Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bridget Jones kehrt zum vierten Mal auf die Leinwand zurück

Von nachrichten.at/apa, 10. April 2024, 17:49 Uhr
Renee Zellweger
Renee Zellweger schlüpft wieder in die Rolle von Bridget Jones.  Bild: (APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX)

HOLLYWOOD. Bridget Jones kehrt auf die Leinwand zurück. Neun Jahre nach der letzten Fortsetzung "Bridget Jones' Baby" (2016) soll im Februar 2025 "Bridget Jones: Mad About The Boy" mit Renée Zellweger (54) in ihrer beliebten Hitrolle in die Kinos kommen.

Dies gab die Produktionsfirma Working Title Films am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram bekannt. An Zellwegers Seite spielen die früheren Co-Stars Hugh Grant (63) und Emma Thompson (64) mit, Chiwetel Ejiofor (46) und Leo Woodall (27) kommen neu hinzu. Als Regisseur ist der Brite Michael Morris ("To Leslie") an Bord.

Die romantische Komödie um die frustrierte Single-Frau Bridget Jones war 2001 mit "Schokolade zum Frühstück" auf Anhieb ein großer Kinoerfolg. Der Film basierte auf dem gleichnamigen Buch der britischen Autorin Helen Fielding. Mit "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns" folgte 2004 ein zweiter Kinofilm zu dem turbulenten Leben der pummeligen Antiheldin. Darin stand Bridget erneut zwischen den beiden Männern Mark Darcy (Colin Firth) und Daniel Cleaver (Hugh Grant). Zwölf Jahre später kam mit "Bridget Jones' Baby" Teil 3 in die Kinos. In dieser Folge spielte Patrick Dempsey ("Grey's Anatomy") mit.

Oscar für "Judy"

Mit "Mad About The Boy " (dt. Titel: "Verrückt nach ihm") brachte Fielding 2014 einen weiteren Roman heraus. Darin ist Bridget Jones mittlerweile 51, Mutter zweier Kinder und Witwe. Zellweger hatte zuletzt mit dem Drama "Judy", in dem sie die legendäre Show-Ikone Judy Garland (1922-1969) spielte, großen Erfolg. Der Auftritt brachte der Texanerin 2020 den Oscar als beste Hauptdarstellerin ein. Für ihre Nebenrolle in dem Bürgerkriegsdrama "Unterwegs nach Cold Mountain" hatte sie 2004 ihren ersten Oscar erhalten.

mehr aus Kultur

Bruckners Geburtstag wird mehr als 550 Mal gefeiert

Brigitte Karner: „Die Trauer ist erst viel später gekommen“

"The Voice of Germany" bekommt neue Coaches

Wiener Festwochen: Lächerlicher Aktionismus und gefährliches Larifari

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen