN-Christkindl-Gala am 14. Dezember im Linzer Schauspielhaus mit humorvollen Texten zur Weihnachtszeit dabei

Die Geschichte einer Familie, die der Weihnachtsgans das Leben schenkt, der Brief eines Buben, der den Weihnachtsmann bittet, seine Schwester auszutauschen: Mit humorvollen Geschichten wird Schauspielerin Chris Pichler die OÖN-Christkindl-Gala am 14. Dezember im Schauspielhaus des Linzer Landestheaters aufheitern. "Ich möchte damit die Leute von ihren Sorgen ablenken und trotzdem zum Nachdenken anregen", sagt Pichler. Denn das ist für sie Aufgabe der Kultur: "Einen Diskurs anregen und gleichzeitig unterhaltsam sein." Jedes gute Stück brauche "Momente, in denen Leute zum Nachdenken angeregt und berührt werden", und gleichzeitig Vergnügliches.

Dass Chris Pichler wie alle Künstler an dem Abend gratis arbeitet, ist für die 54-Jährige nicht selbstverständlich: "Schauspielerin zu sein, ist ein Beruf, der bezahlt werden sollte." Für das OÖN-Christkindl macht sie eine Ausnahme: "Ich sehe die gute Tat, die dahintersteht." Weihnachten hat für Pichler einen hohen Wert. "Ich habe viele Weihnachten allein verbracht", erzählt sie. Später wurde sie oft von Freunden eingeladen. Heute ist sie es, die Freunde, die sonst allein wären, zum gemeinsamen Feiern einlädt: "Weihnachten bedeutet, dass man wo dazugehört. Dass es einen Ort gibt, an dem man willkommen ist."

Aufgewachsen in der Werkstatt

Der Weg zum Theater war für Chris Pichler kein geradliniger. Sie wurde in Linz geboren, ging in Wels zur Schule, als sie zwölf war, zog die Familie nach St. Marien (im Bezirk Linz-Land). Ihr Vater hatte eine Autowerkstatt: "Da bin ich praktisch aufgewachsen. Als Kind fuhr ich dort mit den Rollschuhen herum." Nach der Matura studierte sie Landschaftsökologie, bis ihr Zweifel an dem Beruf kamen. "So suchte ich einen Beruf, der von innen nach außen geht, und kam auf das Schauspiel." Ihre Mutter akzeptierte diesen Entschluss sofort, ihr Vater brauchte etwas länger. Dann wurde er zu ihrem größten Fan: "Er organisierte ganze Reisebusse zu meinen Vorstellungen." Noch heute sitzt, wenn Pichler in Oberösterreich spielt, die halbe Verwandtschaft im Publikum.

Mittlerweile ist Pichler als Hörspielsprecherin, Schauspielerin und Regisseurin gefragt. Daneben konzipiert sie häufig Soloabende über berühmte Frauen, von Romy Schneider über Marilyn Monroe bis zu Kaiserin Sisi. "Sie sind Frauen, die ihr Leben mit Würde und Kraft meisterten. Sie sind trotz aller Schwierigkeiten feminin geblieben und nicht auf die männliche Attitüde ausgewichen." Warum widmet sich Pichler oft Promis? "Wir brauchen öffentliche Personen, an denen wir uns reiben können", sagt sie. "Sie sind beispielhaft und verweisen auf das gesamte Leben."

Die OÖN-Christkindl-Gala

Bei der Gala zugunsten des OÖN-Christkindls sind am 14. Dezember um 19.30 Uhr im Schauspielhaus des Linzer Landestheaters Eric Papilaya, das Landestheater-Tanzensemble (mit einem Ausschnitt aus "Romeo und Julia"), die Musical Theatre Academy, Chris Pichler, Chanda Rule (Gospel), der Hard-Chor, Beda mit Palme und die Munderfinger Goaßlschnalzer dabei.

Unterstützen

Ihre Spende für die OÖN-Christkindl-Aktion

informieren

Alle Fragen und Antworten rund um das Christkindl

Wollen Sie helfen oder brauchen Sie Hilfe? Die wichtigsten Informationen zur Christkindl-Aktion auf einen Blick:

mehr aus Kultur

Auf zum Song Contest! Kaleen sagte Österreich "Adjö"

Burgtheater klagt: Teichtmeister erneut vor Gericht

Book.Traveller: Schüler lasen knapp 20.000 Bücher

800.000 Dollar wert: Verschollene Gitarre John Lennons auf Dachboden gefunden

Autor
Herbert Schorn
Redakteur Kultur und Leben
Herbert Schorn
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen